Frage von RxRidaaa, 73

Neuer Helm sinnvoll?

Hi ich wollte fragen ob mein Helm noch sicher ist. Es handelt sich um einen Marushin 999RS er ist aus einem Stonefibre-Material gefertigt. Also als erstes ist er mir vom Heck meines Motorrades auf Beton gefallen ca. aus 95cm höhe (Etwas Lack ist abgeplatzt und man sieht das Material ca. 1,5 * 0,5 cm und 0,5mm tief) gerade eben ist mir ein kleiner Vogel bei 120 km/h am Kinn eingeschlagen und deshalb frage ich mich ob ich einen neuen brauche. Leider bin ich momentan etwas blank deshalb würden mir die 150-200 Euro für den gleichen Helm nochmal schon etwas weh tun. MFG

Antwort
von geoka, 63

Wäre er nur aus 94,5 cm runtergeplumpst, dann hätte ich diesen nicht ausgetauscht - kleiner Scherz.

Der Helm gehört zur persönlichen Schutzausrüstung und wäre er z.B. bei einem Unfall durch einen Fremden beschädigt worden, dann würde dieser ersetzt. Keiner kann garantieren, ob nicht doch Haarrisse entstanden sind und die Struktur schwächen.

Wenn es nur Kratzer wären, die mit einem Fingernagel nicht zu spüren sind, würde ich den helm weiter nutzen.

Die Meinungen gehen hierzu jedenfalls weit auseinander, in deinem Fall ist jedenfalls die Deckschicht ´(1,5x0,5cm empfinde ich schon als rel. große Beschädigung) beschädigt und es kann durch eindringende Feuchtigkeit weitere Schäden entstehen.

Dein Modell bekommt man im www schon für unter 150 Euro excl. Versandkosten, das sollte Dir deine Sicherheit eigentlich wert sein.

 

Kommentar von geoka ,

Interessant auch nachfolgender Link. Hier ist zwar keine Rede von irgendwelchen Beschädigungen, aber Helme mit einem Alter von 10+ Jahren dürften mit Sicherheit mal irgendwo rumgekullert sein. http://www.motorradonline.de/motorradhelme/beratung-wie-lange-halten-helme/10677...

 

D.h. solange keine markanten Beschädigungen vorhanden sind, taugen derartige Helme wohl dennoch.

Kommentar von Mankalita2 ,

Interessanter Link, danke! :-)

Antwort
von Mankalita2, 48

Der Helm hätte meiner Meinung nach schon nach dem unglücklichen Sturz vom Motorrad ausgetauscht gehört.

So lange nur ein kleiner Kratzer drin ist, ist's eine Sache, hat er aber Abplatzer und man sieht das Innenleben des Helms (so zumindest entnehme ich das deiner Beschreibung) gehört der Helm weg und ein neuer muss leider her.

Entscheiden musst du das selbst, jedoch, wenn du auch den ganzen Winter fahren magst/musst, wie du ja geschrieben hast, wäre mir persönlich der Helm zu unsicher. Zu welcher Jahreszeit rechnen andere am wenigsten mit Motorradfahrern? Ich schätze mal im Winter. Auch sehe ich die Sturzgefahr im Winter wegen "unguter" Straßenverhältnisse als deutlich größer an als im Sommer. Solltest du wirklich mal ungewollt absteigen, willst nach dem Sturz ja hoffentlich noch weiter zur Uni gehen können, und was brauchst du dazu? Ein gesundes Gehirn... und das, das wird nunmal ausschließlich nur vom Helm geschützt.

Antwort
von fritzdacat, 45

Stone-Fibre neigt nicht zu Rissen, die sich dann über die gesamte Helmschale ausbreiten könnten (eher im Gegenteil), wenn das Material also nicht sichtbar nach innen eingedrückt ist würde ich mir da keine zu grossen Sorgen machen

Antwort
von katastrofuli, 53

Einige Hersteller empfehlen den Ersatz des Helmes bereits nach einen Fall von der Sitzbank, was bei dir schon vorgekommen ist. Der Vogel wäre bestimmt auch ein Grund. Ich würde das Geld in die Hand nehmen und mir einen neuen Helm kaufen.

Antwort
von hondaVFR1200F, 26

Ich musste mir auch einen neuen Helm kaufen. Meiner war allerdings nicht kaputt sondern zu klein - hab einen richtigen Dickschädel :D

Leider war keine zeit da, um im Laden nach einem neuen Ausschau zu halten. Also im Internet gestöbert und bestellt. Bin super zufrieden. Falls du auch noch einen suchst, kann ich dir https://testsieger.bussgeldkatalog.org/integralhelm/ empfehlen. Da sind alle wichtigen Punkte aufgelistet. Auch ganz cool, wenn man nicht so den Plan hat (wie meine Freundin). :D

Liebe Grüße!

Antwort
von gaskutscher, 46

Wie lange willst du noch damit fahren? 

Wie lange musst du noch damit fahren? 

Ich frage nach weil sich die Saison ja langsam aber sicher zum Ende neigt.

Ich würde den Helm zeitnah aufgrund der Beschädigungen wechseln, auch wenn das Dämpfungsmaterial nicht wirklich aufgebaucht sein wird. 

Kommentar von RxRidaaa ,

 Bis der neue da ist (fahre jeden morgen zur Uni da ich kein Auto hab also auch im Winter außer wenn Schnee liegt)

Antwort
von Gatsch, 26

Wir werfen eine Blick in unser altes, verstaubtes Physiklehrbuch und finden dort die Formel für die Fallgeschwindigkeit, die da lautet: v=√2*g*h. Natürlich ohne Berücksichtigung des Luftwiderstandes. Ich bringe dich jetzt um die Freude eine knifflige, mathematische Aufgabe selbst zu lösen und sage dir das Ergebnis gleich: 15,5km/h. Mit dieser Geschwindigkeit ist der Helm aufgeschlagen. Ich gebe jetzt keine Empfehlung ab, wie du mit dem Helm weiter verfahren sollst. Bilde dir selbst eine Meinung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten