Frage von Bonny2, 425

Saisonkennzeichen überziehen?

Der 31. Oktober war ein Samstag. Am 01. November war „sommerliches“ Wetter. Leider gelten die Saisonkennzeichen (bis 10) dann nicht mehr. Hat jemand „Erfahrung“ was einem an Strafe erwartet wenn man den einen Tag noch fährt und erwischt wird? Was wäre ohne Unfall und was passiert bei einem Unfall? So richtig klare Aussagen konnte ich nicht finden. Übrigens, ich habe kein Saisonkennzeichen. Bin schon mal um die Weihnachtszeit gefahren. Gruß Bonny

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von puch37, 425

Hallo Bonny,

vielleicht Hilft dir, diese Seite.

http://www.handelsblatt.com/auto/nachrichten/bussgeld-und-punkte-drohen-fahrzeug...

Grüßle

Kommentar von Bonny2 ,

Klasse. Im Link ist alles enthalten, was ich wissen wollte. Danke, Gruß Bonny

Kommentar von puch37 ,

Danke, für das Lob. Bonny

Antwort
von mausekatz, 367

Ich schätze mal, dass Fahren ohne Versicherung und Fahren ohne Zulassung zum Tragen kommt. Dass sind 2 verschiedene "Vergehen", die dich den Lappen für viele Monate kosten können. Plus Idiotentest warscheinlich. Lohnt also nicht wirklich es zu versuchen. Im Gegenzug denke ich aber, dass kaum jemand darauf achtet, ob du fahren darfst oder nicht.

Antwort
von fritzdacat, 301

Versicherungsschutz (Haftpflicht) ist halt weg und (siehe @deralte) es ist ein Steuervergehen... wenn man sich die paar Euro zum Ganzjahreskennzeichen Unterschied nicht leisten kann, sollte man sowieso lieber U-Bahn fahren IMHO. Die Geschichte rechnet sich einfach nicht, schon allein wegen der erhöhten Unfallgefahr am Saisonbeginn ... ausserdem bin ich, wenn ich nicht durchfahre, alle Nase lang erkältet... soweit meine völlig objektiven Betrachtungen ;)


Antwort
von deralte, 349

Moin Detlef,

von mir kommt eine ernsthafte Antwort, die vielleicht übrerraschend ist: Wenn du, wie von dir geschildert, am 01. November mit dem Saisonkennzeichen ("X"-10) gefahren wärst, hättest du Steuerhinterziehung begangen. Und das ist ein Straftatbestand. 

Kommentar von Bonny2 ,

Stimmt. Genau das hatte „Rolf“ auchgesagt. Du weißt wen ich meine. Soll Dich übrigens schön von ihm grüßen. Ich habe dann noch mal eine Frage die speziell an Dich gerichtet ist. Die hat sich aus dieser Frage ergeben. Die interessiert Rolf und mich wirklich. Dazu aber mehr wenn ich nachher zu Hause bin. Gruß Detlef

Antwort
von geoka, 325

Dann wirst Du dazu verdonnert künftig die Unterhose über die Motorradklamotten überzuziehen, was aber nur bei Superman gewollt aussieht...

Kommentar von Bonny2 ,

Ähhhhh, ich bin Supermann ---- Meine Frau nennt mich immer „mein kleiner Supermann“ (grins).

 

Im Ernst, die Frage habeich wirklich ernst gemeint. Mit dem Versicherungsschutz dachte ich mir, aber es ging um die Strafe. Es hatte sich ja am 1.11. angeboten bei dem Wetter und dann noch am Sonntag. Ich möchte nicht wissen wieviel Fahrer das Saisonende um einenTag „verlängert“ haben.

 

Ich hatte hier eine Diskussion was es an Strafen geben könnte. Gruß Detlef

Kommentar von Mankalita2 ,

Ich habe keine Ahnung, wie hoch die Straf ist, wenn man mit Saisonkennzeichen außerhalb der Saison erwischt wird.

Bei einem Unfall kann einem die Versicherung natürlich einen "Strich durch die Rechnung" machen. So lange man sich als Unfallverursacher nicht gerade nen Maserati als Unfallgegner aussucht, mag das finanziell auch noch alles - zwar verdammt ärgerlich - zu stemmen sein... jedoch an einen Unfall mit Verletzungen, evtl. bleibenden Schäden beim Unfallgegner, mag ich lieber nicht denken.

Antwort
von Kaheiro, 310

Was Dich das kostet,du musst dann ein Jahr auf einem rosafarbenen 125ger Rasenmäher durch die Gegend düsen.

Antwort
von Vinc767, 253

-Fahren ohne Versicherungsschutz..

- möglicherweise auch (weiß nicht wie des heißt, aber das wenn man ein Kennzeichen dran hat, das gar nicht zum Fahrzeug gehört).. das kann dir dabei auch blühen


Wenn du ein Unfall baust bist im .. Dann kannst alle kosten übernehmen. Wenn du wen dabei tötest oder so schwer verletzt, das er z.B. nicht mehr normal gehen kann, hast du verschissen

Kommentar von Vinc767 ,

-Fahren ohne Versicherungsschutz..

- möglicherweise auch (weiß nicht wie des heißt, aber das wenn man ein Kennzeichen dran hat, das gar nicht zum Fahrzeug gehört).. das kann dir dabei auch blühen

Wenn du ein Unfall baust bist im .. Dann kannst du wenn du Pech hast so ziemlich alle Kosten übernehmen. Wenn du wen dabei tötest oder so schwer verletzt, das er z.B. nicht mehr normal gehen kann, hast du verschissen.. Kann sein, das das nicht so ist, da du ja eins hast, nur in dem Moment nicht für die richtigen Monate dran hast. 

Kommentar von deralte ,

Wenn man von dem Thema NULL Ahnung hast, so wie du, dann sollte man einfach den Schnabel halten !

Kommentar von Vinc767 ,

Halt dein Maul, Halt einfach dein Maul

Antwort
von Bobtail125, 258

Servus Bonny,

das Thema gab's schon mal auf GuteFrage.net. Ich meine dort wurde es auch recht ausführlich erörtert. Hier der Link: http://www.gutefrage.net/frage/fahren-mit-saisonkennzeichen-ausserhalb-der-saiso...

Gruß Matthäus

Kommentar von Bonny2 ,

Danke, die Antworten helfen mir schon weiter. Wir haben hier darüber diskutiert. Gruß Bonny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten