Frage von Bettey, 81

Wie werde ich die Unsicherheit beim Schalten los?

Hallo liebes Forum! Ich habe bereits meinen Führerschein zur Klasse AM(50ccm) gemacht. Ich habe mir vorgenommen ein geschaltenes Moped zu nehmen. Ich bin auch bereits in der Fahrschule mit einer Derbi Senda gefahren, zwar etwas unsicher aber naja. Was heißt unsicher, eigentlich wurde ich von meinem Fahrlehrer mit den Informationen komplett überrumpelt.... Ich weiß zwar das ich immer die Kupplung ziehen muss wenn ich einen Gang einlegen will, aber:

  1. Was mach ich bei einer Kreuzung, bzw. darf ich immer nur einen Gang runter schalten?

  2. Was mach ich bei einem Stau, wenn ich immer ein bisschen nachrollen muss?

  3. Was mache ich wenn ich bei einer Ampel stehen bleiben muss?

  4. Mein Fahrschullehrer hat mir gesagt das ich die Kupplung ziehen kann und vom 6. bis in den 1 Gang schalten kann, kann dass stimmen?

  5. In welchen Gang schaltet man normalerweise bergauf?

So Leute wie man sieht bin ich noch unerfahren... aber ich hoffe ihr könnt mir gute Antwort geben! Wie war das bei euch? Wart ihr auch so unsicher?

Vielen Danke im voraus!

Antwort
von VinCal, 38

Halli Hallo, habe mir die anderen Beiträge nicht durchgelesen, aber hier meine Antwort.

1. Ja, immer nur einen Gang runter schalten, aber du kannst während du die Kupplung hältst vom z.B. 4. in den 1. Gang schalten. Das heisst: "Gas weg -> Kupplung ziehen und so lassen -> vom 4. in 3. vom 3. in 2. vom 2. in 1. Gang (3x mit Fuss den Schalthebel nach unten drücken) -> Stehen bleiben. -> Kupplung und Gas kommen lassen bzw. geben und anfahren."

2. Im Stau gehst du in den ersten Gang bei entsprechender Umdrehungszahl/Geschwindigkeit (c.a. 1500/5-15km/h). Um nachzurollen hälst du die Kupplung am Schleifpunkt ohne Gas, so dass du mit circa Schrittgeschwindigkeit nachrollst.

3. Gas weg -> Kupplung ziehen und halten -> in den 1. Gang oder Neutral (bei Neutral musst du Kupplung nicht halten) und gleichzeitig bremsen, kannst du aber auch schon während dem Kupplung ziehen machen. -> anhalten und Fuss abstellen.

4. Fahrlehrer hat recht. "Gas weg -> Kupplung ziehen und halten (so lange bis ich schreibe, dass du sie wieder loslassen kannst!) -> Einmal Schalthebel mit Fuss nach unten tippen und du bist vom 6. im 5. Gang. Dann das gleiche nochmal und du kommst vom 5. in den 4., nochmal= vom 4. in 3., nochmal= vom 3. in 2., nochmal = vom 2. in 1. -> anhalten, bremse halten, damit du nicht wegrollst und Kupplung ist seit dem Schaltvorgang IMMER NOCH gezogen. -> Ampel grün und du bist in keinem Gefälle oder Steigung? Bremse frei, angemessen Gas geben und Kupplung vorsichtig kommen lassen, um im 1. Gang anzufahren. -> Kupplung loslassen.

5. Kann man nicht genau sagen, welchen Gang du brauchst, denn das hängt von der Steigung des Bergs ab. Schau einfach, dass du irgendwo zwischen 2500-3500 Umdrehungen am Berg hast, dann sollte das passen. Aber ich denke, dass ein "Berg" mit einer 50ccm mindestens im 2. Gang gefahren werden kann. Fahre selber eine 700ccm, daher weiss ich nicht genau wie viel Leistung deine Perle hat.

Zu deiner letzten Frage, ob ich auch so unsicher bin: Ich mache selber gerade den Führerschein (Prüfung am 02.09.16 <3) und bin beim Schalten noch etwas langsamer, soll heissen, dass ich circa 2-3 Sekunden für einen Schaltvorgang brauche, weil ich versuche vorsichtig auskuppeln, damit das Motorrad nicht ruckartig in den nächst höheren Gang springt, sondern fliessend. Ausserdem bin ich ein wenig unsicher beim Ein- und Auskuppeln vor Kurven, weil ich ab und zu zu spät diesen Vorgang einleite und knapp vor der Kurve noch am auskuppeln bin.

Naja hoffe ich konnte dir helfen. Liebe Grüsse VinCal. RideSafe

Kommentar von Bettey ,

Danke für die Antwort, war sehr hilfreich! Viel Glück bei deiner Prüfung ;-)

Kommentar von VinCal ,

Danke dir! Viel Spass beim Fahren :)

Antwort
von geoka, 41

Der Fahrlehrer ist dazu da, dir das Fahren beizubringen und alle Fragen zu beantworten. Theoretische Ratschläge helfen hier eher wenig, da sich doch vieles erst aus der Situation ergibt.

Wie soll man z.B. Anfahren am Berg tehoretisch erklären, wo doch jedes Bike so seine (technischen) Eigenheiten hat. Bei dem einen brauchst du viel Gas, bei dem anderen recht es schon die Kupllung langsam kommen zu lassen damit sich die Fuhre in Bewegung setzt.

Antwort
von Mankalita2, 33

MopedTunerAT hat dir eine gute Antwort gegeben, ich möchte nur noch etwas ergänzen:

Zum Thema: Im Stand durchgehend die Kupplung ziehen und - nach Möglichkeit - noch im Rollen runterschalten:

Ist alles richtig, aber (hau mich jetzt bitte nicht MopedTunter ;-) ) du kannst auch in den sogenannten "Leerlauf" schalten wenn du an einer Ampel stehst (dieser wird auch durch ein grünes Lämpchen im Cockpit angezeig), dann musst du die Kupplung nicht gezogen halten.

Im Leerlauf ist kein Gang eingelegt und aus diesem Grund kannst du im Leerlauf auch die Kupplung los lassen. Immer wenn du "länger" stehst, legst ist das eigentlich die angenehmere Lösung. Darfst halt dann nicht vergessen, vor dem einlegen des 1. Gangs wieder die Kupplung zu ziehen ;-)

Antwort
von MopedTunerAT, 61

Also wenn du stehen bleiben musst, dann ziehst du einfach durchgehend die Kupplung, und versuchst (am besten noch während des ausrollens) runterzuschalten, aber du kannst auch im Stand bei laufendem Motor runter schalten.

Wenn du im Stau Bist, dann musst du halt immer wieder die Kupplung schleifen lassen, losfahren, und wenn du wieder stehen bleiben musst ziehst du wieder die Kupplung.

Ja du kannst komplett vom 6 in den 1 runter schalten, solange der Motor läuft und du die Kupplung gezogen lässt. Manchmal jedoch hängen die Gänge, dann lässt du die Kupplung kurz bis zum Schleifpunkt los, ziehst diese wieder und versuchst es erneut.

Es gibt keinen Spezialgang um Bergauf zu fahren. 
Fahr einfach ganz normal weiter, und wenn du merkst, dass das Moped langsamer wird, dann versuch mehr Gas zu geben, wenn das allerdings nicht hilft dann schaltest du runter.

Ich war vor meinen Fahrstunden auch unsicher.

Ich hab (mit 15) den AM gemacht bin aber nur Roller gefahren und jetzt mit 16 mach ich A1 und eigentlich ist es extremst easy, auch wenn man sich am Anfang Sorgen macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten