Frage von oguzhan1993, 271

suzuki gsxr 600srad schaltet manchmal nicht in den ersten gang hoch

Hi leute, meine Maschine lässt sich manchmal an der Ampel nicht in den ersten gang schalten. Wenn ich dan aber gas gebe gehts wieder. Liegt es an motor Temperatur?mit freundlichen grüßen

Antwort
von user5432, 246

Bei betriebswarmem Motor, also wenn Du gerade losgefahren bist, oder auch bei kaltem Motor?

Bei kaltem Motor kann es sein, das durch die noch nicht 100%ige Trennung der Kupplung, wegen der Adhäsion des Öls, das einlegen mit etwas mehr Nachdruck geschehen muß. Im Normalfall hat das Gasgeben damit nichts zu tuen, den ein Sequenzielles Getriebe lässt sich normal immer schalten. Wenn der Fehler auch bei warmem Motor vorhanden ist, solltest Du mal das Kupplungsspiel, den Zug, oder die Hydraulik warten. Falls eine Kupplungs-Hydraulik verbaut ist, kann das neu befüllen und entlüften schon hilfreich sein. Bei einem Kupplungszug schauen, ob dieser evtl aufgesplissen ist.

Hast Du irgendwann in letzter Zeit ein anderes Motoröl eingefüllt? Könnte dann auch daran liegen. In seltenen Fällen bei hohen Kilometerleistungen könnte es passieren, das die Kupplung auch verschlissen ist. Diese sollte dann auf Verschleißgeprüft, und die defekten Teile erneuert werden.

Andere Möglichkeit: Vielleicht ist der Schalthebel in der Betätigung mit zu viel Spiel behaftet, weshalb dann der 1. Nicht schaltbar ist. Wenn sich die anderen Gänge immer schalten lassen, das Spiel am Schalthebelgestänge prüfen, ggf neues Gestänge verbauen.

Antwort
von gaskutscher, 194

Ich glaube oguzhan1993 meint, dass der Gang nicht rein will. Also kein Kratzen (Kupplung trennt nicht sauber), sondern man kann drücken wie man will, die Zahnräder gehen nicht rein. Sie stehen so ungünstig, dass der Gang nicht eingelegt werden kann.

Das kommt gelegentlich vor, dem kann man aber entgegenwirken wenn man abgebremst hat und dann den 1. Gang beim langsamen (!) Rollen und natürlich gezogener Kupplung einlegt.

Da ich das sowieso so beigebracht bekommen habe (Fahrlehrer in der Schweiz: »1. Gang muss eingelegt sein wenn man an der Ampel steht - und den linken Fuß brauchen wir zum abstützen weil der rechte Fuß auf der Bremse steht!«), halte ich das auch so.

Wenn natürlich klar ist das man länger steht -> Leerlauf rein.

Bei meiner 125er hatte ich jedenfalls das oben beschriebene Problem: 1. Gang geht nicht rein im Stand. Also kurz im Leerlauf die Kupplung kommen lassen -> Zahnräder drehen sich weiter -> 1. Gang lässt sich einlegen. Ganz ohne Kratzen, Knarzen oder sonstige üble Geräusche. :)

Kommentar von badboybike ,

"1. Gang muss eingelegt sein wenn man an der Ampel steht" - Das habe ich mir schon gleich nach der Fahrschule abgewöhnt. Wenn ich an der Ampel ankomme ist der Leerlauf drin. Das schont die Kupplung. Wenn dann die Ampel umschaltet ist noch genug Zeit zum Schalten da, ohne die Schlange hinter mir auch nur im Geringsten auszubremsen. Dass das so OK ist, bestätigt mir meine Kupplung, die nach 80.000 km noch immer perfekt trennt und auch nicht rutscht.

Ein Guter Rutsch-Wunsch ins Neue Jahr sei noch angemerkt... :-))

Kommentar von moppedden125 ,

@ BBB: Bitte erklär mir das, warum da die Kupplung geschont wird? Möchte das ernsthaft verstehen.

Kommentar von Jayjay12 ,

Radio Eriwan an Frau Schnittchen: ist der Gang erst mal ausgekuppelt, wird die Schaltung entlastet...das System schnauft auf und macht ne verdiente kurze Pause...kaut auf so'nem Pseudomilchschnittchen rum und lässt sich's wohlsein...schnarch...Ampel blinkert rot...gelb...aufwachen...grün...na gut, tun wir so, als ob wir was täten..bewegen mal sachte die Kupplung...und legen sanft den 1. Gang ein...hey, voll der Anzug..na dann...Gute Fahrt ins Neue Jahr, Frau Moppeddchen ;-) ...und grüssen Sie schön ihr Moppelchen, na, Sie wissen schon...;)

Kommentar von moppedden125 ,

Ich steh noch immer auf der Leitung: also, wenn ich die Kupplung angezogen habe, ist die Schaltung nach wie vor "belastet"?

Aja - und wenn ich mich erst bei Grün bewegen täte, gäb es ein Hupkonzert hinter mir ;-))

Kommentar von Jayjay12 ,

Nicht ganz, edles Burgfräulein "on spikes"..gg..also: die erste Geige wird von der (ge-zogenen) Kupplung gespielt! Das meinte bbb, als er von der 80.000 km-Leistung sei-ner Mopedkupplung sprach. Sicher, die Schaltung wird mitbelastet, aber das Haupt-belastungsmoment liegt auf der Kupplung: sie zu schonen ist ne feine Sache ;-) JJ

Kommentar von moppedden125 ,

O.k. - mein Gedanke war der, dass eher das Schleifen derselben wirklich schädlich wäre, nicht wenn sie voll durchgezogen ist.

Kommentar von badboybike ,

Hätte ich nicht besser erklären können JJ!! Danke dafür!

Deine Wortwahl ist allerdings eine Bessere. Meine ähnelt eher der eines Holzfällers... :-)))

Kommentar von Jayjay12 ,

Danke dir Gerhard, ansonsten ists zuviel der Ehre..grins: weisst du, es spielt keine Rolle, welchen Stil wir benutzen...jeder von uns hat wieder nen eigenen. Hauptsache, wir können uns verständlich machen, sodass es der andere verstreht...Grüssle nach Schorndorf..JJ ;)

Kommentar von user5432 ,

@gaskutscher:

Ähm, ein Motorrad hat ein Sequenzielles Getriebe, da muß nicht zwingend die Kupplung kommen gelassen werden, da die Schiebemuffen sich ja alle auf einer Ebene befinden, und keine Synchronisierung angesprochen werden muß. Wenn dies aber notwendig sein sollte, dann ist ein anderer Defekt, wie Verschleiß, krumme Schaltgabel, Lagerschaden, o.ä. schuld an diesem Phänomen .......

Kommentar von moppedden125 ,

Hm - ich kenne das Problem aber auch, dass sich der erste Gang nicht einlegen lässt (hatte ich gerne bei meiner Vara). Da half auch nur, ein Stück vorwärtsschieben (im cm-Bereich), und ich konnte den Gang wieder problemlos einlegen. Interessanterweise ging der zweite ohne Probleme rein. Und hatte tatsächlich nichts mit der Motortemperatur zu tun.

Kommentar von GIXXER750W ,

Das exakt gleiche Problem hat meine 94er Gixxe auch! :-/

Gruß Gixxer

Kommentar von gaskutscher ,

Vom 2. Gang in den 1. Gang schalten während man an die Ampel rollt -> heute schon genickt? ;) So war's gemeint, darum: Kupplung ziehen.

Nicht das der Fragesteller plötzlich den Effekt der Trägheit am eigenen Leib erfahren muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten