Frage von WilliWespe, 49

Taugt die Kreidler DICE CR 125 etwas?

Hi Leute, ich mache gerade meinen A1 Führerschein und würde mir gerne die Kreidler Dice Cr 125 zulegen. Ich weiß, dass Kreidler mittlerweile in China produziert wird. Aber was kommt heutzutage nicht aus Asien.

Also kann man sie sich prinzipiell zulegen oder sollte man bloß die Finger davon lassen?

Danke schon mal im Voraus.

Grüße Nik

Antwort
von geoka, 34
Bloß nicht, finger weg!

Zitat aus der Zeitschrift motoretta 06/2016:
„... Der gut 11 PS starke Motor tritt passabel an, ab Tacho 80 erlahmt der Vortrieb allerdings. ... Überschaubare Sicherheit steuern die bestenfalls als zurückhaltend charakterisierten Scheibenbremsen bei. ... Unkompliziert fällt der Spaß auf engen Landsträßchen und im Stadtgewühl aus, nur dass die Dice in Schräglagen ein wenig schneller hinein kippt als gedacht, missfällt. ...“
Zitat aus der Zeitschrift Motorrad News aus 04/2016:
„... Permanent den Brennraum flutend, laufen die elf PS ganz locker flockig von der Leine. Ein Drehmomentwunder ist der Zweiventil-Würfel natürlich nicht, dreht aber direkt vom Fleck weg willig und ohne Murren auch mit noch zäher Kreidezeitschmierung bis in den sanft ratternden Begrenzer. Dafür ist das Fünfganggetriebe schnell und treffsicher durchgesteppt. ...“


Da diese Kiste noch nicht sehr lange auf dem Markt ist, sind entsprechende Berichte oder gar Erfahrungswerte, insbesondere zu Mängeln, noch nicht verfügbar.
Der Motor soll fast baugleich zum Suzuki 125 Motor sein, aber in China gefertigt.

Hier noch etwas aus 10/2015:
https://www.kreidler.com/de/pdfs/2015-10-motorad_magazin-kreidler-dice_cr_125.pd...

Antwort
von Effigies, 35

Also Kreidler gibt es als Hersteller schlicht nicht mehr. Das ist nur noch ne Handelsmarke für zugekaufte Moppeds von irgend welchen Nonameherstellern. 

Was soll man jetzt von nem Hersteller halten der nicht mal seinen Namen auf sein eigenes Preodukt schreibt ? Und wer garantiert dir Support und Ersatzteilversorgung? 

Wen Honda ein Bike in China bauen läßt, dann garantiert da der größte Motorradhersteller der Welt mit seinem Namen dafür daß das OK ist. 

Aber was kommt heutzutage nicht aus Asien.

Na, so ziemlich alle guten 125er ;o) 

Die Honda CBR kommt aus Thailand und die KTM 125er aus Indien.
Der Rest: europäisch.

Beta aus Italien, Aprilia aus Italien und Spanien (Derbi) ,
Rieju aus Spanien,
Scorpa aus Frankreich,
Yamaha auch  aus Frankreich.

Antwort
von Jayjay12, 35
Bloß nicht, finger weg!

Moin WilliWespe,

erst mal heiße ich dich bei uns willkommen! Hab's noch nie erlebt, dass "ein Neuer" hier auftaucht und gleich mit einer Umfrage startet: Respekt, das imponiert mir!

Witziger weise bin ich seit ein paar Jahren genau dort zuhause, wo früher die Salamander-Schuhe und die Mopeds von Kreidler hergestellt wurden. Beide Unternehmen stehen und standen für Qualität und sie sorgten für einen guten Ruf.

Mit dem Kauf des Namens verbanden die Chinesen logischerweise einen Türöffner-Effekt für den europäischen Markt. Dass die Strategie bisher nicht auf so fruchtbaren Boden fällt wie in China erhofft, liegt genau an den Gesichtspunkten, die "Effigies" schon sehr gut beschreibt => siehe dort.

Asiaten beherrschen die Kunst der Nachahmung zwar in Perfektion, benötigen jedoch genügend Zeit und Know-how versierter Ingenieure, um ein Produkt so marktfähig zu machen, dass die Kunden dem Fabrikat ihr Vertrauen schenken.

Das ist mitunter ein langer Weg. Mit Sicherheit haben die japanischen Motorradhersteller auch enorme Mühen auf sich genommen und sich sehr fleißig das europäische Wissen großer Marken zu eigen gemacht, bevor sie Stück für Stück auch auf den außerasiatischen Weltmarkt drängen konnten.

Wir Motorradfahrer tun uns mit den China-Kreidlers bis heute schwer, aber auch aus den bereits genannten Gründen. Es kommt hinzu, dass wir ohne Probleme vielen sehr guten Markenherstellern von Motorrädern seit Jahrzehnten vertrauen.

...und Vertrauen in Qualität ist berechtigt.

Dich grüßt Jayjay12

Kommentar von Jayjay12 ,

PS: Im Prinzip sollte deine Umfrage mit weiteren Unterpunkten erneut gestellt werden, Willi. Bei nur zwei Antwortmöglichkeiten bekommt das Ganze eine viel zu extreme Form => das sollte nicht sein, finde ich!

Wir alle benutzen täglich Produkte aus Fernost, im Haushalt, bei Textilien aller Art, bei den Autos & Motorrädern, bei Schmuck, Schuhen, Lebensmitteln u.v.m. - Niemand hat ein Problem damit, ganz im Gegenteil. Die meisten europäischen Produkte werden längst in Asien gefertigt.

Die Chinesen sind hervorragende Geschäftsleute und verdienen sich mit ihren Produkten in nimmermüdem Fleiß und großem Wissen einen sehr guten und vertrauenswürdigen Ruf! Auf lange Sicht laufen sie den Amerikanern und Europäern sämtliche Ränge ab. Man vergisst vielleicht, dass sie im eigenen Reich einen gigantisch großen Absatzmarkt für ihre Produkte haben, Tendenz steigend.

Die Kreidler macht sicher zu recht sowohl optisch als auch von den Fahreigenschaften etwas her. Warum solltest du dir keine Dice CR 125 gönnen, wenn sie dir gefällt? Am besten fährst du sie Probe und machst dir ein eigenes Bild. Ich habe jedenfalls keine Ambitionen, jemand mit einer Meinung zu beeinflussen, Punkt ;-)

Antwort
von WilliWespe, 25

Vielen Dank, für die schnellen Antworten. Na wenn das so aussieht schau ich mich lieber nochmal um.

Grüße Nik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten