Frage von Andi879, 66

Wie kann man das Standgas bei Suzuki van van 125 erhöhen?

Hallo ich besitze eine Suzuki van van 125. Nachdem das Moped eine Inspektion hatte ist das Standgas sehr niedrig eingestellt sodass sie in manchen Kurve einfach absäuft , habe auch schon nach einer einstellungsschraube gesucht aber ohne erfolg. Hoffe ihr könnt mir weiter Helen.

Lg Andi

Antwort
von fritzdacat, 37

Sie geht also einfach aus, wenn du auskuppelst und das Gas rausnimmst? (absaufen ist etwas anderes) Das ist natürlich lästig, kann sogar gefährlich sein.

Weiss nicht, wie das speziell bei deinem Vergaser aussieht, aber vielleicht bekommst du hier einen allgemeinen Eindruck:

https://www.google.de/search?q=vergaser+leerlaufschraube+einstellen&tbm=isch...

Wichtig ist, dass du nicht an den Gemisch-Schrauben rumdrehst (!), die Leerlaufschraube (Leerlaufanschlag) hebt sich meistens deutlich ab und ist nicht in das Vergasergehäuse eingelassen.

Falls es ein Einspritzer ist würde ich zurück in die Werkstatt und reklamieren, da kannst du selbst nicht viel machen... obwohl, auch mit Vergaser würde das reklamieren, wenigstens, wenn du es allein nicht wieder hin bekommst.

Kommentar von Effigies ,

Falls es ein Einspritzer ist ....

Deswegen hab ich nach dem Baujahr gefragt, aber der Herr scheints ned nötig zu haben auf Rückfragen zu antworten.

Kommentar von fritzdacat ,

würde mich wundern, wenn er nach den ersten beiden Sätzen  deine Antwort überhaupt noch zu Ende gelesen hat.

Kommentar von Effigies ,

Dann braucht er auch keine Antwort ;o)

Antwort
von Bonny2, 48

Ich gehe mal davon aus, das Du die Kupplung in der Kurve bzw. beim Abbiegen gezogen hältst. Gewöhne Dir das schnellstens ab. Wenn ich durch eine Kurve "rausche" ist es oft so, dass ich die Motorbremswirkung des V2 ausnütze und den Gasgriff vollständig schließe. Natürlich nur wenn ich mal wieder zu schnell bin. Sonst wird "Gas gegeben". Trotzdem geht der Motor nicht auf das "blanke" Standgas, sondern ist drehzahlabhängig etwas erhöht. Runter geschaltet wird vor der Kurve und in der Kurve wird die Kupplung nicht angefasst (Normalfall. Es gibt natürlich Ausnahmen). Erst beim Rausbeschleunigen und zum Einlegen des nächst höheren Ganges wird die Kupplung gezogen (oft aber nicht, schalte oft ohne zu Kuppeln).

Trotzdem darf das Standgas nicht so niedrig sein, dass der Motor abstirbt. Es kann aber auch sein, dass beim Gaswegnehmen und Kupplung ziehen (um niedrigen Gang einzulegen) das Gas so stark zurückgeht (ein "Absacken" unter dem Standgas), das der Motor tatsächlich ausgeht. Das hatte ich mal, weil ich das Standgas "mit Absicht" so tief wie möglich eingestellt hatte. War zu tief. Standgas höher, Problem beseitigt. ---

Nebenbei: Zu niedriges Standgas ist auch für den Motor nicht so gut wenn es im Standgas läuft. Die Schmierung (Ölpumpe) könnte zu schwach werden, besonders bei kaltem Motor (Motorradtyp abhängig).

Zurück zur Nachbesserung in die Werkstatt. Dauert nur 5 Minuten. Gruß Bonny

Kommentar von Floyd ,

Du warst schneller! ;-)

Antwort
von Floyd, 39

Zurück zu der Werkstatt, bei der die Inspektion gemacht wurde.

Antwort
von Effigies, 39

sodass sie in manchen Kurve einfach absäuft 

Du sollst ja auch ned in den Kurven stehen sondern durch die Kurven fahren.

Das heist Standgas weil man es nur im Stand braucht. An sonsten machst du beim fahren was falsch. 

btw was ist es denn für ein Baujahr ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten