Frage von haudegen, 170

Ventilüberschneidung?

Sry irgendwie komm ich hier mim handy nicht klar. Meine frage geht um das thema ventilspiel einstellen und um die ventilüberschneidung. Ich muss an meiner ural das ventilspiel einstellen weil ich kaum kompression auf einem zylinder habe. Ich habe die daten für das ventilspiel und auch alles an benötigtem werkzeug, nur gibt es einen punkt den ich nie verstehe. Die rede ist immer von der ventilüberschneidung, das dann das spiel eingestellt werden soll. Jedoch lese ich das man bei überschneidung die andre seite einstellen soll. Heist also, ich habe nen boxermotor stelle die linke seite auf überschneidung, und stelle dann die rechte ein? Bei mir hebt sich dann aber immer die ventilfeder mit sodass die ventile immer auf druck sind und so keinerlei spiel einstellbar ist, auf der von der auf überschneidung eingestellten überliegenden seite,oder mach ich da was falsch? Ne andre variante die ich gefunden hab, ist das einlassventil einzustellen wenn das auslass beginnt zu schliessen und umgekehrt. Was ist besser ?

Antwort
von Nachbrenner, 151

So,

hier der Wicki Link zum Boxermotor und da kannst Du leicht selbst drauf kommen, dass wenn beim rechten Zylinder die Ventile überschneiden, die linken Ventile garantiert geschlossen sind. Zugegeben, das mit dem Überschneiden verwirrt mehr, als es nützt. speziell der Unterschied Boxer - 180° V-Motor

Grüßle

Antwort
von fuji415, 153

Die Ventilüberschneidung tritt beim Viertaktmotor gegen Ende des 4. Taktes beim Ausstoßen des Abgasesauf und dauert in den 1. Takt des Ansaugens fort. Das Einlassventil öffnet bereits, noch bevor das Auslassventil ganz geschlossen ist. Dadurch wird von der beschleunigten Abgassäule im Abgaskrümmer frisches Kraftstoff-Luft-Gemisch in den Verbrennungsraum gesaugt und ein Verbleiben von Abgasresten im Brennraum verringert. Sie wird speziell bei 4-Takt-Saugmotoren verwendet.

Und Ventilspiel einstellen ist ein ganz andere und einfache Sache Immer nur den einer Zylinder einstellen so das die Federn nicht durch Kipphebel oder Nockenwelle belastet werden  so das man das Spiel frei messen kann  zwischen Betätigung und Ventil das ist das Ventilspiel das immer vorhanden sein muss das sonst die Ventile verbrennen könne da sie nicht genug Zeit haben um abzukühlen  über den Kopf . 

Oder hier mal schauen : https://de.wikipedia.org/wiki/Ventilsteuerung

Kommentar von haudegen ,

Schön aus Wikipedia rauskopiert. Wo das soiel sein muss weiß ich auch schon lange. Deine antwort beantwortet mir immer noch nicht eine frage, nämlich warum ich bei einem boxermotor zb den linken zylinder auf überschneidung stelle und dann das spiel des rechten kontrolliere. Für mich ist das iwie widersprüchlich

Antwort
von haudegen, 111

Sry irgendwie komm ich hier mim handy nicht klar. Meine frage geht um das thema ventilspiel einstellen und um die ventilüberschneidung. Ich muss an meiner ural das ventilspiel einstellen weil ich kaum kompression auf einem zylinder habe. Ich habe die daten für das ventilspiel und auch alles an benötigtem werkzeug, nur gibt es einen punkt den ich nie verstehe. Die rede ist immer von der ventilüberschneidung, das dann das spiel eingestellt werden soll. Jedoch lese ich das man bei überschneidung die andre seite einstellen soll. Heist also, ich habe nen boxermotor stelle die linke seite auf überschneidung, und stelle dann die rechte ein? Bei mir hebt sich dann aber immer die ventilfeder mit sodass die ventile immer auf druck sind und so keinerlei spiel einstellbar ist, auf der von der auf überschneidung eingestellten überliegenden seite,oder mach ich da was falsch? Ne andre variante die ich gefunden hab, ist das einlassventil einzustellen wenn das auslass beginnt zu schliessen und umgekehrt. Was ist besser ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten