Frage von johnatanfrancs, 55

möchte ein minibike bauen, aber wie funktioniert das genau mit kupplung?

also ich plane gerade den bau eines minibikes, und versuch mich grad über alles schlauzumachen. ich hätte folgenden motor im auge https://www.amazon.de/TecTools-Motor-196ccm-4-Takt-Benzinmotor/dp/B006FFQACQ/ref... aber wie kann ich da die kette anschliessen? anfangs wollte ich eine fliehkraftkupplung mit ritzeln benutzen aber für die 20 mm welle giebts da leider nix:/ was nehm ich da am besten? danke

Antwort
von chapp, 27

Du möchtest also ein Minbike bauen ! Abgesehen davon, dass ich - wie der triplewolf Zweifel an deinen diesbezüglichen Möglichkeiten habe, sehe ich das nicht als besonders schwierig an. wie schnell soll das bike laufen? Ich nehme mal an 15-20 kmh. Dazu brauchst du kein Getriebe. Der Motor wird als Zubehör mit einer Fliehkraftkupplung angeboten, die auch die KW passt. Jetzt rechnest du dir noch die nötige Untersetzung aus, abhängig von der Größe des Hinterrades. Dann schläfst du noch ein paar Nächte über den Plan und fragst dich ehrlich, ob du wirklich ein Fahrwerk für den Motor bauen kannst.

Antwort
von triplewolf, 38

Am einfachsten wäre wohl die Verwendung eines Keil- bzw. Zahnriemens so wie die Riemenscheiben vom Motor und der Kupplung eigentlich anbieten.

Du könntest auch über eine mit Riemen angetriebene Zwischenwelle auf der ein Zahnrad  sitzt die Kraft dann mit Kette ans Hinterrad übertragen usw.

Da gibt es unzählige Möglichkeiten, aber wie Deine Frage vermuten lässt bist Du nicht mit dem nötigen Fachwissen gesegnet das eine Konstruktion von einem Minibike erfordern würde und ob Du über den nötigen Maschinenpark wie Drehbank oder Fräsmaschine verfügst bezweifle ich ebenso, sorry aber diese Vermutung dürfte wohl den " Nagel auf den Kopf " treffen.

Kommentar von haudegen ,

Im prinzip ist der zahnriemen sogar besser als die kette da er die kraft besser überträgt.

Kommentar von chapp ,

Hallo Wolfi - auch wieder da? Schön von dir zu lesen.

Kommentar von Bonny2 ,

Schließe mich an. Schön Dich auch wieder zu lesen. :-))) Gruß Detlef

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten