Frage von Bonny2, 187

Weicht Ihr "Gullydeckeln" immer aus?

Resultierend aus einer Antwort stellt sich mir die Frage wie es andere Zweiradfahrer machen. Gemeint ist bei trockner Straße. Bei regennasser Fahrbahn ist die Frage ja überflüssig.

In Berlin haben wir so ein Problem mit den Gullydeckeln. Sehr oft sind die abgesackt und liegen damit tiefer unter der Fahrbahndecke. Meist nicht viel, aber auch nur zwei bis fünf Zentimeter haben ihren "Charme" wenn unerfahrene Zweiradfahrer (alle, nicht nur Motorräder) damit überraschend konfrontiert werden. Es waren aber schon Absenkungen um 10 cm vorgekomen.

Was leider kaum Beachtung bekommt ist die Gefahr, das Autofahrer plötzlich das Steuer rum reißen oder wenn sie darüber fahren die Lenkung einen Schlag bekommt. Ist man mit dem Motorrad neben dem Fahrzeug ............ (die Beschreibung erspare ich mir). Da passieren öfter solche Unfälle.

Ich weiche Gullydeckel bewusst aus und wenn ich es vorher erkenne, bleibe ich hinter den Autos. Einer der Gründe, warum ich bisher den Berliner Straßenverkehr überlebt habe. ---- Es gab aber noch etwas viel schlimmeres. Allerdings wurde eine der Banden (Ostblock) erwischt. Aber leider nicht von den Bikern. An der Festnahme hätte ich mich sehr gerne beteiligt, ---- mit Knüppeln. Die haben nachts die Gullydeckel geklaut und auf Schrottplätzen verkauft. Wenn man nachts in einen offenen Gully fährt, kommen schon "Mordgedanken" auf. Auch so einige Autos wurden so schon "sportlich tiefer gelegt"...... Schadensersatz vom Staat? --- Hi,hi,hi. Zudem die Stadt sparen muss und die Reparatur von Straßenlaternen "sehr entspannt" sieht. Hauptsache auf der "Mülldeponie" des leeren "Schildbürger-Flughafens" brennt die "Disko-Flutlicht-Beleuchtung" für die Hasen. OK, jetzt nicht politisch werden. Ich weiß, was ich diesmal wähle. ----

Mich interessiert es wirklich, ob die "Berliner Biker" aus Erfahrungen ein anderes Verhältnis zu "Gullydeckeln" haben. Kann ja sein, dass in anderen Städten die Stadtverwaltung besser auf seine Bürger aufpasst und die Gullys in Ordnung hält. Gruß Bonny

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tomtom41, 119
Ich weiche nur aus, wenn Gefahr vermutet wird

Mh... Berlin liegt wohl deutlich in Ostdeutschland ;-))

Hier in Teilen vom Ruhrgebiet musst du ohnehin immer genau schauen wo du herfährst... Seit ziemlich genau 25 Jahren werden hier die Straßen durchgängig mit etwas Teer und einer Schüppe Split gewartet^^

Selbst im Auto hast du Grenzerfahrungen: Bin mal mit einem gemieteten Auo (sportlicher Natur) aus Süddeutschland eingetroffen - ich bin kurz nach der Autobahnausfahrt hier angehalten und hab mir Räder und Aufhängungen angesehen, weil ich ersthaft dachte da ist etws kaputt - nee - der war halt nur nicht auf unsere hiesigen Schlaglöcher abgestimmt...

Gullideckel werden hier aber zum Glück eher selten geklaut...

Und um die Frage zu beantworten, wenn es rein geradeaus darüber geht und bremsen voraussichtlich nicht ansteht, weiche ich nicht aus. Rechts und links davon siehts meist ja auch nicht rosig aus^^

Kommentar von Bonny2 ,

Es ist eigentlich nicht schwer: Ständig werde ich "genervt", ich sollte endlich die "hilfreichste Antwort" vergeben. Mache ich immer, aber wie so oft haben alle das Lob verdient. Leider geht es nicht,  daher gebe ich die "hilfreichste Antwort" stellvertretend für alle Antworten auf meiner Frage an das Mitglied, das noch am Wenigsten dieser Belobigung hat. Seine Antwort ist auch sehr gut und hat das Lob auch ehrlich verdient. :-) Gruß Bonny   

Kommentar von tomtom41 ,

..und ich dachte das bild wär so schön gewesen...:-)

Antwort
von Nachbrenner, 63
Ich weiche aus Prinzip aus

Ja, Bonny, ich weiche aus.

Dein zweites Bild erinnert mich an Sizilien. Dort wurden diese Deckel längs eingebaut und gerade so breit, dass ein Rennradreifen exakt rein passte.

Dein viertes Bild erinnert mich an Bratislava. Dort lagen auf einer Hauptstraße auch Straßenbahnschienen und in einer Weiche war kein Straßenbelag, auch keine Warntafel, einfach nichts und meine Frau hat das im letzten Augenblick noch gesehen, sonst wären wir ohne Achsen weiter gefahren.

In der „guten, alten, eisernen Zeit“, war ned wirklich alles besser. Für mich aus dem morbiden Westen, barg das manche Überraschung, z.B. Baustellungsabdeckungen aus Blech oder Bahnübergänge.

Grüßle

Antwort
von FrauElster, 69
Ich weiche nur aus Spaß aus

Teils weiche ich aus Spaß aus (ähnlich wie bei Markierungen). Teils aber auch, weil mir das Fahrwerk + die Gasannahme in Kombination sonst einen kleinen Satz nach vorne bescheren, wenn ich nicht genug aufpasse ;-)

Geklaute Gullydeckel sind 'ne Schande. Ich will gar nicht dran denken, was da alles passieren kann :-(

Antwort
von mausekatz, 87
Ich weiche aus Prinzip aus

Bei uns gehören die Gullideckel zwar zu der normalen Sorte und sind meines Wissens auch noch nie kostenlos entfernt worden, trotzdem veruche ich so gut es geht einen Bogen um sie zu machen. Der Höhenunterschied zur Straße ist zwar meist nur gering, trotzdem gibt es sehr viele Gullideckel und das Geschüttele ist unnötig und nervig. Das ist auch der Grund, warum ich zum vorausfahrenden Auto immer gut Abstand halte. Das hat mir auch schon manches Mal den Kopf gerettet...

Antwort
von chevybernie, 96
Ich weiche nur aus, wenn Gefahr vermutet wird

Wenn es nicht sein muß, fahre ich auch daneben vorbei. Ansonsten eben drüber. Auch wenn es mal 5cm tiefer sein sollte: bei uns trauen sich ja die meisten Auto- u. Motorradfahrer nicht mal über eine Stahlüberfahrplatte bei Baustellen drüber. Auch wenn diese nur 2-3cm dick sind. Am besten sind Geländewagen, oder Endurofahrer. Da darf es nicht mit langem Federweg mal einfedern. ....aber: ich habe ja ein Geländefahrzeug! Es wird mit ziemlicher Sicherheit nicht vorkommen, dass ein Deckel ohne Absicherung offen bleibt.Gut,- in der Kurve muß es auch nicht sein, aber sonst? Was passiert schon groß? Einmal Bumbum, das war´s.

Antwort
von geoka, 102
Ich weiche nur aus, wenn Gefahr vermutet wird

Abgesehen davon, dass die Bilder nicht aus Berlin sind und sich teilweise auch nicht auf der Straße befinden, fahre ich möglichst nicht über Gullydeckel.

Weniger aus Angst vor den Geschehnissen in Gullyvers Reisen, sondern gerade in Kurven vermeide ich die selbst bei Trockenheit.

In Geradeausfahrt ist es nicht weiter dramatisch, halte mich aber auch hier meist an die damaligen Empfehlungen des Fahrlehrers solche Teile ebenso zu meiden wie Bitumen und weiße Streifen.

Bei letzteren hatte ich immer Spaß bei Nässe und vor Ampeln (ohne ABS) vorne voll zu bremsen und jedesmal meinte der Fahrlehrer, dass ich nach seinen Erfahrungen aufgrund der Blockierbremsung eigentlich hätte auf der Fresse liegen müssen ;-)

Kommentar von Bonny2 ,

Stimmt, die Fotos sind aus "Google-Bilder". Aber bis auf das mit dem Auto habe ich solche Gullys schon mehrfach gesehen. Meist auf der Fahrbahn. ---- Nur nicht fotografiert, deshalb im Netz als "Anschauungsobjekte" gesucht. Da ich jetzt seit Neusten ein Diensthandy mit Fotofunktion habe, fotografiere ich demnächst mal die Gullys. ;-) Gruß Bonny

Kommentar von Bonny2 ,

Ich habe auch nur die Gullys rausgesucht, die in der Bauart mit denen auf den Fahrbahnen aus Berlin fast identisch sind. Ich gehe mal davon aus Du warst schon in Berlin. Falls Du wieder mal hier bist, achte mal auf die Gullys. Kaum einer ist auf Fahrbahnhöhe.

Die Gullys sind fast immer auf der Fahrbahn. Auf den Gehwegen sind meist kleine Deckel für die Absperrschieber für Gas/Wasser und Strom. Die sind auch selten abgesenkt (werden auch nicht so belastet). Die "kleinen" mit den Streifen sind meist am Fahrbahnrand für Regenwasser. Die sind oft abgesenkt auf Grund von geparkten LKW´s.

Die "Großen Runden" sind meist mitten auf der Fahrbahn, aber mit unterschiedlichen Abständen zum Fahrbahrrand. Das sind "Schachteinstiege" für Abwasser, und andere Versorgungstunnel. Von denen rede ich eigentlich. Die stellen die eigentliche Gefahr für Motorräder dar.

Bei nasser Fahrbahn "vorne Vollbremsung"? --- Respekt. Ich würde mit ziemlicher Sicherheit öfter dabei auf "die Fresse fallen" als nicht. :-) Gruß Bonny

Kommentar von tomtom41 ,

Stimmt - ich frage mich immer, warum die keine Pfeile hinbekommen, die bei Nässe nicht glatt werden....hab da auc so meine Erfahrung mit gemacht ...

Antwort
von Kaheiro, 94
Ich weiche nur aus Spaß aus

Ich bin nur zum Spaß ausgewichen,das Problem mit den geklauten Gullydeckel gibt es nicht nur in Berlin,hier auch.

Antwort
von fritzdacat, 74
Ich mache mir keine Sorgen. Mal sehen was kommt

Ich muss zugeben, ich fahre in Schräglage über Gullydeckel, auch wenn sie nass sind, man muss halt einen Hauch Gas geben, also leicht beschleunigen, dann geht das Vorderrad nicht weg  und das Hinterrad versetzt es nur ganz leicht.. würde das aber niemandem raten nachzumachen,  ... hab das jahrelang in Frankfurt geübt  ;) ...

Kommentar von fritzdacat ,

P.S.: natürlich nur, wenn die Deckel auch vorhanden sind.

Antwort
von Mankalita2, 52
Ich weiche nur aus Spaß aus

Hallo Bonny,

sofern es keine abgesackten Gullideckel sind, interessieren mich die weder im trockenen noch bei Regen. Bei zu tief abgesackten weiche ich, genau wie bei Schlaglöchern, aus.

Ich fahre gerne, kommen mehrere hintereinander, aus Spaß im Slalom um die Dinger, das aber nur im trockenen und wenn es der Verkehr (Gegenverkehr mit eingeschlossen) zulässt. Bei Regen mache ich solche "Späße" nicht, da fahre ich lieber spurtreu und ohne große Lenkbewegung oder Gas-/Bremsaktionen drüber.

Von geklauten Gullideckeln ist mir hier in der Ecke nichts bekannt. Dafür hatten wir ja, nicht weit weg, den "Ölflaschenwerfer" und Vollidioten die einen Draht (!!!!) über die Fahrbahn spannten..... das reicht! Mehr Gehirnamputierte brauchen wir wahrlich nicht!

Antwort
von moritz12345, 7
Ich weiche aus Prinzip aus

aber bei uns haben wir kein Gullydeckel problem. Und da ich meistens nur gelände fahr erübrigt sich das auch 

Antwort
von BMWRolf, 35
Ich mache mir keine Sorgen. Mal sehen was kommt

Moin Bonny.

Ich umfahre die Gullydeckel nicht generell.

Wenn ich sie umfahre, dann wenn ich rechtzeitig bemerke, dass die Dinger entweder einen halben Meter unter der Fahrbahnoberfläche, oder mit hervorstehenden Eisenkanten oberhalb der Fahrbahn liegen.

Manchmal fahre ich aber auch einfach zum Spaß etwas Slalom. Hierfür bieten sich entweder Gullydeckel oder Fahrbahnmarkierungen an... oder auch mal Pedalpiloten mit Müslipackung im Gepäckkörbchen ;-)))))

Antwort
von Bonny2, 73
Ich weiche aus Prinzip aus

Wenn ich mal nicht ausweiche, dann weil es der Verkehr nicht zulässt, oder ich habe "gepennt". Gruß Bonny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten