Frage von Bonny2, 229

Vergaser oder Einspritzanlage?

Vor einiger Zeit stellte man mir die Frage, die genau betrachtet gar nicht mal so dumm ist. Nicht nur "Laien" haben hier oft Erklärungsnot: Woran erkennt man, ob es sich um ein Motorrad mit einem Vergaser oder mit einer Einspritzanlage handelt? Kaum ein Fahrzeug ist optimal eingestellt (nicht nur Vergaser/Einspritzanlage). Daher klammere ich mal das Gasansprechen aus.

Vorausgesetzt natürlich, dass weder das Bedienungshandbuch vorhanden ist, man das Motorrad nicht kennt, oder die "Aggregate" auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind (Verkleidung, unter dem Tank). Gruß Bonny

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von geoka, 169

Hmm, meine Varadero mit Einspritzung hat einen "Chokehebel", dieser lässt jedoch nur die Drehzahl etwas steigen. Zudem sind sogar zwei Benzinhähne vorhanden, allerdings etwas versteckt unter der Verkleidung. Unda nn gibt es ja diese neueren Retromotorräder, die einen (nicht vorhandenen) Vergaser vortäuschen.

Somit ist ein allgemeingültiges Erkennungsmerkmal meiner Meinung nach offenbar nicht gegeben.

Antwort
von Nachbrenner, 165

Hallo Bonny

Benzinhahn wurde schon genannt und von mir kommt der Choke dazu, obwohl schon der Käfer da eine simple Bimetall Lösung hatte.

Einspritzanlagen benötigen einen gewissen Benzindruck und haben daher eine Benzinpumpe. Außerdem dürfte das Start-und Ansprechverhalten der Einspritzer besser sein.

Es ist bei Serpentinen a´la Stilfzerjoch mit großvolumigen Vergasermodellen eine kleine Kunst, da Vergaser immer etwas verzögert ansprechen. Meine ersten Erfahrungen mit der Wumme ähnelten eher Bocksprünge.

Tipp, immer etwas mehr als Standgas, Fußbremse und mit der Kupplung spielen, dann klappt das auch mit der Nachbarin---AM SOZIUS!!!

Kleinere Modelle wie die XS400 sind da deutlich einfacher zu fahren.

Grüßle

Antwort
von Kaheiro, 146

Einspritzer haben keinen Chokehebel und keinen Benzinhahn,außerdem springen die Mopeds auch nach langer Standzeit sofort an,außer die Batterie ist leer.Hatte mit meiner 10ner nie Problem nach der Winterpause,nur mit der Honda von meiner Frau...eben Vergaser.Choke macht meine 10ner selbstständig über einen Stellmotor.

Kommentar von geoka ,

Meine einspritzende Varadero hat einen "Chokehebel", wobei hier allerdings nur die Drehzahl angehoben wird. Also nicht zwingend ein Indiz.

Antwort
von haudegen, 145

Ich würde sagen am benzinhahn der unter dem tank ist. Zumindest hab ich noch keinen einspritzer mit benzinhahn gesehen 

Kommentar von Bonny2 ,

Super. Daran hatte ich auch erst gedacht (eben Chopperfahrer, grins) . Aber es gibt automatische (elektrische) Benzinhähne. Die erkennt man nicht so einfach. ---

Um es mal vorweg zu nehmen: Ich habe keine wirkliche Erklärung gefunden. Zum Glück kam ein anderes Thema auf. Auf Grund einer hier gestellten Frage bin ich nochmals auf die Frage gestoßen. Eine "wirkliche" Antwort bin ich noch bis heute schuldig. Gruß Bonny

Kommentar von Weinberg ,

Ich gehe aber fest davon aus, daß auch Einspritzer einen Benzinhahn haben. Wie sollte man ansonsten den Tank (bei Wartungs- und Reparaturarbeiten) abbauen können?

Antwort
von Weinberg, 90

Ev. Wäre das Produktionsdatum ein Hinweis.

Ab irgendwann sind ja Neuzulassungen von Vergasermotoren nicht mehr möglich.

Antwort
von Weinberg, 87

Sofern man einen Blick auf die "Gemischfabrik" werfen kann, sollte das doch ganz einfach zu klären sein!

Vergaser haben jeweils eine nicht zu übersehende Schwimmerkammer, Einspritzanlagen jedoch nicht......

Kommentar von Nachbrenner ,

http://www.triumphmotorcycles.de/motorr%C3%A4der/Classics die haben extra die Vergaser Optik gewählt

Kommentar von Bonny2 ,

Wolfgang --- Da lacht mein Herz. Das sind Motorräder für meines Vaters Sohn. :-) Gruß Detlef

Kommentar von Bonny2 ,

Weinberg ------ Ist schon klar. Ich erkenne schon den Unterschied. --- Meine Frage war aber, ob man es erkennt, wenn man den Vergaser bzw. die Einspritzanlage nicht sehen kann weil z.B. eine Verkleidung davor ist. Die Frage hat man mir gestellt und ich habe trotz 50 Jahren "Basteln" an Mopeds/Motorrädern keine wirklich gute Erklärung finden können.

Benzinhahn, Choke ist ausgeklammert, da es kein eindeutiger Beweis ist. Sauberes "Gasansprechen" auch ausgenommen, da kaum ein Vergasermodell ordentlich eingestellt ist. Oft auch schlecht eingestellter Einspritzer. Gruß Bonny

Antwort
von BMWRolf, 129

Wikipedia weiß fast alles...

Kommentar von Bonny2 ,

Liebster Rolf :-))) Du hast den Sinn der Frage nicht verstanden. --- Der Unterschied zwischen Einspritzer und Vergaser sollte eigentlich bekannt sein. Darum geht es auch nicht. Es geht darum, wie oder ob man an einem Motorrad überhaupt äußerlich erkennen kann, um was es sich handelt. Meist ist eine Verkleidung davor, oder die Vergaser/Einspritzer sind verbaut dass man die nicht sieht. ;-) (Kann ich Dich nachher mal anrufen wenn ich aus dem Krankenhaus komme? ca. 20Uhr) Gruß Detlef

Kommentar von BMWRolf ,

Hi Detlef. Schon klar wegen der Vergaserfrage.

Anrufen kannste jederzeit.

Gruß, ROLF

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten