Frage von geoka, 68

Schon von der Tragepflicht für Handschuhe in Frankreich gehört?

Lt. ADAC gilt seit dem 20. November für alle Motorradfahrer und Mitfahrer die Handschuhpflich. Die Handschuhe müssen der CE-Norm (Etikett) entsprechen, eine Mißachtung der Tragepflicht beträgt rund 68 Euro

Mir ist noch nie so ein Etikett bewusst aufgefallen, wie schaut es bei Euch damit aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Floyd, 40

Bei drei Paaren habe ich ein CE Zeichen gefunden und das in den billigsten von Louis......

Kommentar von Effigies ,

Ich hab gefütterte Tourenhandschuhe, Carbon verstärkte Sporthandschuhe, leichte Sommerhandschuhe usw usw.

Aber ein CE Zeichen haben nur die aller billigsten Endurohandschuhe, und auch das nur weil exact die gleichen Handschuhe die im Motorradladen als MX Handschuh in bunt verkauft werden,  in etwas schlichter (schwarz/grau) und  für 8 € weniger auch im Baumarkt als Arbeitshandschuhe angeboten werden. Und Arbeitskleidung wird Markiert.

Kommentar von Jayjay12 ,

Eigentlich ein sehr praktischer Tipp, dankeschön ;-)

Antwort
von fritzdacat, 54

Habe kein Etikett mit CE-Norm in meinen Handschuhen gefunden, ist mir aber egal, das Risiko nehme ich in Kauf.

Kommentar von Jayjay12 ,

Zeus sei gedankt lebst du auch jenseits der Gauloises-geschwängerten Kneipen und Bars,,,-oder überquerst du den Rhein öfters, um was original französisches zwischen die Kiemen zu kriegen, Uli?

...oder für nen Café-au-Lait, was ja auch ein Stück Kultur darstellt ;-)

Kommentar von fritzdacat ,

fast täglich, ist ja auch keine grosse Kunst, die Grenze ist 3 Kilometer von hier :)

Kommentar von Jayjay12 ,

Oha, da fällt auch mir so geschwind nichts mehr ein...die Kinnlade ist offen wie ein Scheunentor,,,und die Spatzen fliegen ein und aus...(die Schwalben haben sich ja längst abgeseilt..gewusst wieso...Gambia und der Senegal ist ein schönes Winterquartier, wenn einem die Politik egal sein kann ;-)

...himmeldonner, mach die kiemen zu und befestige den Mundschutz ; D ...ja papa, wird gemacht ;-P

Antwort
von Effigies, 37

Das scheint ein erneuter Vorstoß des französischen Verkehrsministeriums zu sein sich lächerlich zu machen, nachdem sich schon mit ihren Alkotestern und ihre Refelxstreifenverordnung  gestrandet sind und ihr 100PS Limit auch von der EU eingesackt wurde.

CE Kennzeichung gibt es bisher sowieso nur für Arbeitskleidung, nicht für "Freizeitschutzkleidung" und sie ist auch keine Norm und kein Prüfsiegel sondern nur eine Erklärung des Herstellers.

Eine EN-Norm die Anforderungen an Motorradkleidung auf nichtgewerbliche Nutzung ausweitet gibt es auch erst seit diesem Jahr. Zuvor war eine Norm nur für berufliche Fahrer im Rahmen des Arbeitsschutzes definiert.

Naja, vielleicht hätte man ja eine CE Kennzeichnung nach den Richtlinien für sicheres Spielzeug vergeben können ;o)

Kommentar von geoka ,

Arbeitskleidung erfüllt immerhin einen gewissen Standard, was bei Freizeitkleidung nicht immer der Fall ist. Ergo wäre durch die CE Forderung die Anforderung nach irgendeinem zertifizierten Schutz schonmal erfüllt.

Nicht dass jemand in Seidenhandschuhen ernsthaft auf eine Motorrad steigen würde. Es sei denn die hätten das CE-Zettelchen...

Kommentar von Jayjay12 ,

DH vom Seidenhändler^^

Antwort
von Jayjay12, 31

Nein, da habe ich bisher nie drauf geachtet. Bei Klamotten wüsste ich hingegen immer, was sie enthalten (sofern alles was drin ist auch draufsteht). Beim Nachschauen stelle ich fest, daß zwei meiner noch recht neuwertigen Handschuhe tatsächlich eine CE-Bezifferung aufweisen, sowas.

Kann mich allerdings bloss über die Franzosen wundern. Stellt euch mal vor, was da - und wieviel vor allem - geschehen sein muss bei sehr vielen Unfällen, dass der Staat eingreift und sowas per Dekret einfordert: puuh!

Kommentar von fritzdacat ,

Es geht hierbei nur darum, Motorradfahrer ohne Tatverdacht anhalten zu dürfen, nichts anderes. Die Geschichte damals mit dem Alkoholtester ging in die gleiche Richtung. Ob jemand wirklich Handschuhe überhaupt anhat interessiert in Frankreich absolut niemanden, das kann ich dir versichern.

Kommentar von Jayjay12 ,

ohne kommentar...bin gleich bisschen auf achse...da nehme ich diese aussage mit....das ist nicht witzig

Kommentar von Effigies ,

Du meinst so wie der Quatsch mit dem Warndreieck?  Ich mein, wen interessiert ein Warndreieck? Die wollen nur mal nen Blick in den Kofferraum werfen und sind vergnarzt wenn du dein Dreieck unterm Beifahrersitz  hast .....

Antwort
von MopedTunerAT, 43

Ich persönlich würde das Risiko auch in kauf nehmen, obwohl ich doch ein bisschen weit weg von Frankreich wohne.

Ist wohl wie bei der ECE - Kennzeichnungspflicht in Österreich für Helme.
Solange du einen Helm trägst, der aussieht als wäre er geeignet - sieht niemand nach ob da ein verdammtes Prüfzeichen drauf is.

Und wenn mir ein solcher Polizist wirklich blöd kommen würde, dann sage ich einfach dass dort ein solches Zeichen drauf war, jedoch das kleine weiße Stoffstückchen beim waschen herunter gegangen ist, und da die Handschuhe 70€ gekostet haben man sich deshalb keine neuen kauft.

Kommentar von Jayjay12 ,

pfiffig. gewusst wie ;9

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten