Frage von BlackOrpheus, 114

Schalthebel ohne Wiederstand. Hilfe?

Hallo liebe Comunity, komme seit heute Abend beim schalten nicht mehr über den zweiten Gang hinaus. Es ist mitten während der Fahrt passiert. Jetzt hat der Schalthebel gar keinen Wiederstand mehr und ich komm nur noch mit Mühe in den 2. Gang. Vom 2. In den 3. Gang geht gar nicht mehr. Der schalthebel ist einfach dauerhaft locker. Ist eine Aprilia Rs4 125. Danke im Voraus!

Antwort
von chevybernie, 84

Ist der nicht nur locker? So dass er sich auf der Welle dreht? Wenn der Hebel etwas Spiel nach oben hat, wird der Weg zum rauf schalten nicht reichen. Dann geht der Gang auch nicht rein.

Antwort
von chapp, 85

Das hört sich nicht gut an. Du kannst also den Schalthebel auf und ab bewegen, ohne dass sich im Getriebe was tut. Ist dieser lockere Weg so groß, wie der normale Schaltweg von Anschlag bis Anschlag?  Wie ich das sehe, ist zumindest die Schaltfeder ausgehängt oder gebrochen. Im schlimmeren Fall der Schaltautomat. Dort befindet sich eine Art Ratsche, die die Schaltwelle immer wieder in die Ausgangslage zurückdreht, wo auch der Leerlauf ist. Ich kenne dieses Getriebe nicht genau. Manchmal ist auf der dem Schalthebel gegenüberliegenden Seite ein Lager, das die Schaltwelle axial fixiert. Wenn du daran kommst, ohne den Motor zu zerlegen, dann könnte das hilfreich sein. Probier mal mit der Hand, ob du mit dem Schalthebel die Schaltwelle axial hin und her schieben kannst. Das Spiel ist im Normalfall maximal 1-2 mm. Ist es deutlich grösser, dann sieht das nach einem doch etwas schlimmeren Defekt aus.

Wie die Sache aussieht, wird wohl der Motor geöffnet werden müssen.

Kommentar von BlackOrpheus ,

Ok danke! Hab auch noch in einer Aprilia Gruppe gefragt und die meinten alle, dass die Schaltfeder eine Kinderkrankheit vom Moped ist. Ist bei ganz vielen kaputt gegangen. Also Werkstatt-Termin holen😕

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten