Frage von Killerspiller19, 112

Motorrad tot nach neuer batterie was tun?

Hallo, habe nachdem meine batterie kaputt war habe ich mir eine neue gekauft (die gleiche wieder) und sie eingebaut. (Die batterie muss nicht mehr aufgeladen werden meinte der typ von der atu) jetzt habe ich sie angeschlossen und den schlussel rumgedreht!... tacho licht etc. Geht! Beim veruch zu starten ist eine sicherung (15 ampere 32v blau) rausgeflogen!... ab dann war alles tot!... ich habe eine neue sicherung verbaut und den schlüssel rungedreht ab dann ging wieder gar nichts mehr! So wie als die sicherung draußen war!... wenn man das motorrad anschiebt geht es an!... und fährt allerdings Zeigt der tacho immer r 02 und das datum an! Ab und zu funktioniert der tacho wieder und dann spinnt er wieder ... nach 30km fahren und erneutem versuch zu starten funktioniert wieder garnichts... so wie vorher ^^ ... bitte helft mir: es ist eine derbi gpr 125 4t^^

Antwort
von Nachbrenner, 38

Servus Killer

Ich hoffe, das bezieht sich nicht auf den Umgang mit der Derbi.

Für mich hatt deine Bordelektrik einen gröberten Fehler. Gehe ich falsch in der Annahme dass Du über kein Multi Messgerät verfügst? Wenn ja, lade den Akku (das ist das, was Du Batterie nennst) und klemme das Ampertemeter (10A) an. Vorsicht, nicht und niemals dabei starten. zeigt es bei ausgeschalteter Zündung einen Stromfluss an, leer das den Akku.

Ich würde an deiner Stelle den Kabelbaum sehr genau überprüfen. Für mich dürfte es eine Scheuerstelle sein. Auch den Halter der Hauptsicherung überprüfen, nicht dass da eine lockere Schraube Ärgrer erzeugt.

Natürlich sind die Aggregate auch nicht frei, den Ärger zu erzeugen. Ich denke, Du bist nicht fit in der Elektrik, aber den Kabelbaum kannst Du checken, besonders auf Kabeleinführungen, Steckern und rund um den Steuerkopf achten und dann ab in die Werkstatt.

Grüßle

Kommentar von Killerspiller19 ,

Also wenn ich ein Überbrückungs Gerät an die batterie anschließe springt sie sofort an und ich kann auch den schlüssel rumdrehen und mein bordcomputer zeigt mir etwas an!... ich habe das Akku ans ladegerät angeschlossen um zu schauen wie viel V sie hat und das ladegerät zeigt 0,00 an! habe ich mir die Batterie zerschossen oder woran kann das liegen? die Batterie soll ja eigentlich schon vorgeladen sein ( Es ist übrigens eine Säure Batterie)

Schonmal danke für die antwort

Kommentar von Killerspiller19 ,

Läuft das Motorrad, wenn die Hauptsicherung raus ist und man es überbrückt?

Kommentar von Nachbrenner ,

Ich kenne deinen Schaltplan nicht und die Ing.en können das machen wie sie wollen.

A der Starter hat keine Sicherung
B Die Zündung ist auch nicht abgesichert

So ist und war es bei vielen Motorräder und Autos. Hast Du denn den Akku wieder geladen? Hast Du den Kabelbaum kontolliert?
Hauptsicherung, was hängt denn alles dran? Hast Du einen Schaltplan?

Ein Beispiel: Viele Franzosen Autos hatten nur die in Deutschland vorgeschriebenen zwei Sicherungen, die für das linke- und rechte Rücklicht. Du siehst, alles ist möglich.

Kommentar von Killerspiller19 ,

Leider habe ich keinen Schaltplan... ich habe versucht das akku über Nacht zu Laden... Leider ohne Erfolg!... Das Akku ist wie tot. 

Schonmal danke für die Antworten!

Kommentar von Nachbrenner ,

rum zu experimentieren bringt nichts, den Akku zurück und das Motorrad in die Werkstatt.

Antwort
von geoka, 46

1. neue Batterien müssen vor dem Einbau geladen werden

2. beim Einbau auf die Polung achten, sonst zerschießt es dir wichtige Teile der Elektronik in deinem Bike

Ein Zusammenhang mit der fliegenden Sicherung vermag ich nicht zu erkennen, soweit + und - nicht verwechselt wurden. Was wurde an dem Bike zuletzt verändert/angebaut?

Wurde an der Elektrik gebastelt?

Kommentar von fritzdacat ,

Nein, da irrst du dich, neue Gelbatterien muss man nicht mehr neu aufladen... war allerdings nicht immer so klug, weiss das erst, seitdem ich selbst mal so ein Ding gekauft habe ;)

Kommentar von Effigies ,

Ein Zusammenhang mit der fliegenden Sicherung vermag ich nicht zu erkennen, soweit + und - nicht verwechselt wurden.

Vielleicht suchst du die Kausalität ja in der falschen Richtung.

Kann ja sein, daß nicht die Batterie die Sicherung  raus haut, sondern ein elektrischer Defekt die Batterie kaputt gemacht hat.

Kommentar von geoka ,

Glaube ich noch nicht. Würde die Elektrik binnen kurzer Zeit die Batterie killen, müsste irgendwas m.E. geglüht oder gekokelt haben. Das wäre dann aber so eindeutig wahrnehmbar, dass der TE darüber vermutlich etwas geschrieben hätte.

Kommentar von Effigies ,

 müsste irgendwas m.E. geglüht oder gekokelt haben.

... oder die Sicherung fliegt raus. ;o)

Kommentar von geoka ,

Tja, dann bleibt die Frage offen was an dem Bike gebastelt wurde.

Kommentar von Effigies ,

Es muß nicht immer was verbastelt sein. Manchmal ist es auch ganz normaler Verschleiß. 

Da wird irgendwo ein Kabel etwas unsauber verlegt, scheuert etwas und im Lauf der Zeit bekommt es irgendwann Rahmenkontakt. Zapp, dunkel.

Kommentar von Killerspiller19 ,

Erstmal Danke für die Antworten!... Nein die Karre ist elektronisch gesehen zu 100% Original!... sobald man die batterie überbrückt springt die Maschine sofort an! und mann erkennt dann auch was auf dem tacho!... (Leider trz. diese komischen Zeichen) wahrscheinlich hat sich ein kabel zerschossen oderso!... Habe die batterie mal geprüft und sie ist KOMPLETT LEER! ... ich versuche sie jetzt zu laden!... kann es sein, dass die batterie sich zerschossen hat und sich somit komplett entladen hat?

MFG

Antwort
von fritzdacat, 43

Würde sagen, du hast die Batterieklemmen nicht fest genug angeschraubt... (könnte natürlich auch sein, dass die Batterie kaputt ist, das ist aber eher unwahrscheinlich (weil neu).  )

Kommentar von Killerspiller19 ,

habe ich kontroliert ist nicht der fall!... Habe jetzt mal den strom der batterie gemessen und der beträgt 0,00 V ... ich lade es jetzt mal über Nacht und mal gucken wie es dann aussieht...

Kommentar von Nachbrenner ,

Der Strom wird in Ampere gemessen. Dazu klemmt man das Messgerät in die Leitung, niemals an Plus und Minus. Das ergibt nähmlich einen Kurzschluss

Das was zwischen Plus und Minus gemessen wird ist die Spannung in Volt

Antwort
von fuji415, 25

Warum ist die Sicherung beim Starten durchgebrannt ? Überlast oder Fehlerhafter Anschluss ? Wofür ist diese Sicherung zuständig ? Licht ? Magnetschalter ? usw. 

Den normal geht Plus auf Magnetschalter und von dort auf dem Anlasser bzw.E-Motor da ist und darf nichts abgesichert sein weil da sehr hohe Ströme sind und selbst 100-150 Ampere Sicherung das nicht aushalten und durchbrennen . Und zu den Sicherungen mit kleinem Leitungsquerschnitt . 

Manche bauen auch noch Sicherungen ein die die gesamte Elektrik absichern und brennt dir durch ist alles tot den das ist die Hauptsicherung die von der Batterie auf den Sicherungskasten geht und dort auf die einzelnen Sicherungen verteilt .   

Das einzige was die Elektrik nicht verträgt ist das verpolen der Batterie das kann Sicherungen schon zum durchbrennen bringen was bei richtiger Polung nicht passiert ,das kann auch die Steuerung ganz zerstören also Steuergeräte die dort verbaut sind auch sind sie noch so klein  .

Kommentar von Killerspiller19 ,

Anscheinend ist es die sicherung von der gesamte Elektrik gewesen!... Ich habe auch nur 2 sichtbare bzw. Frei liegende sicherungen!... 

Nein falsch verpolt habe ich zu 100% nicht!... das einzige was sein kann, ist das ich zuerst - und dann + angesteckt habe... ist zwar eigentlich nicht so wahrscheinlich, aber könnte sein da es dunkel war als ich sie angeschlossen habe.

Die elektrik wie: Tacho, licht etc. Hat ja alles funktioniert gehabt! Erst als ich versucht hatte zu starten ist die Sicherung rausgeflogen gewesen! 

Danke für die Antwort Mfg

Kommentar von pedrodegasolina ,

Die Hauptsicherung ist normalerweise zwischen Batterie und Regler/Generator zum Starter gibts keine Sicherung

Antwort
von Effigies, 29

1. finde raus was der error code bedeutet.

2. finde raus warum deine alte Batterie kaputt gegangen ist.

Kommentar von Killerspiller19 ,

Die alte Batterie ist kaputt gegangen. weil das motorrad zu lange (ca. ein halbes jahr stand) ohne das es geladen wurde.

Kommentar von Effigies ,

Ok, nach nem halben Jahr kann ein Bleiakku auch tiefentladen ohne daß an der Elektrik was kaputt ist. 

Jetzt bleibt noch die Frage was r 02  bedeutet.

Antwort
von Killerspiller19, 18

Danke für die ganzen antworten!... Problem ost jetzt gelöst!... die neue Batterie ist kaputt!... habe jetzt eine neue und aööes funktioniert einwand frei! ... das mit dem tacho hat sich dadurch auch gelöst!...

Mfg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten