Frage von Bonny2, 309

"Und es hat "Wummmm" gemacht". Achtet Ihr immer auf die kleinen Gefahren beim Basteln am Motorrad?

Fast 4:00 Uhr. Kommen grade aus dem Krankenhaus. Heute wurden u.a. die Ventile eingestellt. Dazu musste ich mein selbstgebautes Zierstück abbauen. Mir kam eine kleine Veränderung in dem Sinn. Dazu musste ich innen ein Teil mit Zinn ausgießen. Kleine heiße Flamme am Besten mit einem Schweißbrenner. Damit es aber schnell abkühlt, mit "Kältespray" einsprühen. Nun gibt es zwei Sorten Kältespray. Das mit brennbarem Treibgas und das mit unbrennbarem Treibgas. Natürlich habe ich mit vergriffen. Brennbares Treibgas und offene Flamme vertragen sich nicht so gut. -----

Ein lautes "Wummmmm" und ich stand ab Oberkörper in Flammen. Die Kleidung hat am Körper alles abgehalten. Die ist teilweise verbrannt, aber ich nicht. Die Flammen habe ich aus bekommen. Aber es brannten meine Haare und mein Bart. Der Bart ist nun fast ab und meine stolze Haarpracht ist vorne dezimiert. Die Augenbrauen sind auch kürzer, aber die Augen waren glücklicherweise durch eine Brille geschützt (habe ich immer beim Werken auf). Das eigentliche schmerzhafte sind aber die Verbrennungen im Gesicht (Stirn). Da gibt es Brandblasen. Im KH hat man Brandsalbe drauf getan und so kleine Zellstoffteile. Tut noch richtig weh. Nachher wollte ich eigentlich Motorrad fahren, aber ich glaube das kann ich mir schenken.

Die Moral von der Geschichte: Grade beim Schrauben am Motorrad oder beim Heimwerken sind es nicht die "großen Aktionen", sondern die kleinen Unachtsamkeiten die für "Aua, Aua" sorgen. Ich bin bestimmt nicht leichtfertig mit dem Unfallschutz, aber trotzdem ist man nie vor den eigenen "Blödheiten" sicher. Besonders wenn man nachts nach 1:00 Uhr anfängt zu basteln. Gruß Bonny

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mausekatz, 217

Wirklich ein Glück Bonny, dass nicht mehr passiert ist! Man stelle sich vor, du hättest leicht brennbare Kleidung angehabt, oder Synthetik-Zeug. Dann hätte man dich womöglich noch als Brandstifter verhaftet... Denn in der heutigen Zeit entflammen manche Heime doch recht schnell...Deinem Schätzchen ist doch hoffentlich nichts passiert? Ansonsten wünsche ich gute Besserung und, dass keine Narben übrig bleiben.

Ein Gutes hat die Sache wenigstens: du sparst in nächster Zeit etwas Geld und Zeit beim Rasieren und beim Friseur... :-))

Kommentar von Bonny2 ,

Stimmt. Die verkohlten Rest-Bartstoppeln habe ich grade entfernt. Die "gekräustelten" Haare auch. Sehe zum Glück nicht so aus wie Nikki Lauda, aber ich fühle mich schon etwas wie ein "Alien". ;-)) Gruß Bonny

Antwort
von 19ht47, 99

hallo Bonny,

natürlich auch von mir die besten Wünsche zur schnellen Genesung. Man lernt ja tatsächlich nie aus, habe es kürzlich auch erfahren.

Antwort
von tomtom41, 91

Natürlich erstmal gute Besserung auch von mir!

Abere die Sache mit dem Kältespray - egal mit welchem Treibmittel -musst du nochmal erklären :-)

Kommentar von Bonny2 ,

Danke --- Die Erklärung ist einfach: Mit dem Schweißbrenner in dem Zierstück mit Zinn einen "Gußring" als Fixierung für das mittlere Wappenteil gegossen. Da beides verchromt ist sollte es schnell abkühlen und das flüssige Zinn nicht wie vorher mit dem  2-Komponenten-Kleber durchlaufen. Also mit Kältespray schnell das Zinn erstarren lassen. Dabei füllte sich das Teil mit Treibgas und die Flamme brachte es zur Verpuffung. Die war nicht grade klein. Bin froh, dass nicht mehr passiert ist.

Kältespray nehme ich sehr oft zum kühlen. Beim Fräsen und Drehen von Kunststoff ist es unerlässlich. Aber meist passe ich besser auf. Die Spraydosen sehen sich aber sehr ähnlich. Eine hat unbrennbares Treibgas (ist teurer), das Andere (mein Stamm-Kältespray) ist eben brennbar. Sollte man nicht verwechseln, wie mir es passiert ist. Gruß Bonny

Antwort
von Floyd, 113

Moin Bonny, wünsche dir auch gute Besserung! Kannst du uns beim Treffen im Zegasttal ja noch ein paar Narben vorführen;-) Das kann die nächsten Tage noch weh tun.....!

Gruß Rainer

Antwort
von MopedTunerAT, 177

Servus Bonny2,

Ich wünsche dir eine schnelle und schmerzfreie Genesung, und das deinen Bock auch bald wieder bespringen kannst!

Antwort
von chapp, 79

Lieber Freund - du kannst Sachen machen ........   Pass in Zukunft besser auf dich auf, Brandwunden tun weh und heilen oft schlecht. Als alter Schrauberhase  kennst du doch die Tücken aber was sage ich, sowas kann passieren. Gute Besserung. Gruss Helmut

Kommentar von Spider ,

Da kann viel geschrieben werden - ich glaub's einfach (noch) nicht.

Bonny ist aber selbst schuld:  > 50% seiner Beiträge sind nicht ernst gemeint. (Und da bin ich noch recht kulant nach dem Motto "bissl Schwund ist immer" ;-)  .)

Obwohl - April ist doch schon vorbei? Oder? Fragen über Fragen...

Kommentar von Bonny2 ,

Das meinst Du doch nicht ernst, oder? Mag sein, dass ich manchmal etwas übertreibe, aber mit Verletzungen habe ich noch nie Spaß gemacht. Werde ich auch nicht tun, das ist nicht angebracht. Mein Wort darauf, dass es so pasiert ist. Warum sollte ich mich auch selber der Fahrlässigkeit bezichtigen. Außerdem würde es spätestens am Montag auffliegen. Es ist ja bekannt, dass hier ein Arbeitskollege den ich täglich sehe mich am Montag "begutachten" wird. Außerdem gibt es noch zwei Mitglieder aus Berlin, mit denen ich persönlichen Kontakt habe. Das ich mein Gesicht hier nicht öffentlich zeige ist wohl klar. Oder veröffentlichst Du hier Dein Gesicht im Großformat? Hat nichts mit der Verletzung zu tun. So groß ist die auch nicht. Nur Vorne die Stirn "verlängert", Augenbrauen gekürzt, Bart komplett weg und an der Stirn Brandblasen.  ;-/ Bonny

Kommentar von Spider ,

Gut - ne, nun...

Dann entschuldige ich mich offiziell bei Dir. Und wünsche schnelle Abheilung der Blessuren.

Das Leben spielt oft verrückte Streiche. Und die Geschichte las sich, als wäre sie Deiner oft so sprühenden - und kreativen - Phantasie entsprungen. Das meine ich jetzt uneingeschränkt als Anerkennung, da Du mir unzählige Male ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert hast. Und nur ganz selten bist Du bissl über's Ziel hinaus geschossen - was dann sicher dem Moment geschuldet war, wenn die zweihundertsiebzehnte Naiv- Frage des Tages gestellt wurde?

Dann lasst uns einfach - wie durch viele Fragen hier auf MF (bzw. den Antworten auf selbige) draus lernen.

:-)

Servus, Stefan

Kommentar von Bonny2 ,

Alles OK. Bin vielleicht im Moment auch etwas übersensibel. Ich hatte schon oft Verbrennungen, sogar viel schlimmere.  Aber im Gesicht tun die wirklich verdammt weh. ----

Dazu kommt, dass meine "Trude" seit Freitag endlich wieder richtig gut fährt. Ventile und Vergaser gemacht. Bin so etwas von "fahrgeil" und kann nicht fahren. Die Helme stoßen an die Brandblasen. Ich habe es schon mit Polsterungen und "Abstandshalter" versucht. Bringt nur kurz etwas. Stirnband aus Zellstoff ist auch nicht die Lösung. Schönstes Motorradfahrwetter und ich kann nicht fahren. Das nervt mich sehr.

Ich gehe jetzt an das Motorrad. Habe noch einige kleine Ideen daran zu verwirklichen. Ich habe aber eine Idee, wie ich trotzdem noch fahren kann. Vermutlich fahre ich zumindest bis zur "Spinnerbrücke". Gruß Bonny

Antwort
von Mankalita2, 127

Mensch Bonny! Was machst du denn für Sachen!!! Das hätte ja ganz übel ausgehen können!!!

Lass dir von deinem Hausarzt UrgoTul zum Abdecken der Brandwunden aufschreiben (verklebt absolut nicht mit den Wunden, stört also die Wundheilung nicht weil man Schorf beim Verbandswechsel mit abreißt und ist mit einer Lösung getränkt, die die Wundheilung begünstigt) oder geh in die Apo und hol's dir selbst (ist aber nicht "billig").... und nimm dir gleich noch ne Flasche Octeniderm farblos mit (ist ein Desinfektionsmittel für deine Hände und/oder Wunden), vor dem Verbandswechsel ordentlich die Hände desinfizieren....

Gute Besserung!!!

LG - Christine

Kommentar von Mankalita2 ,
Antwort
von Kaheiro, 96

Auch Alter und Erfahrung schützen nicht vor Schaden,das habe ich auch schon mehrfach erfahren müssen.Gute Besserung!

Antwort
von fritzdacat, 95

Gute Besserung, Bonny, ja, diese Basteleien sind nicht ohne... da hast du aber noch ein Riesenglück gehabt, Mensch !  LG Uli

Antwort
von Bonny2, 83

Vielen Dank für die lieben Genesungswünsche.

Jetzt am Tage betrachtet ist des mit der "Optik" nicht ganz so schlimm. Verbrennungen mit stellenweise Brandblasen an der Stirn. Augenbrauen sind kürzer und der Haaransatz ist zurückgegangen. Mein geliebter Bart (ist erst neu) muss nun weg. Ich trage, seit mit ein Bart wächst, immer einen Oberlippenbart. Der kann sicher auch weg, mal sehen wie die Reste aussehen (grins). Schlimm sind aber die Schmerzen. Einen Helm kann ich sicher nicht aufsetzen. Eher einen Turban (Grins). Teste ich aber nachher.

Trotzdem habe ich mal wieder unwahrscheinliches Glück gehabt, dass die Augen nichts abbekommen haben. Der Rest heilt sicher wieder.

Etwas stolz bin ich aber, dass ich nicht in Panik verfallen bin. Ich habe immer eine Sprühflasche mit Wasser auf der Werkbank. Besonders wenn ich mit offener Flamme hantiere, achte ich auf das  Löschwasser. Dass ich das mal für mich brauchen würde, habe ich eigentlich nie bedacht. Einfach Brenner aus und die Kleidung mit Wasser besprüht. Die brennenden Haare habe ich im ersten Moment nicht so richtig bemerkt. Einen CO2 Löscher hätte ich auch noch in der Werkstatt. Na ja, ist ärgerlich, aber ich hatte mal wieder meine Schutzengel zu Besuch. Die brauchte ich in letzter Zeit ja nicht so oft wie vor einigen Jahren. Ein Glück sind die nicht aus dem Training (Grins).

Lustig (oder auch nicht) sind passend dazu meine "Einschlagstellen" von Steinchen oder Insekten auf und im Bereich der Nase. Die sind noch von voriger Woche von der Autobahnfahrt nach Hause vom Bikertreffen. Die verschorfen grade. Hatten nicht schlecht geblutet.  Egal, bis zum Mf-Treffen Anfang August in Zegasttal ist sicher alles wieder verheilt.

So, das "Zierstück" habe ich noch fertig gemacht. Nun gehe ich in die Wanne um die verbrannten Haare "abzuschaben" und dann wird es montiert (da bin ich "eigen". Eben ein "echter Urbiker", grins). Gruß Bonny  

Antwort
von katastrofuli, 122

Lieber Bonny, deine kleine Bastelstunde ist in der Tat ziemlich dumm gelaufen. Gut, dass nicht mehr passiert ist. Ich wünsche dir eine gute und schnelle Genesung.

Antwort
von deralte, 63

"Achtet Ihr immer auf die kleinen Gefahren beim Basteln am Motorrad?" 

Damit wenigstens einer auf deine Frage antwortet: Nein, ich achte (auch) nicht auf die kleinen Gefahren.

Und natürlich wünsche ich dir gute Besserung. Du hast dir ja zum Glück nicht deinen Mund verbrannt. :-)

Antwort
von FrauElster, 99

Herzlichen Glückwunsch,  sie wurden für den Darwin-Award nominiert!

Spaß beiseite,  ich wünsche dir gute Besserung. Wird schon wieder :-)

Antwort
von Bonny2, 57

Speziell für "Spider". Ich fühle mich wirklich "etwas" auf den Slips getreten. Mit so etwas mache auch ich keine Späße! Hier ein Foto. Aufgenommen vor wenigen Minuten für Dich. Gruß Bonny

Kommentar von Spider ,

Ohje - okay, ich hatte schon in Chapp's Teil geschrieben, bevor ich den Beitrag gelesen habe. Gilt aber dennoch uneingeschränkt.

Gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten