Frage von Mazel36, 49

Moin Leute, bin jetzt an meinem a1 Führerschein dabei, und wollte mal eure Meinung hören, also ich würde mir am liebsten eine top gepflegte ktm duke 125 kaufen?

Moin Leute, bin jetzt an meinem a1 Führerschein dabei, und wollte mal eure Meinung hören, also ich würde mir am liebsten eine top gepflegte ktm duke 125 kaufen, das geld reicht auch nur ein freund von mir fährt eine yamaha dt 125& er hat es geschafft das ich mir für die yamaha interessiere. Bin halt ein fahranfänger und deswegen bevorzuge ich die ktm wegen der Gang Anzeige, und allgemein den elektrischen Tacho. Finde die vom Design auch richtig schön. Jetzt wollte ich mal wissen ob ihr mir einen Rat geben könnt ob yamaha oder ktm. Würde mich wirklich über eine Antwort freuen, bin nämlich echt am grübeln. LG, marcel:)?

Antwort
von MopedTunerAT, 27

Hab die Kati gerade als Fahrschulmoped. 

Die Ganganzeige benutzt du genau die ersten 5 Fahrstunden, danach versuchst du's ohne - weils einfach keinen Spaß macht, die ganze Zeit auf die Anzeigen zu schauen, es macht viel mehr Spaß sich aufs fahren zu konzentrieren.

Antwort
von Mankalita2, 37

Moin Leute, bin jetzt an meinem a1 Führerschein dabei, und wollte mal
eure Meinung hören, also ich würde mir am liebsten eine top gepflegte
ktm duke 125 kaufen...

Dann tu das!

Ob Yami, Kati, Honda, Kawa, Suzuki... vööööölig egal, gefallen und passen muss sie dir, oder springst du, wenn dein Freund sich vom Kirchturm stürzt auch hinterher?

Ganganzeige... braucht kein Mensch, digitalen Tacho... braucht auch kein Mensch....

Höre auf deinen Motor, der sagt dir ganz genau wann du den nächst höheren oder niedrigeren Gang einlegen solltest, ist aber unter Fahranfängern eine weit verbreitete Meinung, dass eine Ganganzeige "gut" sei... dachte ich auch mal, hatte dann aber keine - klappte trotzdem. Jetzt habe ich ne Ganganzeige... auf die ich nie schaue, lenkt nur vom Fahren ab.

Digitaler Tacho, gut, heute sind sie meist digital... ist aber auch völlig schnuppe, ob ein Zeiger die Geschwindigkeit anzeigt oder eine Zahl, einzig für die Drehzahl, da is mir ein Zeiger bedeutend lieber...

Kommentar von ahmFahrer ,

Meine jetzige auch so eine nervende Ganganzeige........hab sie bald darauf abgeklebt.......man schaut einfach immer wieder drauf und wie schon öfter erwähnt macht es keinen Spaß und lenkt nur ab.

Kommentar von Mankalita2 ,

Hm... also, wenn's "zur Sache" geht, wir also flott durch Kurven swingen, dann schau ich gar nicht auf den Tacho, weder auf den Drehzahlmesser, noch auf Tempo, noch auf die Ganganzeige. Ich sitze dann anders auf dem Motorrad, viel mehr nach vorne orientiert, da verschwindet der komplette Tacho und das Navi aus meinem Blickfeld. Aber auch sonst schaue ich da selten hin, höchstens mal in der Stadt oder halt bei Ortsdurchfahrten mal nen Kontrollblick wegen Tempo, klar, dann sehe ich auch die Ganganzeige, aber da stört sie mich auch nicht, brauchen allerdings tu ich die absolut nicht.

Antwort
von toby00, 5

Die ganganzeige ist nur ein schickes extra nach einer woche bist du komplett in der materie drinn und weißt immer in welchen gang du bist. Außerdem geht der ktm so ab 115 die puste aus und das kann echt nerven ein kumpel von mir ist sehr genervt davon. meine mt zieht z.b. auf der autobahn bis 124 ohne probleme durch. 

Antwort
von haudegen, 39

Eine ganganzeige ist so ziemlich das unnötigste an einem motorrad was es gibt. Man fährt wie beim auto auch nach gefühl.

Kommentar von 19ht47 ,

da fällt mir gerade ein, daß bei meiner letzten Ausfahrt der 7. Gang einfach nicht reinging (lach).

Kommentar von Mankalita2 ,

Hahahahaha so ging's mir neulich auch! Mein Mopped hätte noch schneller gekonnt und wär noch schneller gefahren, aber da war dieser doooooofe rote Bereich und der Schaltblitz leuchtete permanent.... sch...e! Ich war schon im 6. Gang. Hab nach dem Anhalten meine bessere Hälfte gefragt, ob er mir was bauen kann, auf die Gegenfrage "Was denn?" meinte ich " 'Nen 7. Gang bitte!" ;-))))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten