Frage von Cedric, 91

Was haltet ihr von der SWM RS 125?

Liebe Community, 

Ich war letztens auf der Intermot und dort habe ich erfahren das es wegen euro 4 viele 125er aus dem Konzept genommen werden. Deshalb hatte ich schon vor gehabt mir eine Enduro jetzt schon zu kaufen da ich erst nächstes Jahr 16 werde. Aber irgendwie bin ich dann auf SWM gekommen die jetzt eine Enduro mit ABS und euro 4 raus bringen. Leider finde ich zu SWM Sehr wenig im netz und wollte deshalb fragen ob ihr schon Erfahrung habt mit SWM oder was ihr von denen haltet (besonders von der RS 125).

Danke schonmal im Voraus

Antwort
von geoka, 70

Nix, wenn du nicht selber schrauben kannst (und damit meine ich nicht die Fähigkeit einen Schraubenschlüssel von einem Schraubendreher unterscheiden zu können), dann ist das Modell nur so gut wie die nächste Werkstatt.

In D gibt es bundesweit gerade mal ca. 32 Händler, sind mindestens 2 davon bei dir um die Ecke? http://swm-motorrad.de/haendler/germany.html

SWM produziert angeblich in Deutschland mit Geld aus China, aber zu Kosten die weit unter Vergleichsprodukten liegen (ca. 1/4 günstiger). Dies lässt die Vermutung zu, dass teilweise kräftig gespart werden muss. Dies muss zu Lasten der Qualität gehen.

Kommentar von gaskutscher ,

Ohne es zu wissen:

Könnte auch sein wie es z.B. Yamaha schon seit einigen Jahren macht: Teile in China vorfertigen lassen und dann bei MBK in Frankreich montieren lassen -> »Assembled in EU« kann man dann werbewirksam proklamieren. Siehe auch Bericht im Link weiter unten.

Wenn - wie im Web zu lesen ist - teilweise auf alte Husqvana-Technik zurückgegriffen wird, macht es die Maschinen natürlich günstiger. Musste man schon nicht viel in Forschung und Entwicklung investieren. Die Motoren sind vermutlich chinesische Großserientechnik. Kann gut sein, muss aber nicht. In jedem Fall senkt es die Kosten bei der Produkttion.

http://www.motorradonline.de/einzeltest/swm-gran-milano-440-swm-silver-vase-440-...

Fazit: Vieles senkt den Preis, kann aber bezüglich Händler- und Werkstattnetz auch nicht weiterhelfen.

Kommentar von Effigies ,

Wenn - wie im Web zu lesen ist - teilweise auf alte Husqvana-Technik zurückgegriffen wird, macht es die Maschinen natürlich günstiger. Musste man schon nicht viel in Foschung und Entwicklung investieren. 

Und keine Werkzeuge und Maschinen und Produktionsstraßen kaufen. Keine Mitarbeiter schulen . Das war ja alles schon da. Das hat  ja BMW alles auf den neuesten Stand gebracht.

Kommentar von Effigies ,

dann ist das Modell nur so gut wie die nächste Werkstatt.

Als ob es in Deutschland keine Werkstätten gäbe.

In D gibt es bundesweit gerade mal ca. 32 Händler, sind mindestens 2 davon bei dir um die Ecke?

Was will er denn mit 2 Händlern wenn er nur ein Mopped kaufen will ?

SWM produziert angeblich in Deutschland mit Geld aus China,

Wo haste denn die Info her?

SWM ist Husqvarna. Und die waren noch nie in Deutschland.

Kommentar von geoka ,

Als ob es in Deutschland keine Werkstätten gäbe.

Den langen, auffälligen Link zum Thema Händler in D musst du wohl überlesen haben! Ebenso mein Geschreibsel "In D gibt es bundesweit gerade mal ca. 32 Händler"

Bitte lesen! ;o)

 

Was will er denn mit 2 Händlern wenn er nur ein Mopped kaufen will ?

Ach so, du bleibst immer bei dem einen beschissenen Händler? Ich bevorzuge Ausweichmöglichkeiten, erst recht wenn einer der beiden insolvent werden sollte. Dann mag ich nicht erst 200km bis zum nächsten Händler fahren.

Wo haste denn die Info her?

Ich streiche hiermit "angeblich in Deutschland" aus meiner Antwort

SWM ist Husqvarna. 

Hast du zufällig eine Rechtsnachfolgebescheinigung zur Hand für diese Behauptung? ;o)

Kommentar von geoka ,

PS: Händler haben meist eine Werkstatt und dies könnte nicht so ganz unwichtig sein ;o)

Kommentar von geoka ,
Kommentar von Effigies ,

Mit der Zusammenarbeit von Zupin und SWM besteht jetzt auch wieder Hoffnung für die "Alt-Husky" Besitzer die nach der Schließung komplett im Regen standen.

Kommentar von Effigies ,

Ach so, du bleibst immer bei dem einen beschissenen Händler?

Nein, ich bleibe da gar nicht, Ich kaufe etwas und dann geh ich.
Händler != Werkstatt.

Hast du zufällig eine Rechtsnachfolgebescheinigung zur Hand

Es geht nicht um die Rechtsnachfolge sondern um das Werk, die Menschen die da arbeiten, die Technik. 

Nur weil ein Möchtergernmonopolist ihnen den Markennamen weg nimmt lassen die sich noch lange nicht unterkriegen.

Kommentar von Cedric ,

Also zum Thema schrauben, dass ist nicht so das problem da ich relativ gut schrauben kann und von einem freund der Vater eine Motorrad Werkstatt hat zu not. 

das Modell nur so gut wie die nächste Werkstatt.

Also denkst du das die Maschine sehr schnell kaput geht oder wie?Weil ich habe keine lust mehr zu schrauben wie ich fahren kann.

Bei mir ist außerdem der SWM Händler auch nur 1 Stunde entfährt.

Kommentar von geoka ,

Ob die schnell Defekte aufweisen wird, weiß keiner. Aber wenn, dann ist es gut wenn eine fähige Werkstatt in der Nähe nicht nur die richtigen Teile bestellen kann, sondern auch mit Fachwissen und evtl. Spezialwerkzeug kompetent weiterhelfen kann.

Und nur eine Werkstatt in 1 Stunde Entfernung, wäre für mich schon ein Grund so ein Modell nicht zu kaufen. Aber jeder wie er mag...

Kommentar von Cedric ,

Ne also der Händler der SWM verkauft ist 1 stunde von mir entfernt aber halt die Motorrad Werkstätte sind von mir 10 min entfernt .

Antwort
von gaskutscher, 63

Es wird dich völlig überraschen, aber auch nächstes Jahr kannst du noch gebrauchte Motorräder kaufen.

Du wirst nächstes Jahr 16. Willst jetzt ein Motorrad kaufen - vermutlich ohne jemals drauf gesessen zu haben?

Zu SWM

Italienische Marke, welche nach Wechsel der Namensrechte neu gegründet wurde. Basis für die Maschinen sind (angeblich) die alten Husqvana-Modelle (BMW-Ära, also bis 2013).

Obwohl gerade mal ca. 2 Jahre alt sind Websites teilweise nicht mehr erreichbar bzw. die Informationen etwas dürftig.

Fazit: Kann sein das du zwei Jahre lang glücklich wirst - oder blöd aus der Wäsche schaust wenn die Marke dann doch nicht durchhält und der chinesische Geldgeber doch aussteigt.

Meine Meinung

Mach den A1. Überleg dir dann was du mit der Maschine machen willst, was sie dafür können muss.

Du willst Europa bereisen? Dann ist eine Maschine mit unbequemer Sitzbank nicht unbedingt die beste Wahl. Gepäck soll auch noch irgendwo hin.

Du willst nur die 5 km von daheim bis zur Schule fahren? Dein Rucksack kann alles fassen was du mitnehmen willst? Dann ist es fast egal welches Modell du kaufst.

Du willst etwas anderes damit machen? Dann mach dir Gedanken dazu, schreibe dir auf was du dafür brauchst und was die Maschine dafür haben muss. Beispielsweise großer Tank, Gepäckbrücke, breiter Lenker, Windschild, möglichst die vollen 11 kW, etc.

Motorräder sind wie E-Gitarren. Die kauft man nicht nach Optik sondern nach vorgesehenem Nutzungszweck - nachdem man sie ausprobiert hat!

Kommentar von Effigies ,

Basis für die Maschinen sind (angeblich) die alten Husqvana-Modelle

Was heist da  angeblich ?  Wenn Husqvarna Monteure  im Husqvarna  Werk auf Husqvarna Maschinen Moppeds bauen, werden wohl Husqvarnas dabei raus kommen.

(BMW-Ära, also bis 2013).

Da hast du was falsch verstanden. Die ersten Modelle nach der Neueröffnung basieren auf präBMW-Modellen, da die Patente an den Teilen der BMW Ära jetzt bei KTM liegen. 

Kommentar von geoka ,

Was heist da  angeblich ?  Wenn Husqvarna Monteure  im Husqvarna  Werk auf Husqvarna Maschinen Moppeds bauen, werden wohl Husqvarnas dabei raus kommen.

 

Als die Russen damals mit dem Maschinenpark und Teilen aus den BMW Werken Modelle nachgebaut haben, kamen trotzdem keine BMW´s dabei heraus. Man behauptet Fertigungstoleranzen und Materialqualitäten sollen andere gewesen sein :-)))

 

Kommentar von Effigies ,

Das lag vielleicht daran, daß im BMW Werk eben keine Russen gearbeitet haben.  Ein Maschinenpark und ein paar Teile machen keine Produktion.

Die haben ja nicht wie  hier einen kompletten gut eingerichteten Produktionsstandort sammt Perasonal übernommen.

Kommentar von gaskutscher ,

Welchen Produktionsstandort denn? Das Werk in Italien ist dicht, das wird/wurde nur noch als Lager genutzt.

Die Motoren werden in Spanien gebaut - aber von GasGas für GasGas.

Die Italiener sind pissig und sitzen auf der Straße. Aber pissig waren sie auch schon als die Motoren von Kymco in die Husqvarnas verbaut wurden. :D

Sorry, deine Ausführungen sind also leider falsch

Deiner Logik nach haben die Chinesen damals dann auch Kreidler und Sachs samt deutschem Produktionsstandort und Personal übernommen und fertigen auf gleichbleibendem Niveau wie damals? Wo bekomme ich eine neue Florett her?

Kommentar von Effigies ,

SWM wird im alten (von BMW modernisierten)  Husqvarna Werk in Casinetta bei Varese gebaut. Und die Belegschaft sind größten Teils die Leute die zuvor gefeuert wurden.

Nach den Plänen von Pierer sollteten die Leute rausfliegen und das Werk einfach verrotten. So kann man Konkurenz auch los werden. 

Da ist aber zuerst die Bevölkerung dort und dann auch die italienische Politik auf die Barikaden. Und schließlich mußten sie das Werk verkaufen. An einen Italiener. Der hat sich Geld aus China besorgt, die Leute wieder eingestellt, sich nen guten bekannten  Markennamen von nem Kollegen gekauft  (dem der gerade die Marke Fantic wieder belebt)

--------------------------------------------------

Damit daß KTM noch paar Motorenproduktionsrechte an GasGas verhökert hat ( und damit den Sargnagel in den nächsten Konkurenten schlägt)  hat das nix zu tun. 

Aber pissig waren sie auch schon als die Motoren von Kymco in die Husqvarnas verbaut wurden. :D

Das war aber das einzige was Husky nach vorne gebracht hat. Der große Schwachpunkt von Husky waren immer die extremst unzuverlässigen Motoren. 

Deswegen ist der Motorendeal mit GasGas auch wieder ein echter Pierer. GasGas ist eh schon angeschlagen, und konnte noch nie 4t bauen.
Jetzt verkauft man ihnen ne Motorenreihe die grundlegend scheiße ist und mit der niemand klar kommt. Und schwupp,  wieder ein Konkurent weg.

Das Imperium duldet keine Konkurenz.

Kommentar von gaskutscher ,

Da hast du was falsch verstanden. Die ersten Modelle nach der
Neueröffnung basieren auf präBMW-Modellen, da die Patente an den Teilen der BMW Ära jetzt bei KTM liegen. 

Nope.  :)

Du liegst falsch

Die aktuellen Husqvarna sind von KTM - durch und durch: Die Motoren in den Husqvarna sind von KTM, die Rahmen von den Husaberg Modellen - was bekanntlich ja schon länger ebenfalls KTM ist. Siehe hier die entsprechenden Testberichte der neuen Modelle von Husqvarna.

Die Rechte (!) und Produktionsstätten der Husqvarna-Motoren aus der BMW-Ära, also Moto Italia s.r.l. (!!), gingen an GasGas Motos S.a. (gingen also nach Spanien, was die Italiener nicht ganz so prickelnd fanden) und nicht zu KTM. Das erklärt wieso überall die KTM-Motoren drin sind.

Ehemalige Zwei- und Viertaktmotoren von Husqvarna werden seit 2014 im Stammwerk von GasGas in Salt (Spanien) gebaut und landen in den Maschinen der Spanier.

Die Ersatzteilversorgung für die BMW-Ära von Husqvarna wurde definitiv von BMW selbst übernommen. Daher findet man mit Google noch immer z.B. entsprechende Links für Ersatzteile der Husqvarna Nuda 900 bei BMW. :) Beispiel gefällig? Kein Problem:

http://www.bmw-motorrad-store.de/partsfinder.html/?find=husqvarna-900-nuda-900-r...

Eigentlich auch logisch, stammen Motor und Chassis zu großen Teilen doch aus den Regalen von BMW (BMW F 800 - siehe damalige Tests von 2012).

Kommentar von Effigies ,

Wir reden hier nicht von den weis angemalten KTMs sondern von SMW. Und der Verkauf des Husky-Stammwerks hat nix mit dem Motorendeal mit GasGas  zu tun. Die haben Rechte , aber nicht die Produktionsstätten gekauft. Die Produktionsstätten gehören SWM.

Die Teileversorgung für die BMW basierten Huskys übernimmt BMW. Das war ja klar. Für die präBMW Huskys gibt es überhaupt keinen Service mehr. die gucken in die Röhre.

Und einer der Gründe warum Pierer den Deal überhaupt gemacht hat, war die Rechte an der Nuda zu bekommen.  Er braucht nämlich den mittelgroßen 2 Zylinder für die Komplettierung der KTM Baureihen.

Oder hältst du das hier für nen Zufall? .

http://www.autopromag.com/2015/09/ktm-800cc-parallel-twin-husqvarna-701-cafe-rac...

Kommentar von Cedric ,

Also ich saß schon auf allen unterschiedlichsten Modellen drauf Naked, Supersportler, Super Moto etc. Dabei habe ich halt herausgefunden das ich auf einer Enduro mich am wohlsten gefühlt. Die Maschine möchte ich außerdem für den Schulweg nutzen weil die Bus Verbindung nicht das beste ist wiederum würde   ich gerne die Maschine aber auch fürs Gelände nutzen.Da bei mir in der Umgebung recht viel Wald ist.

Kommentar von geoka ,

oh, lass dich net vom Förster im Wald erwischen...

Kommentar von Effigies ,

Enduro fahren ist ne tolle Idee. Beste Sportart der Welt. Aber nicht im Wald.  In den Wald fahren ist so ziemlich die blödeste Idee die du haben kannst. 

Da ist ein drohendes Bußgeld von bis zu 20.000€ erst der Anfang  des Ärgers.

Kommentar von Cedric ,

Bußgeld von bis zu 20.000€

Danke das du mir das gesagt hast.

Aber ich kenne sonst auch strecken im Wald wo man fahren darf. Dann muss ich halt nur dort fahren;)


Antwort
von rolandnatze, 25

SWM war ursprünglich eine ital. Marke die v.a. in den 70/80ern kompromisslose Geländeteile auch mit Strassenzulassung gebaut hat. Immer orange, immer laut, Tuningsätze für 80ccm hatten teils 20PS. Was SWM heute ist ? keine Ahnung, vermutlich wie Kreidler nur noch ein Name, kann über die Huddel nix sagen.

Link von Wiki:

https://de.wikipedia.org/wiki/SWM_(Motorrad)

Kommentar von Cedric ,

Die RS 125 soll ja  Anfang-Mitte November bei den Händlern da sein. Dann werde ich mir die mal anschauen und kann dann mehr zu der Verarbeitung sagen.  

Antwort
von Effigies, 59

Auf den ersten Blick würde ich sagen, geil!

ABS seh ich da aber keines. Ok braucht man auch nicht. Schon gar nicht in ner Enduro

Kommentar von Cedric ,

Wenn man aber zur Preisliste geht dort steht das die 125  ABS haben soll

Kommentar von Effigies ,

Wo "dort" ?

Kommentar von Cedric ,

Wenn du auf der Hommage bist gehst du auf preise dann musst du dort unten Preisliste für Deutschland anklicken und dort wirst du auf eine Seite mit den preisen geleitet.

Kommentar von Effigies ,

Welcher Hompage?  Es gibt da recht verschiedene.

OK, ich glauib ich hab die gefunden der es dann wohl nachgehen wird. Aber das abgebildete Mopped hat kein ABS.  Egal was da steht.

Allerdings ist es abartig billig. Wenn die auch nur annähernd so gut ist wie sie aussieht, dann ist das das Jahrhundertschnäppchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten