Frage von LeqitWaffle, 159

Motorrad-Führerschein Hilfe o:?

Guten Tag, Ich verstehe jetzt nichts mehr so wie ich es mal Verstanden habe :D, Ich bin Momentan 16...Fahre Zurzeit eine Yamaha Aerox mit 25 '-'...Die aber natürlich schneller fährt...Das dass die Polizei nicht endlich mal Rafft das jeder Jugendliche Schneller mit einem Mofa fährt aber nun gut.... Und mein Großer Traum wäre es mit 18 ein Motorrad zu Fahren.... Ich verstehe das aber jetzt garnicht mehr :D..Klar ich darf mit 18 nicht direkt eine Supersportler fahren sondern erst mit 24-25 denke ich mir....Aber was muss ich denn jetzt für einen Führerschein machen wenn ich mit 18 ein Motorrad fahren möchte '-'....A2...A1 Oder was es da sonst noch gibt...Das Internet erklärt mir das zu Miserabel für so einen Dummkopf wie mich :)... Und wie läuft das denn ab wenn ich mit 18 meinen Motorrad Führerschein mache...(Ich denke ich darf dann nur 125 Fahren bis ich 24-25 bin Ja ehm) Also wenn ich mit 18 den Motorrad Führerschein mache, dann mache ich ja erst Theorie (Also die 30 Fragen für den Führerschein) und dann Praktisch... soo Und wenn ich dann mit 24-25 auf was Größeres umsteigen will muss ich das dann nochmal machen....Es gibt hier nämlich viele Fragen bezüglich ''A1 oder A2'' Was ist sinvoller...Die Antworten darauf.....Mach den A2 mit 18 damit kannst du direkt auf was größeres umsteigen wenn du dich an die Geschwindigkeit erstmal gewöhnt hast....Ich bin auch so ein Yamaha Verrückter und wenn ich den Führerschein mache mit 18 würde ich mir gerne eine neue 125er beim Yamaha Store kaufen (Keine Sorge bevor Antworten kommen ''Erstmal Geld auftreiben kleiner''....Ich Spare für ein Motorrad schon etwas Länger, den Führerschein spendiert mir Glücklicherweise meine Mutter :D'') Ja ehm und dann wollte ich mir gerne eine neue 125er Kaufen..Darf ich das denn Tuen oder muss ich was gebrauchtes kaufen.. O:.....Ehm ja Das war es auch Bitte um Aufklärung :D

Antwort
von MopedTunerAT, 60

Erst mal ist es scheiß EGAL ob es ne Supersportler, Supermoto oder sogarn Roller ist, egal bei welchen Führerschein, das heißt nur die unten genannten Bedingungen müssen erfüllt werden.

Mit 16 = A1
max. 125ccm, 15 PS, 0,1kW/kg

Mit 18 = A2
max. 48 PS, 0,2kW/kg

Mit 24 = A
Alles egal

Wenn man eine der genannten Führerscheinklassen schon 2 Jahre besitzt kann man mit einer praktischen Prüfung in die nächste aufsteigen.

Beispiel:
Du machst mit 18 den A2, also kannst du schon mit 20 (statt 24) auf A umsteigen.


PS: Wenn man mit 18 Schön ne 130 PS Sportler fahren will, kann man dies auch, dafür gibt es Drosseln mit welchen man nur noch 48 PS zur Verfügung hat.

Antwort
von FrauElster, 67

"Das Internet erklärt mir das zu Miserabel für so einen Dummkopf wie mich"

Einsicht ist ja bekanntlich der erste Schritt auf dem Weg zur Besserung ;-)

Keine Sorge. Ich saß vor 2 Jahren erst zusammen mit vieeelen 17- und 18-Jährigen im Theorieumterricht einer Fahrschule (bin mit Motorrad erst spät eingestiegen).

Ich kann dir versichern, dass Fahrlehrer heute sehr viel Erfahrung in der Betreuung von "Dummköpfen" haben. Ich habe den Verdacht, dass es in der Fahrlehrerausbildung mittlerweile extra Kurse dafür gibt...

Also geh in deiner Gegend mal zu einer Fahrschule hin und lass dir das erklären. Davon leben die dort und beraten dich sicher gern. Dann hast du auch gleich einen ersten Kontakt und kannst einschätzen,  ob dir die Leute da sympathisch sind. Du willst ja sicher mit 18 nicht nur den Mopped-schein machen...

Außerdem sparst du dir (und uns) gleich die Internet-Fragerei nach den Kosten. Das kannst du bei der Gelegenheit nämlich auch gleich erfragen :-)

Antwort
von fritzdacat, 81

Hier kannst du dich über die Führerscheinklassen informieren:

http://www.zweiradfuehrerschein.de/

Und: du darfst kaufen, was du willst, ob gebraucht oder neu musst du selbst entscheiden.


Antwort
von geoka, 58

Gehe in 1 1/2 Jahren zu einer Fahrschule und lasse Dich dort beraten.

Warum?

1. hast du bis dahin alles wieder vergessen was hier an Ratschlägen gegeben wurde

2. Vielleicht haben sich bis dahin wieder mal diverse Gesetzesgrundlagen geändert und damit auch die Führerscheinbestimmungen

Antwort
von katastrofuli, 59

Da du mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug unterwegs bist, diese hast du durch deine Manipulation verloren, wirst du, wenn dich die Polizei erwischt, mit 18 Jahren noch keinen Führerschein machen.

Das hat den Nachteil, dass du dann noch länger warten musst und den Vorteil, dass du noch zwei weitere Jahre hast, dich bezüglich der Fahrerlaubnisklassen weiterzubilden.

Kommentar von geoka ,

Manche Leute haben eben die Köppe nur um den Friseur zu ernähren...

Kommentar von Mankalita2 ,

...und manche nicht mal das....

Antwort
von Mankalita2, 61

Du erwartest aber hoffentlich nach dieser Aneinanderreihung von wirren Wörtern keine anständige, ordentliche Antwort!

Klick in folgendem Link auf "Kurzinfo zu Motorradklassen" und lies das durch:

http://www.flvbw.de/fuehrerscheinklassen.html

Für alle weiteren Fragen, wende dich bitte vertrauensvoll an eine Fahrschule. Vielleicht fällt dir sprechen leichter als schreiben.

Zu guter letzt:

Fahre Zurzeit eine Yamaha Aerox mit 25 '-'...Die aber natürlich
schneller fährt...Das dass die Polizei nicht endlich mal Rafft das jeder
Jugendliche Schneller mit einem Mofa fährt aber nun gut

Allein dafür, gehört dir deine Fahrerlaubnis sofort wieder entzogen! Dir fehlt eindeutig die geistige Reife zum führen eines Fahrzeugs!

Kommentar von FrauElster ,

Ich habe den subjektiven Eindruck,  dass Dank diverser Social-media-apps das Sprechen eher verlernt wird....

Irgendwo mal selbstständig hingehen, sich um eine Sache selber kümmern und mit Leuten sprechen ist wohl einfach nicht mehr zeitgemäß :-(((

Kommentar von tuckerndeBiene ,

vielleicht ist das geschlechtsspezifisch?! Ich habe drei Jungs, aber wenn ich mal frage, ob der Freund xy verreist, ob die Oma noch lebt oder so.... dann kommt immer ein "weiss ich nicht". Wenn ich dann frage: "redet Ihr nicht miteinander?", dann bekomme ich ein "doch, aber nicht darüber!". Ich weiss nicht, ob meine Fragen so belanglos sind - ich dachte eher nicht. Ich hefte es wirklich der fehlenden geistigen Reife an! *stöhn*

Wobei... reden, schreiben, lesen kann mein Großer gut - Deutsch-LK!!! Wie war das noch  mit den 200 Wörtern am Tag, die ein Mann zur Verfügung hat? Die sind wohl ratzfatz aufgebraucht :-D

Kommentar von Mankalita2 ,

Ähm... also... ist mir ja jetzt echt unangenehm aber.... ich könnt einer deiner Jungs sein *lach* und leide wohl auch noch an "fehlender geistiger Reife" *lach* Ich hab's schon immer geahnt, ich bin "nur" ein großer Teenager (oder "alter Teenager") ;-)))

Meine Mama: "Wie alt ist denn die Oma von ..... (Freundin meines Sohnes)" ich: "Ähm... keine Ahnung, hab sie noch nie gefragt", meine Mama: "Was machen denn ihre Eltern beruflich?" Ich "Ähhh.... weiß ich nicht, habe ich noch nie gefragt." usw.

Ich quatsch mit dem Mädel über vieles, aber.... nicht darüber. Vielleicht, wenn man mal auf sowas kommt, beim quatschen, aber ich komme mir immer so vor, als ob ich sie ausfragen würde und das, das liegt mir fern.

LG

Kommentar von tuckerndeBiene ,

jaaaaa, DAS sind ja auch keine wichtigen Informationen, ABER: ich fänd es schon wichtig zu wissen, ob ich mich in den Ferien verabreden kann, sprich: der Freund zu Hause ist, oder ob er verreist ist. ODER wenn wir wissen, dass die Oma todkrank ist, und ich dann mal frage, ob sie noch lebt, dann finde ich das eigentlich schon eine Information/Frage meines Sohnes wert! 

Solche Fragen, wie Du (Christine) sie aufzählst, stelle ich auch nicht. Hat mich an meinen Eltern immer genervt ;-)

Großer Teenager bin ich auch, wenn ich mir angucke, worüber ich schallend lachen kann, während mein Mann immer bedröppelt da sitzt... *räusper*. Mit meinem fast 17-Jährigen komme ich sehr gut klar auf Humorebene... ;-)

Kommentar von Mankalita2 ,

Ja natürlich, wenn ich weiß/erfahre, dass bei einem Kumpel oder der Freundin jemand krank ist, trauriger Weise vielleicht sogar schwer krank, dann frage ich natürlich auch nach. Eh klar.

Genau das ist es, dieses "ausgefrage" der eigenen Mutter (mein Dad hat das nie gemacht) damals bei meinen Freundinnen oder gar dem Freund - schrecklich!!! Ich habe mir geschworen, sowas nie zu machen und es widerstrebt mir wirklich bis heute, fällt mir also auch nicht schwer. Kommt man dagegen bei einem normalen Gespräch auf "sowas", klar, dann frage ich schon auch mal was.

Meine Ma ist heute noch so drauf, die ersten Fragen sind immer noch die gleichen.... mir tut das Mädel dann immer leid, aber das muss jede bei der ersten Begegnung mit meiner Ma über sich ergehen lassen, aber ich warne das Mädel dann immer vor *grins*

LG - Christine

Kommentar von Nachbrenner ,

Hein und Wiebke sitzen vor ihrer Kate und gucken auf die Nordsee.

Sie: Na Hein, issat nich schoin hier?

Hein: Hrmm

Sie: Hein fählt di wat?

Hein: Hrrmm

Sie gait inne Köck un holt BHein n Beer und frech him: Is gout min Leiver?

Hein: Hmmm

Was lernen wir daraus?

Hät se ihm glich en Beer brucht, hät Hein nich so viel snacken müsst

Kommentar von Mankalita2 ,

*lach*

Kommentar von fritzdacat ,

Finde, wenn jemand ein Mofa frisiert, ist es ein bisschen hoch gegriffen, gleich von "fehlender geistiger Reife" zu sprechen...., der Fragesteller hat schon recht, das macht jeder, und die grosse moralische Keule geht (wenn er noch mindestens ein rotes Blutkörperchen hat) jedem Jugendlichen hinten am A. vorbei. Es ist ja OK, auf die Illegalität hinzuweisen, aber damit sollte es dann auch gut sein.  

Kommentar von Mankalita2 ,

Nun ja, das ist halt deine Meinung und meine ist eine andere.

Als bei meinen Söhnen damals das Thema "Mofa" aufkam, habe ich sie gefragt, wie schnell sie mit ihrem Fahrrad fahren (hatten jeder so nen kleinen Fahrrad-Tacho dran), als sie mir sagten, dass sie im Schnitt so 30 - 35 km/h fahren würden, Streckenweise auch etwas schneller, habe ich sie mit der Realität konfrontiert, was ihnen lieber wäre: doof auf nem Mofa (oder Mofa-Roller) mit 25 km/h zu sitzen, bei schönem Wetter mit Helm, bei Scheißwetter ohne Bewegung schlottern oder weiter, wie gewohnt in kurzen Hosen zu strampeln. Frisieren war bei mir strikt gestrichen, vor es die Polizei getan hätte, hätte ich ihnen das Ding sozusagen still gelegt. Beide wussten, dass ich unvorhergesehen kontrollieren würde. Die Entscheidung war eindeutig, sie blieben beim Fahrrad.

Genauso hätte ich ihnen den Autoschlüssel (inklusive Ersatzschlüssel) weg genommen, hätten sie was getrunken wenn sie fahren, und den, den hätten sie für 4 Wochen nicht mehr bekommen! Allerdings mit dem Angebot, dass ich sie abhole, wenn sie was getrunken haben. Egal wann, egal wo - ein Anruf und ich hab meine Jungs geholt und tu das immer noch, wenn nötig. Sie haben das aber noch nie ausgenutzt, fahren dann meistens zu mehreren mit dem Taxi heim und teilen sich die Kosten.

Ich bin für viel Scheiß zu haben, aber es gibt bei mir Grenzen die nicht überschritten werden, und über die Diskutiere ich auch nicht. Nicht hier, nicht mit meinen Söhnen und auch mit sonst niemandem. Wenn du das dulden würdest, deine Sache. Ich tu es nicht.

Kommentar von fritzdacat ,

War ja nichts persönliches, Christine, fand einfach, du hast das etwas zu hoch gehängt. 

Kommentar von Mankalita2 ,

Ich nehme das auch nicht persönlich. Wir haben halt, was das angeht, eine sehr unterschiedliche Meinung. Denn ich finde, dass ein junger Mensch mit solchen "Aktionen", wenn man sie als "Eltern" toleriert, einfach das falsche lernt.

Erst wird das Mofa frisiert, passiert ja nix, also egal.
Danach kommt die 125er, egal, die frisieren wir halt auch.
Dann der A2, 48 PS? Beim Mofa war frisieren ok, bei der 125er hab ich auch frisiert, ist nix passiert, bin nie erwischt worden - warum soll ich mich jetzt an die 48 PS halten???

Als nächstes, lass mal irgendwann was passieren... lass den jungen Burschen auf seinem frisierten Mofa wirklich mal ein kleines Kind, welches hinter parkenden Autos rausspringt, umfahren, das kleine Kind hat vielleicht durch den Sturz eine schwere Kopfverletzung....
Was dann? Mit was muss sich dann ein 15-jähriger vor einem Gericht verwantworten? Schlimm genug, wenn so was passiert, aber dann noch mit ner frisierten Kiste?

Und jetzt kommt wieder das Thema "geistige Reife" auf den Tisch. Zu geistiger Reife gehört das abschätzen können dessen, was passieren könnte und welche Folgen dies hätte...

Aber egal, soll kein Versuch sein deine Meinung zu ändern, meiner Meinung nach, ist es aber nicht zu hoch gegriffen. Nur weil es "jeder" macht, wird es nicht besser und... wie heißt's so schön... nur weil "alle" vom Kirchtum springen, springe ich noch lange nicht hinterher....

Kommentar von Nachbrenner ,

Gebe dir recht, Christine.

Vor Jahren hat mein Kollege seinem 18 jährigrn Filius die 600er CBR aufgemacht. Erste Ausfahrt, unter die Leitplanke gerutscht. seitdem ist der Junge vom Hals ab querschnittsgelähmt.

Ist nicht die Regel, aber vielleich hast Du ihn schon gesehen?

LG Wolfgang

Kommentar von Mankalita2 ,

Oh mein Gott! In der Haut des Vaters möcht ich nicht stecken! :-(((

Weiß ich nicht Wolfgang. Sicher, ich habe schon Menschen gesehen, die so im Rollstuhl sitzen müssen, nicht mal mehr die Arme bewegen können, aber ob ich ihn schon gesehen habe... ich kenne ihn ja nicht.

Kommentar von tuckerndeBiene ,

au weia, nee, da schließe ich mich Christine an: mit welcher Schuld wird der Vater tagtäglich konfrontiert... ein zu hohes Lehrgeld!

Kommentar von tuckerndeBiene ,

ist richtig, sehe ich auch so, aber: als "Kind" geht man damit ja nicht bei seinen Eltern hausieren. Den Mist, den ich gemacht habe, würde ich bei meinen Kindern auch nicht durchgehen lassen, aber weiss man wirklich immer, was die eigenen Kinder machen? Ich hatte eine strenge Erziehung, also bricht man aus, wenn man aus dem Dunstkreis seiner Eltern entflohen ist. Ich hoffe ja, dass ich locker genug bin mit meinen Kindern, um ihnen diese Erfahrungen ersparen zu können. Konsequent bin aber auch. Sehr sogar. 

Rückblickend würde ich sagen, es war der Übermut. Und auch ein paar Schutzengel zur rechten Zeit am rechten Ort ;-)

Bisher haben meine Jungs nicht die Ambitionen, Motorrad fahren zu wollen :-/

Kommentar von Mankalita2 ,

Ich weiß bestimmt nicht alles, was meine Jungs machen, ich weiß aber auch manches, was ich nicht gut finde, bei dem ich ihnen auch meine Meinung (sachlich!) zum Thema sage, und, sollte es schief gehen, dass sie, und nur sie allein die Konsequenzen dafür tragen müssen. Dass sie mir aber mit 19 (und 26, aber er "stellt" eigentlich nix mehr an) vieles dennoch erzählen, was sie "angestellt" haben, bedeutet für mich aber auch, dass unser Verhältnis passt.

Frisieren... ist ein Punkt, bei dem die Kids aber noch jünger sind, ca. 15 Jahre alt, und da habe ich als "Eltern" sehr wohl das Recht zu überprüfen ob ein Fahrzeug den gesetztlichen Bestimmungen entspricht und entsprechend zu reagieren und tolerieren, gehört da leider nicht dazu.

Kommentar von tuckerndeBiene ,

stimmt. Frisieren gehört nicht dazu. Bisher habe ich auch das Gefühl, dass das Verhältnis zwischen uns gut ist. Allerdings sind sie (noch?) nicht viel ausser Haus unterwegs - wohl etwas spätzündend. Bisher ist alles noch recht bieder. Eher der Pubertierendenstress hier zu Hause...

Kommentar von Mankalita2 ,

"Pubertierendenstress zu Hause" *lach* viel mehr gab es bei meinen beiden auch nicht und, mein älterer war/ist auch ein "Spätzünder", hab mir echt schon angefangen Gedanken zu machen und überlegt, wem ich den Burschen mal anvertraue um ihm ein bisschen "Leben" und "Nachtleben" (Disco etc.) zu zeigen, mit Muttern, das war mir klar, wäre das wohl eher wenig "spannend" gewesen ;-))) er hat erst mit 17 angefangen weg zu gehen ;-) aber dann doch noch von alleine ;-))) ist aber bis heute doch ein eher häuslicher Typ geblieben.

Antwort
von Kaheiro, 33

Herr...laß Hirn regnen...aber bitte viel davon!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten