Frage von geoka, 81

Platter Reifen und nun?

Am vergangenen Wochenende hatte ich versucht einem niederländischen Pärchen bei einer Reifenpanne zu helfen.

Dichtstreifen, Vulkanisierflüssigkeit und Co2 Patronen hatte ich dabei, half aber alles nichts. Kein Loch im (neuen) Reifen zu sehen, Aufpumpen mittels Co2 Patronen hielt nur 3 sek, also war der Schlauch hinüber. Anschließend haben die den Hobel bis zur nächsten Tankstelle "gefahren", wobei hier natürlich der Reifen von den Felgenflanken gerutscht ist und hier komme ich nun zu eigentlichen Frage:

Mein Dampfer hat schlauchlose Reifen und ich dieses Pannenset: https://www.louis.de/artikel/slime-pannen-set-gross-fuer-schlauchlose-reifen/100...

Solange der Reifen noch auf dem Felgenrand sitzt, dürfte eine Reparatur mit dieser Methode möglich sein. Was aber wenn der Reifen bereits vom Hump abgerutscht ist, dann bringen mir die CO2 Patronen auch nichts mehr, da der Druck direkt zw. Reifen und Felge wieder entweicht.

Wie bekommt man mit Hausmitteln den Reifen wieder auf den richtigen Platz?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bonny2, 67

Die CO2-Patrone hat nur eine geringe Menge an Gas. Es bleibt nur die Möglichkeit zu einer Tankstelle zu kommen, oder der ADAC. Beide haben „Montier Hebel“, womit man den Reifen wieder auf die Felge bekommt. Wer geschickt ist, der schafft es auch mit einem großen Schraubenzieher. Habe ich eigentlich immer benutzt, sogar ohne den Schlauch zu beschädigen. Wenn der Reifen drauf ist, dann mit Druckluft den Reifen positionieren und aufpumpen. Dazu reicht meist die kleine CO2-Patrone nicht. Einen Druckluftkompressor hat auch jedes ADAC-Fahrzeug an Bord. ---

Ein Tipp: Jeder LKW hat einen Druckluftkompressor mit Reifenfüllschlauch an Bord. Oft auch Montier Hebel. Mit dem „Winken“ von einem „Mehrfach-Euro-Schein“ helfen die LKW-Fahrer meist sehr gerne. Auch sei mal erwähnt, dass die meisten Trucker-Fahrer sehr motorradfreundlich sind und auch gerne helfen.  Gruß Bonny

Kommentar von geoka ,

Christ Himmelfahrt war nix mit fahrenden Lkw's und in der tiefsten Eifel eh nicht.

Druckluft vom LKW könnte klappen, der billige Haushaltskompressor im Buchformat dürfte zuwenig Luftdurchsatz bringen.

Und auf den ADAC bin ich sauer! Oder besser gesagt auf deren Hotlinetelefonnummern. Situation: Schon auf deutscher Seite, aber nur belgisches Handynetz. Telefonnummer vom Info-Service oder Pannenhilfe aus deutschen Mobilfunknetzen funktioniert nicht, da man aus dem belgischen Netz anruft, trotz Nutzung der deutschen Vorwahl.

Selbst die Anwahl über München funkionierte nicht und so blieb mir nichst anderes übrig als weiterzufahren bis ich deutsches Netz hatte. Die Auskunft lautete dann, dass der ADAC hier auch nicht über die +Mitgliedschaft jemanden anderem helfen wird, was ich auch eigentlich nicht anders erwartet hatte und auch der ausländische Pannendienstservicevertrag nicht interessiere.

Danach hatte ich noch einen Reifendienst für Motorräder angefahren, der sogar da war. Aber als er hörte es würde sich um Niederländer und eine Harley handeln, lehtnte er sogar den Barverkauf eines neuen Schlauches ab.

 

Das Pärchen hatte dann derweil "Ihren" Pannendienstservice kontaktiert und was rauscht dann vor Ort an? Richtig! Ein gelber Engel und kein Partnerbetrieb im Auftrag des ADAC.

Den weiteren Verlauf bzw. Erfolg der Arbeiten habe ich dann nicht mehr abgewartet, hoffe jedoch, dass hier geholfen werden konnte.

Kommentar von Bonny2 ,

Danke fürs Sternchen. Gruß Bonny

Antwort
von Mankalita2, 51

Hallo,

als ganz ehrlich... wenn der Reifen von der Felge gezogen wurde, wirst du den mit "Hausmitteln" (also ohne Montierpaste und Montiereisen) nicht wieder auf die Felge bekommen ohne diese zu beschädigen.

Wir wechseln nun seit ca. 2 Jahren unseren Gummi selbst und ich weiß, wie viel Kraft mit Montiereisen und Montierpaste (wir haben keine motorbetriebene Montierstation sondern eine "muskelbetriebene") nötig ist, um den Gummi auf die Felge zu bekommen.

Es kommt vor, dass es einmal "normal-schwer" geht, aber manchmal geht es auch extrem schwer, da braucht's dann zwei "gstandene Mannsbilder". Hängt an der "Felgen-Gummi-Kombination". Es gibt einfach Reifen (Gummi), der auf Felge X irre schwer zu montieren geht.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten