Frage von marvinius,

Motorradprüfung , was kommt dran?

Hallo, ich habe übermorgen meine Motorradprüfung und ih habe total Angst. Grundfahraufgaben, Stadt, ggf überland und Autobahn, das is klar. Was könnten für technikfragen drankommen? Licht, Blinker, Hupe, Bremse kontrollieren, was für fragen könnten sonst kommen? Könnt ihr mir bitte alle möglichen fragen mit Antwort nennen?! Vielen dank :)

Antwort von ulrich,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ist schon vieles genannt,lass dir nochmal das abschließen der Maschine zeigen(wird in der Fahrschule selten gemacht)Kettenspannung: wieviel?Bremsflüssigkeitkontrolle Fußbremse-mach dich nicht verrückt,der Prüfer will nur sehen,ob man dich auf die Menschheit loslassen kann und keinen Zirkusartisten.

Antwort von Fummelfuzzi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du willst jetzt und hier die Fragen und Antworten für Deine Prüfung?? Steht doch alles in Büchern die du von der Fahrschule bekommen hast. Wenn du dann nicht bestehst sind wir hier dann auch noch schuld daran, daß du nicht gelernt hast. So funktioniert das aber nicht!!

Verlege den Prüfungtermin und lerne !!!!

Antwort von WLabi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Keine Panik. Da solltest Du mal schön Deinem Fahrlehrer vertrauen. Wenn er was taugt hat er Dich optimal für die Prüfung vorbereitet. Jeder Prüfer hat da seinen Schwerpunkt in der Prüfung. Prüfer sind auch nur Menschen und geben Dir gerne den Führerschein bei guter Leistung ;-). Auf der Internetseite der Bikers School http://www.bikers-school.de findest Du unter "Nützliche Infos" z. B. ein Video über die Grundfahraufgaben. Dort habe ich meinen Führerschein gemacht. Die Vorbereitung auf die Prüfung habe ich als optimal empfunden. Viel Erfolg ;-).

Antwort von overclouded,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mach dir blos keinen Stress! Ich hatte total Angst und hab richtig gezittert, am Meisten Angst hatte ich vor der Stadt, und was ist passiert? xD Wir sind eine Viertelstunde durch 1000 Kuhdörfer gefahren und dann zum TÜV zurück :D Und dann kam bei mir eben noch was auf dem Übungsplatz dran. Motorrad musste ich nichtmehr checken, hab dem Prüfer gesagt, dass ich das bereits getan habe! :) Viel Glück!

Antwort von Malizia80,

Bei mir wollte der Prüfer zu Anfang wissen wie es mit der Kettenspannung aussieht, da war ich nicht so gut drauf vorbereitet wie auf Lichter, Bremsen etc.. Naja habs irgendwie dann doch gewusst... Dann Grundfahraufgaben, aber "nur" 6 der 8 und dann schön ganz viel 30er Zone, einmal ums Dorf und dann wieder 30er Zone... Das wars dann aber auch.. Ich habe Blut und Wasser geschwitzt, aber hat ja alles geklappt! Da gleich der nächte Motorradprüfling dran war gabs leider keine Feedbackrunde vom Fahrlehrer mehr...

Kommentar von marvinius,

wie misst man dnen die Kettenspannung genau?

Antwort von SweetLady2806,

Hallo,

Also ich musste alle grundfahrübungen machen...die ich natürlich die letzten male vor der prüfung alle versaut hab und mit dem schrittslalom stand ich von anfang an auf kriegsfuß, aber bei der prüfung hat alles auf anhieb geklappt.

Zum übungsplatz ging durch ein ätzendes wohngebiert...viel rechts vor links und viel anhalten deswegen am steilen berg...

Dann ne kleine runde durch die stadt und nochmal schön überland.

Bei der abfahrtskontrolle musste ich alles wissen und prüfen, aber das lernt man ja vorher.

Wünsch dir viel glück

Antwort von harry62,

Hin und wieder kontrolle des Lenkkopflagers auf Spiel

Antwort von ennas,

Dran kommen kann theoretisch alles was im Theoriebuch steht. Du kannst aber auch Glück haben und es wird gar nichts gefragt - so ging`s mir nämlich.

Der "Not-Aus-Schalter" kommt soweit ich gehört habe immer ganz gerne dran.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community