Frage von buffalo, 136

meine 2003 harley springt nach waschen nicht mehr an?

nach waschen sprang meine harley 2003 streetglide nicht mehr an. nach mehrfachen versuchen gab es nur noch ein klappern .na ja das akü ist leer dachte ich und versuchte mit einem auto frem zustarten erfolglos. saft war da aber der starter schaffte keine drehung. vorher hatte ich keine probleme .woran kann das liegen und was sollte ich tun?

Antwort
von geoka, 104

Was heißt bitte "der Starter schaffte keine Umdrehung"? Es klackte nur und es dreht sich nichts oder der Starter drehte, aber der Motor sprang nicht an?

Wasser in den Kerzensteckern. Brüchige Zündkerzenkabel, die durch Nässe an ungewollten Stellen funken. Sicherungen durch usw.

Antwort
von Nachbrenner, 93

mit einem auto frem zustarten erfolglos. saft war da aber der starter schaffte keine drehung. vorher hatte ich keine probleme

Hm, ich weiß jetzt nicht welche Art Starter die Harley hat, aber zwei Dinge haben Starter in der Regel, Gleitlager, wegen dem Druck auf die Lager beim starten und eine Ankerbremse, damit der Anker sich nicht weiterdreht, wenn der Motor läuft.

Ich weiß jetzt nicht wie lange Du am Stück georgelt hast und ob die Lager Schaden genommen haben. das ist aber möglich, denn sie bekommen nur einmal eine Schmierung, bei der Montage und das langt im Prinzip.. Sind die Lager kaputt, streift der Anker an den Polschuhen und das wars dann.

Ich würde den Starter mal überprüfen und die Zündanlage sowieso, denn damit fing es ja an.

Grüßle

Kommentar von 19ht47 ,

das mit den kaputten Lagern wäre wohl das Schlimmste, was passieren könnte. Ich denke, da muss man seeeeehr lange orgeln

Kommentar von Nachbrenner ,

währen nicht die ersten kaputten Lager, die ich zu sehen bekäme

Kommentar von deralte ,

" na ja das akü ist leer..." Ist das ein türkischer Akku?

Kommentar von BMWRolf ,

Du meinst es könnte sich um einen AküMülator handeln, der erdowie, erdowo, erdowann seine Ladüng verloren hat?

Antwort
von Bonny2, 58

Eine "Harley" ist ja auch so eine "Art Chopper". Da mache ich keine Witze, das ist zu ernst. ;-)))

Ich wasche meine Chopper auch zwischendurch mal mit dem "Kärcher".
Allerdings pass ich auf wo und wie stark ich den Wasserstrahl ausrichte.
Natürlich ist es auch schon mal passiert, dass ich Wasser an der falschen
Stelle "deponierte". Falls Du die Möglichkeit hast mit Druckluft das
Motorrad zu trocknen ist es ziemlich einfach. Falls nicht, Zündkabel, Kerzen
und die Zylinderröhre (wo die Kerzen drin stecken) sauber und trocken wischen. Luftfilteransaugkanäle trocknen. Meist startet der Motor dann wieder (falls nicht wirklich ein Schaden aufgetreten ist. Ist aber selten). Viel Erfolg, Bonny

Antwort
von Kaheiro, 90

Wie hast du die denn gewaschen,halb unter Wasser gesetzt?Lade mal die Batterie neu,voll geladen müßte sie um die 14,7 Volt anzeigen.In der Zeit kannst du das Moped trocknen lassen und es noch einmal probieren.

Kommentar von 19ht47 ,

hauptsächlich um die Kerzen rum sollte es trocken sein.

Antwort
von BMWRolf, 42

Seitenständerschalter defekt. Ein Bekannter hatte das gleiche Problem mit seiner Harley.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community