Frage von Arschkekserisch, 114

Wie löse ich diese(n) Schraube/Bolzen?

Meine fußrastenanlage ist bei nem Sturz verbogen und jetz Versuch ich sie abzukriegen. Bis auf die eine Schraube ist sie auch schon so gut wie abmontiert, allerdings weiß ich nicht wie ich sie da rauskriegen soll, weil ich nicht weiß, ob sie ein durchgehendes Gewinde hat und deßhalb rausgedreht werden muss, oder ob sie einfach nur durchgesteckt wurde und somit rausgedrückt werden kann. Ich hab beides versucht, wollte aber nicht zu brachial vorgehen um sie nicht zu beschädigen. Anbei ein Bild damit ihr wisst welche Schraube ich meine.

P.s.: es handelt sich um eine Yamaha virago 535

Antwort
von Bonny2, 62

Sieht aus wie Stehbolzen auf jeder Seite. Die stecken in „Sacklöcher“. Schraube auf einen der beiden Bolzen zwei Muttern und “kontere“ sie gegeneinander. Nun setze auf den Muttern ein Ringschlüssel an und versuche den Bolzen herauszudrehen. Manchmal helfen auch ein paar vorsichtige Hammerschläge auf den Schlüssel (nicht auf den anderen Ring, sondern am Griffstück).

Sollte das Stück tatsächlich durchgehend sein, was ich nicht glaube, dann siehst Du es da dran dass sich das andere Ende mit dreht. Dann wird es einfach. Mit drehenden Bewegungen lösen und durchstecken. Denke nicht mal daran es warm zu machen. Du würdest alles erwärmen und dann sitzt es richtig fest (Passung). Öl bringt auch nichts. Wie soll es in den Gewindegängen reinlaufen? Viel Erfolg. Gruß Bonny





Antwort
von chapp, 29

Ich tippe mal darauf, dass das ein durchgehender Bolzen mit je einer Mutter an beiden Enden ist. Wie es aussieht, lässt der sich nur auf die - in Fahrtrichtung gesehen - linke Seite ziehen. Rechts blockiert das Motorgehäuse. Steck auf den überstehenden Bolzen eine oder zwei größere Muttern (12er müssten genügen). Das gewinde muss noch 3-4 Gewindegänge vorstehen. Dann schraubst du die Original mutter drauf und drehst sie fest. Dabei muss sich der Bolzen aus dem Gehäuse ziehen. Wenn du den Bolzen ca 1-2 cm heraussen hast, Mutter abdrehen und eine weitere 12er Mutter draufschieben und den Vorgang wiederholen, bis sich der Bolzen aus dem Gehäuse ziehen lässt.

Antwort
von 19ht47, 39

Ich vermute, wie Bonny, dass es sich um Stehbolzen handelt.

Da Du keine Angaben über das Motorrad gemacht hast, kann ich Dir nur raten, Dich mal bei einem Händler zu informieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten