Frage von tuckerndeBiene, 190

Motorradunfall, Felge geborsten?

Hallöchen Motorradfahrer hier im Forum,

ich hatte heute das Pech, einen Unfall gehabt zu haben. Mein Mann war Sozius, uns wurde die Vorfahrt genommen. Glücklicherweise war ich nicht so schnell (keine Ahnung, wie schnell, aber deutlich unter 50 km/h). Meinem Mann ist nichts passiert, ich heftige Schmerzen im Knie bei Drehbewegungen, vermeide sie also. Blaue Flecke inklusive. Also alles okay, ABER: Meine Felge ist geborsten, Reifen platt, keine Ahnung was genau noch, jedenfalls frage ich mich, ob das überhaupt reparabel ist, oder ob sich immer die Gabel verzieht... Heute ist ja Sonntag.... werde morgen beim Triumph-Händler anrufen. Beim Auto ist Kühlerflüssigkeit ausgelaufen. Kotflügel kaputt. Egal. Ich kann auch ein Foto einstellen von der Gabel, wenn es hilft. Ich war einfach nur genervt, und dann kam auch schon der Krankenwagen... konnte nicht genau gucken. Sah aber nicht verbogen aus. Was meint Ihr, wie so die Chancen sind, das Motorrad reparieren lassen zu können?

VG von "hat sich ausgetuckert"Biene!

Antwort
von fritzdacat, 127

Tut mir natürlich leid was dir da passiert ist, gute Besserung!  Aber zu deinem Bike kann man ohne Bilder (eigentlich selbst mit!) herzlich wenig sagen, wenn die Felge hinüber ist müssen da schon einige Kräfte gewütet haben.... wart's einfach ab bis sie in der Werkstatt ist. Die Katastrophen-Kette geht über leicht verspannte Gabel (kann man wieder hinkriegen) über kaputte(verbogene)  Gabel bis zu einem verzogenen Rahmen. Warte es einfach ab, und wenn es anfängt richtig wehzutun, nix wie ab in die Notaufnahme... Adrenalin ist zwar ein wunderbarer Schmerztöter, lässt aber nach einer Weile schnell nach.

Antwort
von geoka, 39

Dir eine gute Besserung, Metall kann man ersetzen. Ein Knie zwar auch, aber eben nicht so einfach.

 

Daher sollte deine Hauptkonzentration auf deinem Gesundheitszustand liegen und der Suche nach einem firmen Anwalt, den eh die andere Versicherung zahlen muss (Wenn die Sachlage so eindeutig zu sein scheint).

Für Dich und das Bike ist jetzt eh erst mal Saisonabschluss, der Händler bzw. Gutachter wird das Bike und evtl. Reparatur einschätzen.

 

PS: schreibe bitte den Versicherungen nicht was von wegen "Kühlflüssigkeit" ausgelaufen, dies impliziert einen größeren Aufprall. Das was beim Auto ausgelaufen ist, ist lediglich Wasser für die Scheibenwaschanlage, dessen Behälter sich direkt hinter der Stoßstange befindet. Da würde schon ein Tritt gegen diese Stelle reichen um Wasser auslaufen zu lassen.

Kommentar von tuckerndeBiene ,

ich rufe garnicht bei der gegn. Vers. an. Ich versuche, den Anwalt meines Ex zu kontaktieren, der hat sehr gute Erfahrungen mit ihm gehabt. Leider hab ich noch immer den AB dran, obwohl schon Sprechstunde wäre :-(

Nee, hab mir nochmal das Motorrad angeschaut - schlimm! Die Gabel steht fast senkrecht. Ich habe keine großen Hoffnungen. Ich hab vorhin die Sitzbank hochgenommen, dann hab ich sie nicht wieder fest rauf bekommen. Kann das sein, dass der Rahmen so verzogen ist?

Abgeschleppt wird heute nicht mehr - zuviel zu tun. 

Und Knie bekommt ein MRT - der erste Radiologen-Kontakt sagte was von Termin Mitte Dezember *grummel* So sieht dat aus!

Antwort
von deralte, 106

Moin "Biene",

vorab wünsche ich dir gute Besserung!

In meinen Augen gibt es für dich morgen zwei Wege: Zum Orthopäden und dann, wenn überhaupt noch möglich, zum Rechtsanwalt (Fachanwalt für Verkehrsrecht). Mit dem Knie ist nicht zu Spaßen und dein Mpoed ist gerade ein halbes Jahr alt.

Kommentar von tuckerndeBiene ,

Vielen Dank! 

Ich war im Krankenhaus, es tat zuerst nicht so doll weh, aber ich dachte mir auch schon, dass es besser ist, die Feuerwehr dazuzurufen. Haben geröntgt, aber auch gesagt, dass sie keine Weichteile beurteilen können. Haha, dass nichts gebrochen ist, hätte ich denen auch sagen können. Mittlerweile kommen immer mehr blaue Flecken dazu, die sichtbar werden - eine Erklärung für so manchen Schmerz. Aber das Knie fühlt sich instabil an. MRT können sie nicht veranlassen, ich soll 3-5 Tage warten, ob die Schmerzen besser werden, wenn nicht, dann zum Unfallchirurgen. Ich frage mich da auch, ob das nicht zu lange ist mit dem Abwarten... Ich weiss nur, dass ich abgestiegen bin. Also ganz regulär. Ich nehme an, dass ich eingeklemmt wurde. Mein Mann flog über das Auto, hat sich aber drüber gerollt und ist auf den Füßen aufgekommen. Sagte er und auch die Beifahrerin des Unfallverursachers. 

Ja, ich werde auch einen Fachanwalt aufsuchen. Ich kenne nur keinen! Meine Freundin hatte vor ein paar Jahren mal einen Autounfall - unverschuldet - und hat dann einen Fachanwalt genommen, mit dem sie aber nicht zufrieden war. Also kann ich den nicht nehmen. Das ist auch mein erster Unfall. Naja.... mal sehen. Jetzt klagt mein Mann über beginnende Migräne.... mal gucken, nicht dass das noch Nachwirkungen sind.

Und auf jeden Fall geht das Motorrad zum Triumph-Händler - genau, weil es (ich schäme mich, aber ich komme einfach nicht öfter dazu) knapp 2000 km herunter hat und am 4.4. zugelassen wurde - Erstzulassung! - ich hoffe, die können dort begutachten!

Kommentar von deralte ,

Hiermit kannst du dir einen Anwalt suchen: https://www.dasd.de/?gclid=CNWFucGds70CFUTMtAodpiwA5g

Kommentar von tuckerndeBiene ,

prima, danke. Hab schonmal geguckt, muss nur meine Freundin noch fragen, welchen sie hatte, nicht, dass ich denselben wähle - sie war mit dem nicht zufrieden! ;-)

Antwort
von katharina, 130

Seit erst mal alle beide gedrückt. Ihr beiden und Euer Schutzengel.
Es gibt zwar Leute, die Felgen richten können (was ist das für eine? Stahl? Alu? Speichen?). Da Du aber unschuldig bist, würde ich mich ganz entspannt zurücklehnen und schauen was der Händler oder Sachverständige* sagt.
Es sei denn, Du möchtest dein Mopped preiswert selber reparieren um so zu einen "zusätzlichen Schmerzensgeld" zu gelangen. Auch da würde ich wahrscheinlich eher zum Gebrauchtteil aus der Bucht greifen als das alte zu richten.
Wenn der Schaden nicht offensichtlich ist, würde ich nur den Aussagen der Messinstrumente trauen. Wenn die sagen, Rad, Gabel oder gar Rahmen sind verzogen, dann ist das so.
Ach ja, mach Dich schlau was Dir an Entschädigung zusteht. Am besten bei einem Anwalt, der sich auch mit Mopped auskennt. Bei einer lackierten Stoßstange einer Karre zahlen die Versicherungen halt, aber wenn es um Kratzer in der Schutzkleidung geht, zicken diese gerne rum. M.w. gibt es da ohne Wenn und Aber Ersatz zum Kaufpreis. Die solle sich lieber freuen, wenn ihr etwas vernünftiges anhattet.
* selber beauftragt, nicht der der gegnerischen Versicherung

Kommentar von Effigies ,

Es gibt zwar Leute, die Felgen richten können

Das geht aber meist nur bei geringer Verformung oder ner lokalen Delle die auch nicht zu tief ist. Wenn schon die Luft  abgeht seh ich da sehr  dunkel.

Antwort
von Effigies, 125

Man kann eigentlich alles reparieren. Ist immer eine Frage wieviel Aufwand einem das wert ist.

Eine gebrochene Felge muß ausgetauscht werden.
Eine krumme Gabel muß genauer untersucht werden. Verbogene Standrohre kann man tauschen.

Worst Case wäre ein verbogener Lenkkopf. Das kann man nicht richten, Da muß der ganze Rahmen getauscht werden.  Der Aufwand ist riesig und du hast danach pracktisch ein anderes Motorrad. 

Solche Moppeds gehen dann meist zum Teileverwerter und werden mit dem Restwert des Bikes verrechnet.  

Ausnahme wäre nur es handelt sich um ein Sammlerstück das sich über den Gebrauchtmarkt nicht ersetzen läßt.

Antwort
von Spider, 59

Hi Biene.

Erst mal: Viel Glück gehabt, dass es Deiner Kniescheibe nicht wie der Felge erging...

Da Personenschaden, wurde wahrscheinlich von der Polizei aufgenommen? Da Vorfahrt genommen und die Versicherung des Verursachers für den Schaden aufkommen muss, wird sicher von dieser Versicherung ein Gutachter eingeschaltet. Da stellt sich sehr schnell raus, was Sache ist.

Stelle die Maschine zum (Triumph-) Händler Deines Vertrauens, der kann sich das auch schon mal ansehen und Dir einen groben Überblick liefern.
Nötigenfalls kann er den Gutachter auf typspezifische Instandsetzungsnotwendigkeiten hinweisen. Ansonsten muss der Gutachter ganz neutral bewerten und danach wird gehandelt: Entweder Reparatur, oder nicht. So paar kleine Fotos (verzeih mir, ich will Dir nichts Böses), da sieht man die defekte Felge und die verbogene Gabel, aber nicht das ggf. "ganze Ausmass".

Das bestimmt der Gutachter.

Mir ist auf meinen PKW ein Ast wegen Schneebruch gekracht. Dachte, Kotflügel und Motorhaube sind halt hinüber - am Ende war die Schadensumme doch bei 6500,- Euro ...

Lass die Profis das mal machen.


Kommentar von tuckerndeBiene ,

mh, ja, das sind ja nicht alle Fotos, aber wir haben halt alles so stehen lassen, wie es passiert ist. DAnn kam schon der Krankenwagen/Feuerwehr, und ich war raus aus dem Spiel! 

Ich habe freie Gutachter-Wahl - und die werde ich auch nutzen! Und da ist mein Händler erste Wahl. Die werden wohl eher in meinem Sinne entscheiden, als jeder Gutachter. Die wollen ja auch verkaufen... ;-)

Und da hab ich große Hoffnung! Oder aber es ist wirklich gut reparabel und es geht schnell. Soll mir auch Recht sein. Ich möchte einfach fahren können, wann ich will und es sich ergibt. Ich hoffe, die Versicherung zahlt schnell! 

Ja, die Polizei kam nach der Feuerwehr, die haben mich dann aber im Krankenwagen noch schnell befragt - also wird das alles in den Akten sein. Wenn nicht geschlampt wurde...

Kommentar von Spider ,

Na, dann wünsche ich Dir schnelle Genesung. Und Deinem TÖFF ebenso, Reparatur darf ja erst begonnen werden, wenn das Gutachten erstellt wurde usw. ;-)

Antwort
von tuckerndeBiene, 117

so, hier die Fotos

Die Teile, die herumliegen, ist meine geborstene Felge. Die ist hin! 


Kommentar von fritzdacat ,

Würde sagen, die Gabel ist definitiv hinüber, möglicherweise hat es auch den Lenkkopf (im Rahmen) verzogen.

Kommentar von tuckerndeBiene ,

gut, ich muss mal gucken, ob ich Auto fahren kann mit dem Knie, aber dann fahre ich nochmal vorbei. Bzw. ich muss mal gucken, wie das mit dem Vertragshändler läuft, vielleicht muss ich dabei sein, wenn sie das Motorrad abholen. Auf jeden Fall hat die Felge ordentlich was abbekommen, d.h. die gewirkten Kräfte könnten schon weiteren Schaden nach sich gezogen haben, gelle?!

Kommentar von deralte ,

Die Teleskopgabel und das menschliche Knie unterscheiden sich in einem Punkt nicht: Seitlich einwirkende Kräfte führen zu einer Gesundheitsschädigung.

Kommentar von fritzdacat ,

absolut, wenn ich du wäre würde ich das Bike einfach abholen lassen (hättest es gleich nach dem Unfall zum Händler bringen lassen können, war ja wohl auch Polizei dabei (weil Verletzte) aber ich versteh schon, in dem Moment ist man erst mal "geplättet" )

Kommentar von tuckerndeBiene ,

ach... ich hab da einfach keine Ahnung von. Und es ist Sonntag. Wer soll das Motorrad durch Berlin zum Händler bringen? Und ja... ich war sofort im Krankenwagen vorbehandelt und ins KH gebracht worden.

Ich werde mich morgen um alles kümmern. Wobei ich nicht weiss, wo ich anfangen soll - mein Knie.... Anwalt oder Arzt? *stöhn*

Kommentar von katastrofuli ,

Fang mit dem Arzt an. Es ist erstmal wichtig, zu checken, was mit dem Knie los ist.

Danach zum Anwalt. Ich denke, dass von der Triumph eh ein Gutachten gemacht werden muss.

Kommentar von tuckerndeBiene ,

Huhu :-)

ich werde das Gutachten auch bei Triumph machen lassen. Ich werde morgen beim Händler anrufen. Die haben vielleicht auch noch einen guten Anwalt in der Hinterhand! Ich hab grad schon einen alten Nachbarn gefragt, der hat mir auch einen genannt - allerdings ist der in Bielefeld. Aber das hat wohl dennoch gut geklappt... bin aber noch nicht davon überzeugt, ob ich das möchte. ERstmal gucken, was sich noch so ergibt.

Antwort
von haudegen, 50

Bring dein motorrad in die werkstatt und lass einen gutachter von deiner versicherung kommen. meiner frau ist vor 2 monaten etwas ähnliches passiert. sie wurde geschnitten, hat die kontrolle verloren und sich bei knapp 50kmh mit ihrer harley abgelegt. 

ende vom lied: 8900 euro schaden bei einem marktwert von 9550 euro. das alles nur weil ausgerechnet der motorschutzbügel den rahmen beim sturz verzogen hat

Kommentar von tuckerndeBiene ,

Mensch... hattet Ihr Zeugen? Hat der Autofahrer angehalten? Ist Deiner Frau was passiert?

Ich verstehe nicht, warum sich Menschen so benehmen müssen. 

Allen Motorradfahrern alles Gute und jedem seinen aktiven Schutzengel!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten