Frage von LiVe2sNiPs, 33

Was ist bei der Restauration meiner Kawasaki KLE 500 zu beachten?

Moin Zusammen !

Erstmal kurz was zu meiner Person: Ich bin junger Bastler und habe in der letzten Zeit Freude an der Restauration alter Roller/bzw. der Reperatur dieser gefunden.

Um nun den nächsten Schritt zu machen hab ich den A2 gemacht und daraufhin vor ein paar Tagen eine 1993er KLE 500 für 50€ geschosse.

Das Teil stand ca. 5 Jahre draußen, ist jedoch größtenteils in einem recht Guten Zustand. Habe den Doppelvergaser komplett gereinigt und ultraschallgereinigt (Membranen sind noch gut, Düsen auch ok. Der Tank hatte Rost, war nicht leicht das zu richten. Jetzt werden noch die Seilzüge gemacht, ein Simmerring getauscht (undicht) und neue Reifen besorgt. (Natürlich noch viel anderes Kleinzeug, was sich da anbahnt)

Nun wäre es aber natürlich wichtig zu wissen, ob der Motor überhaupt noch frei dreht ! Also ZKs raus gemacht (damit keine Kompression) am liebsten hätte ich sie daraufhin im 2. mal etwas angeschoben, jedoch geht die Kupplung im Moment nicht , außerdem sind die Reifen ja noch platt. Anlasser würde denke ich verdampfen, falls der Kolben klemmt oder?

Gibt es eine Möglichkeit den Motor manuell zu bewegen? Würde ungern den kompletten Motor zerlegen :/

MfG, Floh

Antwort
von Alpenmoppedden, 19

Wenn ich die Bilder im Internet richtig interpretiere befindet sich am linken Motordeckel ,unter dem der Anlasserfreilauf und /oder Lima ist ,ein kleiner Stopfen. Dreh den mal raus. Da sollte dann eine Schraubenkopf sichtbar werden über den Du den Motor direkt an der Kurbelwelle durchdrehen kannst. Die richtige Drehrichtung musst noch selber rausfinden und den Spritzer Öl pro Kerzenloch nicht vergessen.


Antwort
von Kaheiro, 27

Versuche doch erst mal das Kupplungsproblem in den Griff zu bekommen,dann kannst du weiter gehen.

Kommentar von LiVe2sNiPs ,

Ja, das stimmt.

Nur fällt das Anschieben danach ja leider trotzdem weg, wegen den Reifen :/ 

Kommentar von geoka ,

Reifen kann man meist schnell und einfach aufpumpen. Ist nur so eine Idee...

Antwort
von fritzdacat, 23

Bock sie doch mal auf (hat hoffentlich einen Hauptständer, sonst besorge dir einen Montageständer), schalte in den 5. oder 6. Gang (falls vorhanden), dann müsstest du mit dem Hinterrad den Motor drehen können, jedenfalls weisst du dann, ob er nicht total festgefressen ist. Geht natürlich nur, wenn "geht die Kupplung im Moment nicht" bedeutet, dass sie nicht trennt, wenn sie durchrutscht musst du dieses Problem natürlich erst mal lösen.


Kommentar von LiVe2sNiPs ,

Ja, Montageständer habe ich bereits.

Richtig, die Kupplung trenne nicht (wahrscheinlich einfach über die Jahre etwas schwergängig)

Werde mich morgen auf jeden Fall ersteinmal an die Kupplung setzen, mal sehen =)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten