Frage von caligula, 151

Welche 125er?

Hi Leute, ich habe mal ein wenig rum gestöbert und bin auf die Dealim Rodwin 125 fi gestoßen hat jemand Erfahrung damit? Oder würdet ihr mir eine andere Maschine empfehlen.

Ein bisschen zur meiner Person:

Ich bin ca. 1,90m groß und suche eine tourenmaschiene, also sie sollte bequem sein und keine 2 takter bitte.

Antwort
von MopedTunerAT, 84

Tourenmaschinen im 125er Segment sind selten, habe selber viel Zeit auf der Suche verbraucht (ich bin ja selbst erst 16).

Im Grunde sind die Honda Varadero 125 und die Yamaha TDR125 die einzigen richtigen Tourenmaschinen, wobei die TDR ein 2-Takter ist.

Aber da du bei 125ern sowieso keine Höchstgeschwindigkeiten fährst sind auch Naked Bikes wie die Yamaha MT-125 oder die allseits beliebte Duke zu empfehlen.

Wenns sportlicher sein darf, geht wohl am besten die Honda CBR 125, trotz dem sportlichen design aufrechte und bequeme Sitzposition.

Kommt auch drauf an wie groß deine Touren sein sollen, bei bis 300km geht's mit ner Supermoto oder ner Geländemaschinen wohl auch locker (manch einer bezeichnet sowas ja als "Tour".

Auf was ich aufpassen würde, wäre eine Vmax von mind. 105 km/H, das ständige Überholt werden geht sonst echt auf die Eier.

Hoffe ich konnte helfen.

Kommentar von Nachbrenner ,

No also jetzt aber.

Alles ohne Verkleidung ist erstmal Touren tauglich.

Bei den Sportlern sitzt halt der Lenker tiefer, was schon mal auf Dauer unbequem werden kann.

Mein Lieber, Du arbeitest dich recht gut durch die Materie, aber ne Tour solltest Du halt mal fahren. Nimm ein Zelt mit und los geht’s, packs an.

Ich nenn sie jetzt mal Soft Enduros, die Afrika Twin´s, die V-Strom´s usw. das sind die Geräte, mit denen die Welt umrundet wird.

Grüßle

Kommentar von Nachbrenner ,

Und noch was

1972 bin ich mit einer CZ 175 / 15PS, Zweitakter Vollgastouren vom >1000km pro Tag gefahren. Das Teil hat mich nie im Stich gelassen, nie, Sommers wie Winters, bei allen Wetterlagen.

Das ist jetzt 44 Jahre her. Glaubst Du dass die heutigen Hersteller es nicht mehr drauf haben, was kommunistische Tschechen mit Mangelwirtschaft zuwege brachten?

Kommentar von MopedTunerAT ,

Ich habe auch nicht geschrieben, dass es mit anderen Maschinen nicht möglich ist, alles ist möglich und dass sicher sehr gut.

Er hat aber explizit nach Tourenmaschinen gefragt, darum habe ich es auch in diesem Sinne geschildert.

Wegen den Sportlern.. genau deswegen habe ich nur die CBR genannt, da diese eine aufrechtere Sitzposition besitzt als z.B eine YZF-R.

______

Ne Tour ist mit nen 45er Roller schwer - längste Strecke waren 400km, mehr macht einfach keinen Spaß..

Solang nicht die 1500,- fürn A1 da sind (brauche noch ca. 800,-) wirds schwer.

Ne Maschine stände sogar schon daheim, ne Varadero 125 (vom Vater).

Und noch was, mich freut es, dass du so viel Spaß mit deinem 2-Rad hattest, ich selbst bin ja Fan von "schlichten 2-takt Mopeds", wo man sich draufhockt und losfährt - ohne unendlichen Technik-Schnickschnack. Nur was das mit dem "drauf haben der Firmen" zu tun hat, verstehe ich nicht - habe ich etwa behauptet alle nicht genannten Maschinen sind rollendes Altmetall und nicht für Touren tauglich? Nicht soweit ich wüsste, wie gesagt - er hat eben explizit nach Tourenmaschinen gefragt, nicht nach Tourentauglichen Maschinen.   :-)

Kommentar von puch37 ,

Seinerzeit wurden auch die Motorräder für etwas länger gebaut und man konnte auch mehr selber machen als wie jetzt. Was sind wir jetzt? Eine reine Wegwerfgesellschaft. Man braucht fast für jede Marke bald einen eignen Schlüssel damit man etwas selber machen kann und meist ist es so verbaut damit man nicht hin kommt.

Allein wenn ich daran denke bei meiner V-Strom die Zündkerzen zu wechseln, graust es mir jetzt schon davor, bei zwei kommst leicht hin und bei den anderen zwei kannst alles abnehmen damit man hin kommt, ist die neue Generation.

Antwort
von geoka, 78

Die meisten hier fahren keine 125er. Aus meiner Sicht ist jedes Motorrad letztlich nur so gut wie das Können seines Besitzers oder der Werkstatt. Letztere sind eher rar.

Und anhand anderer Beiträge kannst Dur Dir selber eine Meinung zur Marke bilden: https://www.motorradfrage.net/tag/daelim/1

Antwort
von DarwinDalose, 22

Ganz klar eine Honda Varadero. Habe selber eine seit einem Jahr und hatte noch keinerlei Probleme oder sonstige Scherereien mit ihr kann sie deshalb auch nur weiterempfehlen

Antwort
von Nachbrenner, 56

Also Großer

für Touren wäre für einen Langen die Daystar vermutlich besser oder sowas

http://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/adventure/wr125x.aspx

Auf der Yami Seite sind recht schöne 125er. Für alle heißt es auf zum Händler,

probesitzen!!!

Antwort
von Kaheiro, 52

Für Rasenmäher sind die zuständig,hier fährt der größte Teil Mopeds mit mehr ccm.http://www.125er-forum.de/threads/101489-125ccm-motorrad

Kommentar von Kaheiro ,
Antwort
von haudegen, 45

da finde ich die daelim etwas verkehrt für dein vorhaben speziel was das thema sitzhaltung betrifft. schau lieber nach einer honda varadero. die ist zumindest eher eine tourenmaschine. wie weit wilst du überhaupt fahren ?

Antwort
von puch37, 40

Junge wir fahren Motorräder und keine Spirituskocher, so wie du einen suchst.

Langsam nervt es wenn jeden Tag solche Fragen kommen, zu unserer Zeit haben wir solche Probleme nicht gehabt, da gab es das Nett nicht wo man solche Fragen stellen konnte und ja bei uns in deinen Alter ging´s mal mit 50ccm los, na ja und wenn man noch einen Schein machte dann durften es schon 80ccm sein.

Bewege deinen Hintern zu einen Händler und erkundige dich dort was für dich in Frage kommt und vielleicht darfst du auch gleich mal Probesitzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten