Frage von nagelpilzotto, 60

Wie entfernt man am besten eine Schraube dessen Imbuseinlaß nicht mehr greift?

Wollte die Motorabdeckung von meiner Honda Transalp entfernen. Die seitliche Schraube lies sich mitteln einem Imbusschlüssel problemlos öffnen. Die vordere Schraube war so stark festgedreht, daß der Imbusschlüssel irgendwann verkantete und durchdrehte. Nun faßt der Imbusschlüssel nicht mehr und ich kann die Motorabdeckung leider nicht abnehmen. Habe die Schraube nun mit W-40 eingesprüht. Mit der Hoffnung, daß sie sich etwas löst. Habe nun keine Idee, wie ich die Schraube lösen soll. Habt Ihr vielleicht irgendwelche Ideen? Viele Grüße Liborio.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von geoka, 31

Wie bereits Effigies schrieb, nimm Torx, keine Schlitz oder Kreuz! Durch die mehrfache Verzahnung bei Torx erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass man die Schraube soweit lösen kann.

Wenn das nicht funktioniert, dann käme nur noch ein Linksausdreher bzw. Ausbohren und Gewinde nachschneiden in Frage.

Kommentar von nagelpilzotto ,

Herzlichen Dank. Das mit dem Torx hat funktioniert. Habe nun ein Problem weniger, dank Dir! Danke!

Kommentar von geoka ,

Der erste Hinweis auf den Torx kam in den Antworten von Effigies ;-)

Kommentar von Effigies ,

thx

Antwort
von Effigies, 46

Nimmst eine stabile Torxnuss (1/2") die grade so knapp nicht hinein passt und prügelst die mitm Hammer in den Innensechskant. 

Damit geht die Schraube 1x auf.

Antwort
von chapp, 38

Ist die Schraube bündig im Gehäuse oder steht sie noch ein paar mm vor?. Wenn ja, dann kannst du sie vielleich mit einer Wasserpumpen - oder Gripzange fassen. Damit solltest du sie losdrehen können.

Kommentar von fritzdacat ,

ja, die gute alte Gripzange wäre auch meine erste Idee gewesen.

Kommentar von nagelpilzotto ,

Zwischen Schraube und Motorschutz ist ein Zwischenstück aus Kunststoff, etwa 2 mm. Die Idee mit der Gripzange finde ich gut. Danke! ...habe mir schon mal 3 neue Schrauben bestellt. 4,80€/Stück ganz schön happig, aber was sein muss muss sein. 

Kommentar von haudegen ,

Dann wär ich an deiner stelle ma zur nächsten schlosserei gelatscht und hät die leut da ma nach passenden schrauben gefragt. Die kriegste da entweder umsonst oder für nen kleinen obulus. Arbeite nämlich selbst in einer

Kommentar von Effigies ,

Ich kauf die hier in guter Inox-Qualität bei Bauhaus. Preis/Kg  ;o)

Antwort
von haudegen, 26

Du kannst die schraube vereisen damit sie schrumpft und leichter auszudrehen ist, du kannst sie rausbohrdn und das gewinde neu schneiden, du hättest vorher aufhören sollen mit gewalt das teil zu lösen und nen schlagschrauber von louis dafür nehmen können, du kannst den inbusschlüssel festschweißen lassen und es dann versuchen, es gibt extra son kleber der aushärtet während der schlüssel drin steckt um besseren formschluss zu haben, du kannst versuchen ne zange zu nehmen oder den kopf einschneiden sodass ein schlitzschraubendreher reinpasst oder den kopf abtrennen und später dann das gewindereststück per hand rsusdrehen. Soviele möglichkeiten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten