Frage von Flashdog, 56

Sind 27000 km für eine Suzuki DRZ 400 SM noch ok?

Antwort
von Jayjay12, 43

Wenn du rausbekommst, wie viele Fahrzeughalter im Brief eingetragen sind, lässt sich das besser beurteilen, Flashdog. Bei mehreren Haltern wäre das eine völlig gängige Laufleistung.

Kann genauso gut bloß ein Halter gewesen sein. In dem Fall wäre für dich interessant zu wissen, ob die Summe sich hauptsächlich aus Langstrecken-Kilometern zusammensetzt (Reisen &Touren, weite Anfahrtswege zur Arbeit) oder aufgrund vieler Kurzstrecken (üblicher kurzer Arbeitsweg, kürzere Touren, Geländefahrten).

An sich stellt diese Kilometerleistung keinen Hinderungsgrund dar. Es ist eine ausgereifte Maschine. Eine Probefahrt wäre sehr aufschlussreich, ggf. könntest du auch ein Kompressionsbild bei einer Fachwerkstatt durchführen lassen, um keinen Reinfall zu erleben.

Halte uns mal auf dem laufenden, wenn du magst. Mit Gruß JJ

Antwort
von Effigies, 30

Eine alltagstaugliche Großserienmaschine wie die DR-Z muß mindestens für das 3fache gut sein. Also wenn sie normal behandelt wurde ist die Ok.

Das heist natürlich nicht, daß ein talentierter Vollidiot sie  nicht trotzdem kaputt bekommt. Aber das liegt dann nicht an der Konstruktion des Motors. 

Antwort
von Bonny2, 26

Warum soll die halten? Wenn die vernünftig gewartet und

gefahren wurde ist sie grade erst mal „eingefahren“ (Grins). Kleine Mopeds

werden meist im Limit gefahren. Auch mit den Reparaturen nehmen es die Besitzer

wegen Geldmangel nicht so genau. Da sind 27.000 Km schon sehr viel. Wenn ich

den Fahrer nicht kenne würde ich so eine 125´er (oder kleiner) nicht kaufen.

Aber bei einer 400´erter gehen ich mal davon aus, dass der Fahrer schon

vernünftig ist. Das ist kein „Rasetotmoped“. Natürlich ist der allgemeine

Zustand ausschlaggebend, aber die Kilometerleistung ist nicht ungewöhnlich.

Gruß Bonny

Antwort
von geoka, 35

Wenn die stets gut gewartet wurde, ist das m.M. nach ok.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten