Frage von Chadischa2, 125

Wie lange dauert der A1 Führerschein in Österreich,und is er schwierig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von puch37, 85

So mal was zum durchlesen für dich;

http://www.fahrschule-rainer.at/intensivkurse-a-b-l17-moped-1040wien/fuehrersche...

Kommentar von puch37 ,

und anbei noch paar Fragen für dich,

http://www.fuerboeck.at/theoriepruefung/fragenkatalog/

Antwort
von DennisHondaCBR, 125

Ich nehme mal an der ist genau gleich wie in Deutschland. Ich habe meinen selber erst diesen Monat bekommen. Man kann ihn bestimmt innerhalb von 3-4 Wochen schaffen, dazu muss man aber wirklich gut sein! Wenn du noch kein Mofa oder roller gefahren bist, würde ich mir lieber etwas mehr Zeit lassen, denn ich bin mir selber bei einigen Situationen im Straßenverkehr unsicher. Und ich hatte 24 Stunden. Der Fahrlehrer meinte, dass 30 Stunden Standart sind.

Kommentar von Mankalita2 ,

30 Stunden Standard? Danke für den Witz am Morgen!

Ich bin - vor ich den A (offen, war schon ein "großes Mädchen") gemacht habe noch nichts gefahren, weder Mofa noch Roller noch sonst was und habe im zarten Alter von 40 Jahren 18 Stunden gebraucht... an meiner Fahrschule (und die würde ich für eine Zweiradausbildung niemandem empfehlen) lag der Schnitt bei 20 - 24 Stunden. Bei der Fahrschule meiner Söhne, deren Ausbildung nach meinen Erfahrungen dann in einer anderen Fahrschule stattfand, lag der Schnitt bei 18 - 22 Stunden....

Aber weder du noch ich sind ein Maßstab! Es liegt zum einem am Ausbilder, wie gut er sein "Handwerk" versteht und zum anderem am Fahrschüler, an jedem einzelnen, daran wieviel Talent ein Fahrschüler mitbringt, aber natürlich auch daran, wie sehr jemand will, wie entschlossen jemand ist (wobei "talentfreie" Menschen noch so sehr wollen können, hilft dann auch nicht viel).

Antwort
von tomtom41, 72

Naja - kommt wohl auch darauf an wie ausgelastet die Fahrschule ist. Ich meine mich zu erinnern, das es bei mir auch mindestens 2 Monate gedauert hat - nicht weil es viele Stunden waren, sondern weil man erst einmal einen Termin für so eine Fahrstunde bekommen musste...
Das ist zwar ewig her, aber das Problem wird wohl universell sein und auf Dauer bestehen...

Antwort
von geoka, 95

Der Erwerb des Führerscheins ist exakt so schwierig wie gut dein Bankkonto gefüllt ist und Du Talent hast ;-)

Antwort
von Kaheiro, 80

Wenn Du gut bist,Pflichtstunden und das war es dann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten