Frage von mg321, 177

Welches Motorrad bis 48 PS?

Hallo Community,
Ich mache zurzeit den A2-Führerschein und bin gerade am überlegen, welches Motorrad später am besten für mich geeingnet wäre. Ich selbst bin ca 1,75 m groß. Nach ausführlicher Überlegung und Recherche wären meine beiden Favoriten eine Suzuki GS 500 E (am liebsten das Modell ab 2001) oder eine BMW F650 ST. Nun meine Frage: Welche der beiden Maschinen würdet ihr eher empfehlen? Wichtig sind mir hierbei nicht Beschleunigung oder Top Speed. Auf der Landstraße wird sowieso nur höchstens 100 plus Tachotoleranz gefahren. Viel wichtiger sind mir hierbei Handlichkeit, Zuverlässigkeit, Qualität und Sicherheit. Natürlich bin ich auch für andere Modellvorschläge offen, solang das Modell über 25 PS hat und unter 200 kg wiegt. Ein Preislimit würde ich mal bei 2500€ setzen. Für die Antworten schonmal im Vorraus ein großes Dankeschön.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spider, 99

Die BMW F 650 ist schon ein sehr geeignetes Motorrad. In die selbe Richtung zielen - mit anderer Motorcharakteristik die Suzuki SV 650, siehe auch http://www.svrider.com/forum/ ,

oder die Kawasaki Versys 650.

Hast Du schon mal an die Honda Transalp 650gedacht?

Alles Maschinen zum Touren mit aufrechter Haltung, gutmütig, aber flott und sehr handlich. Eine Sitzprobe läßt sich nicht vermeiden, ob Du Dich auf den Motorrädern wohl fühlst.

Viel Erfolg.

Kommentar von mg321 ,

Danke für die Antwort. An die Suzuki SV 650 hab ich auch schon gedacht, besonders als Naked Bike würde mir die schon zusagen. Müsste halt wie alle 3 gedrosselt werden. Die Kawasaki liegt etwas über meinem preislichen Limit, da ist das Angebot in meiner Umgebung auch eher mau. Die Honda wäre auch nicht schlecht, ist aber um einiges schwerer und höher als die BMW.

Kommentar von Spider ,

Hey - vielen Dank für's Sternderl :-) .

Ja dann, die Drosselung macht sich bei dieser Motorgattung nicht so arg negativ bemerkbar. Schlimmer ist, wenn die Leistung gut halbiert werden muss - ganz schlecht. Vor allem, wenn das über den Gasanschlag geschieht...

Nicht umsonst sind viele Fahrer von der SV überzeugt. Der Motor ist relativ "unscheinbar", aber in der Summe aller 'Lebenslagen' von Bummeln bis Beschleunigen dennoch begeisternd. Aber das wirst Du ja erst herausfinden,  n a c h d e m  Du eine (SV) Probe gefahren bist ;-) .

Viel Glück und alles Gute, Stefan

Antwort
von Nachbrenner, 128

Warum ziehst dir nicht deine schönen Anzug an, machst ein wichtiges Gesicht und suchst paar Händler auf, nimmst auf verschiedene Modelle
platz und dann merkst schon, wo Du dich wohl fühlen könntest.

Das könnte sogar ein Chopper oder ein Sportler sein. Vielleicht hat er auch was Gebrauchtes zu einem guten Preis und wenn Du das Scheinchen in der Tasche hast, Probefahren.

Grüßle

Kommentar von mg321 ,

Erstmal danke für die Antwort. Probesitzen auf verschiedenen Modellen wär schonmal eine Idee, allein um zu sehen, wie es sich auf nem Naked Bike, ner Chopper usw. sitzt. Muss ich halt schauen, wie es den Händlern passt, wenn da so ein Jungspund kommt und will auf ihren teuren Maschinen Platz nehmen. Mit Gebrauchten beim Händler ging es, jedenfalls bei den Händlern in meiner Nähe, ab Baujahr 2005 und 3500€ los, für mein Budget also zu teuer. Auf die Frage bei einem Händler, ob auch ab und zu ne GS 500 zum Kauf angeboten wird hieß es nur: "Ne GS 500 !? Sowas altes hatten wir schon seit 5 Jahren nicht mehr".

Kommentar von Nachbrenner ,

Also Du musst dich wirklich nicht scheuen, denn gerade die A2 Generation wird doch massiv umworben und Händler leben vom Verkauf der vielen neuen A2 Modelle. Die sind schon zuvorkommend und ich sag dir was.

Als ich vor zehn Jahren meine XJR1300 gekauft habe und dem Händler sagte, muss noch was sparen, werde sie mir zu Weihnachten schenken, meine er Moment, Angebot: ich mache ne Tageszulassung, dann kostet sie nicht mehr 10.999,00€, sondern 8599€ und für den Rest machen wir eine Ratenzahlung von 50€ und nach vier Jahren den Rest bar.

Bumm, das hatte gesessen. Ich schlug 150€ vor und nach drei Tagen fuhr ich sie vom Hof, nie bereut. Wie gesagt, nur zum anschauen stehen die nicht am Hof und dass Du kein Neufahrzeug kaufen willst, musst Du ihnen ja nicht auf die Nase binden. Manche bieten dir einen Zuschuss zum Schein oder ähnliches. Geh ohne Scheu hin, vielleicht auch mit Vater. gehs an.

Kommentar von Nachbrenner ,

Ach und noch was, weil gerade ein depperter Kommentar auf
die MZ Frage rein kam.

Als ich nach 30 Jahren den Wiedereinstieg plante, kannte
ich kaum Modelle, bin zu Harley, BMW Honda und MZ und nur der MZ Händler war muffig, reagiert gereizt auf meine Frage zur 1000er klatschte ein Prospekt auf den Tresen und das war es schon.

Ob der für MZ symptomatisch war, keine Ahnung, nur MZ ist heute zum dritten mal Pleite, wohl endgültig und wenn die Wartung
genauso muffelig ausgeführt wird… hängt schließlich mein Leben von ab. :-I

https://www.motorradfrage.net/frage/warum-ist-mz-pleite-bzw-warum-wird-keine-mz-...

Kommentar von mausekatz ,

Wenn der Vater mitkommt steht einer Probefahrt meist nichts mehr im Wege.

Antwort
von Zauselchen, 30

Ich persönlich fahre die Honda NC 700 X (wurde nur 2012/2013 gebaut), eine Crossover (Mischung zwischen Enduro und Naked Bike), 48 PS, aber super spritzig. Mein Modell hat DCT (dadurch teurer), wiegt 228 kg. Automatik fahren ist einfach nur geil! Man hat sich super schnell daran gewöhnt. Schau sie Dir mal an.

Antwort
von deralte, 124

Die von dir genannten Attribute treffen auf die GS 500 (E) zu, aber die "Qualität" musst du streichen. Der Rahmen, besonders im Bereich des Lenkkopfes sowie die einteilige Auspuffanlage neigen zur hemmungslosen Korrosion.

Kommentar von mg321 ,

Danke für die Antwort. Starke Korrosion wäre eher suboptimal. Weißt du, ob es das Problem auch bei dem Modell nach Baujahr 2001 gibt?

Kommentar von deralte ,

Das Problem ist in allen Baujahren vorhanden.

Antwort
von Kaheiro, 109

Da kannst du dich mal durchlesen.https://www.motorradfrage.net/tag/kaufberatung/1

Kommentar von mg321 ,

Danke.

Antwort
von pkuehnle, 64

Leg Dir doch eine gute alte R65 zu. Die gibt's immer noch günstig und die ist robust.

LG Peter

Kommentar von mg321 ,

Danke für die Antwort. Die BMW wäre sicherlich auch eine gute Alternative, leider sagt mir das Modell aber optisch nicht so zu, wie die Suzuki oder die andere genannte BMW.

Antwort
von patrick097, 3

Honda cbr 300 oder eine gedrosselte Suzuki sv 650

Antwort
von Bonny2, 74

Du machst grade Deinen A2-Führerschein? --- Wer hat Dir die Fahrschule ausgesucht? Wer legt Dir die Kleidung raus, die Du zur Fahrschule anziehst? Schmiert Dir jemand die Pausenbrote? Einer von denen sollte Dir ein Motorrad aussuchen. Die haben mehr Erfahrungen mit Dir als wir, die Dich nicht kennen. ---

Ich kann mit Dir fühlen, wenn man nichts selber entscheiden darf. Ist schon blöd das Leben heutzutage. Auf der Arbeit sagt der Chef was ich machen soll. Zu Hause muss ich auf die Frau hören. Am Wochenende sagt Schwiegermutter wie ich mich verhalten soll. Die Kinder erklären mir wohin mit dem Geld und der Hund zeigt mir den Weg beim Gassi gehen. ---

Nur auf dem Motorrad bin ich frei --- äh, beinahe, wenn die
Polizei nicht wäre. ;-)) Gruß Bonny

Kommentar von deralte ,

Detlef, jetzt übertreibst du aber. Zitat:"Nach ausführlicher Überlegung und Recherche..."

Wie oft liest du das von einem Fragesteller?

Kommentar von mg321 ,

Es geht mir keinesfalls darum, dass ihr mir ein Motorrad raussuchen sollt, das kann und will ich allein. Mit der Frage wollte ich einfach nur Erfahrungsberichte bezüglich der BMW und der Suzuki einholen. Die Suzuki hatte ich schon länger ins Auge gefasst, ich war mir eigentlich fast sicher, dass ich mir die kaufen werde. Die BMW hatte ich auch schon öfters in den Angeboten gesehen, hatte aber gedacht die würde viel mehr als die Suzuki wiegen (hatte gedacht die wiegt so 210 kg). Nun hat ich aber nochmal recherchiert und erfahren, dass die beiden Modelle sich vom Leergewicht her nicht viel nehmen. Da mir die BMW auch sehr gut gefällt, kamen nun also wieder 2 Modelle infrage und da hab ich mich dann entschieden, einfach mal andere zu fragen, welches Modell sie nach den beschriebenen Kriterien für besser erachten. Schlimm wär es gewesen wenn ich geschrieben hätte: "Hey, ich such ein Motorrad bis 48 PS, empfehlt mal was." Ihr sollt mir ja keine Arbeit abnehmen, nur etwas Entscheidungshilfe geben.    

Kommentar von Bonny2 ,

OK, sieht schon anders aus. Dann Sorry. Hättest Du auch so schreiben können. ;-)  ---

Wenn Du hier liest stellst Du fest, dass Fragen in der Art
"Was soll ich mir kaufen falls ich die Führerscheinprüfung bestehe?" oder "Welches Motorrad empfehlt Ihr mir?" ohne Beispiele zu nennen hier fast täglich auftauchen. Fast alle haben keinen Hintergrund. Da wird man dann auch auf Grund von Vorurteilen in der Beantwortung "oberflächlich". :-) Gruß Bonny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten