Frage von TheHoonigan, 17

Kurzes Feedback zu aktuellem Equipment erwünscht

Hier meine zweite Frage, eher eine kurze Zusammenstellung meines bisherigen Equipments:

Als Bekleidung hab ich mir eine Textilkombi mit Lederbesatz an sturzgefährdeten Stellen rausgesucht, erscheint mir sinnvoller, da ich sie auch bei schlechtem Wetter zur Fahrt in die Schule bräuchte. Habe zwar gelesen, dass viele der Meinung sind, Textil würde nichts taugen, aber da ich ygeschwindigkeiten von >100 km/h wahrscheinlich selten überschreiten würde, sollte das durch die Lederbesätze ausgeglichen werden. Hat jemand Erfahrung mit sowas?

Mohawk Sympatex Textiljacke schwarz und Textilhose schwarz. Link gibt es erstmal nur für die Jacke, Hose unten in den Antworten, da nur ein Link pro Beitrag erlaubt ist.

http://www.polo-motorrad.de/de/sympatex-mohawk-jacke-herren-schwarz.html

Beim Helm hatte ich an was von Arai oder Schuberth gedacht, scheint mir qualitativ sehr hochwertig sein, für Modellempfehlungen bin ich offen.

Als Schuwerk sticht mir der Kawasaki City II Stiefel ins Auge. Dieser ist nicht so hoch wie die meisten anderen und so meiner Meinung nach besser für die Schule geeignet. Neues Schuhe zum Umziehen würde ich ungern mitnehmen und nach 8h in den hohen freuen sich die Kurskameraden über frischen Geruch ;). Link findet ihr aus oben genannten Gründen auch unten.

Das Zeugs ist bisher aus Internetrecherche hervorgegangen, natürlich ist für mich der Besuch in einem Fachhandel und die Anprobe unabdingbar. Dies ist aus zeitlichen Gründen bisher noch nicht machbar gewesen, im Moment ist Klausurenphase. Falls ich es schaffe, fahre ich am Samstag mal in die Stadt, haben BMW, Louis und eine Motorradwelt hier.

Ich hätte nun gerne eure Meinungen zur Qualität der Bekleidung. Habt ihr andere Empfehlungen für mich oder könnt ihr zustimmen? Ich danke euch für eure Mühen und Antworten, super Forum hier!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RosineAUT, 11

Zum Textilgewand kann ich nichts sagen. Die müsste man live sehen. Rein vom Lesen her klingt so manch ein Produkt toll.

Jedenfalls ist dein Vorhaben, dich in den Wintermonaten umzusehen, eine gute Idee. Vorallem jetzt hat man z.T die Chance auf Schnäppchen von dieser Saison, die den Händlern eh nur Lagerplatz nehmen. Wenn du in den Geschäften warst, kannst du dich ja immer noch melden. Verkäufer neigen manchmal dazu, das Produkt anzuwerben, was sich für sie am meisten rentiert, bzw was sie loswerden wollen.

Wichtig ist nur, dass die Protektoren da bleiben, wo sie hingehören. Wälz dich ein bisschen am Boden vom Geschäft. Wenn zb. der Knieprotektor in der Kniekehle ist, bringt er nix.


http://www.dainese.com/de_de/motorrad/schuhe.html#!/limit=36&order=is_new

Diverse MotorradSCHUHE bieten zum Teil mehr Schutz als der gewöhnliche Freizeitschuh, doch einen anständigen Stiefel kann man damit nicht ersetzen.

Mit Motorradstiefeln herumgehen und -sitzen ist nicht das Meine. Aber ich hab das Problem nicht, da ich das Motorrad nur als Sport- und Spaßobjekt verwende. Folgende Punkte sollte ein Schuh aufweisen, um zumindestens tauglich zu sein:

  • darf bei einem Sturz nicht abgestreift werden
  • abriebfestes Material
  • feste Sohle und stabile Zehenkappe, über das Profil lässt sich streiten
  • falls vorhanden: Schubänder lange genug, damit man sie leicht versorgen kann. Bleibt man mit den Bändern hängen, kanns schmerzhaft werden.

Super wären Protektoren an Schienbein und Knöchel.

Im Prinzip würde jeder Bock (leicht oder schwer) vom Heer einen mäßigen Schutz bieten.

IMHO ists eh nicht so heikel, wenn die oben genannten Punkte vorhanden sind. Einen anständigen Schutz hat man sowieso nur mit Race- oder Cross/Endurostiefel. Die meisten 50-150 Tourenstiefel vollbringen auch keine Wunder.

Noch zu erwähnen ist, dass die Wahrscheinlichkeit einer Knieverletzung mit dem Tragen von extrem sicheren Stiefeln (besonders Crossstiefel) steigt, da man das Sprunggelenk abstützt und absichert. Die Kraft/Bewegung einer unglücklichen Landung geht dann meistens zwangsläufig in die Knie über, wenn mans nicht durch die Muskeln abfängt. Aber persönlich ziehe ich Knieverletzungen jeglichen Verletzungen am Fußgelenk vor.


Arai und Schuberth sind ja schon eher bekannte Marken. Wenn die Passform stimmt... Von den Schuberth Helmen sagt man, dass die sehr leise sind. Falls das Geld reicht, kann man sich über einen Helm mit Pinlock-Visieren den Kopf zerbrechen.

Kommentar von TheHoonigan ,

Nun, da gibt es ein kleines Problem mit den Rabatten. Den FS gibt es für mich frühestens im März. Ich habe mich bisher eigentlich informiert, damit meine Eltern merken, das mir das schon wichtig ist und ich eine Diskussionsgrundlage habe. Nicht, dass sie denken, ich schmeiß mein Geld für schlechte Ware raus. So kann ich schon ungefähr die benötigte Summe nennen.

Antwort
von chevybernie, 12

Servus. Ich fahre auch mit Textilanzügen. Einen dickeren mit Lederbesatz und einen dünneren mit viel Lüftungsöffnungen für den 'Sommer. Ich bin nur zufrieden damit. Ganz wichtig und empfehlenswert sind meiner Meinung nach die Lüftungen. Sonst kann es doch auch warm werden da drin. Auch beim Helm sollten diese wirksam sein. Sehr zu empfehlen beim Helm: eine Sonnenblende. Die möchte ich nicht mehr missen. Dann sollten auch noch Protektoren im Anzug sein, sonst ist es ja auch nichts richtiges. Naja und die Stiefel: da würde ich doch etwas damit im Laden rum laufen. Manche sind da eher steif, mit anderen kann man gut gehen und die sind auch sonst tauglich. Ich würde sagen, Deine Wahl ist schon gar nicht so schlecht.

Antwort
von TheHoonigan, 9

Hier den Link zur Hose:

http://www.polo-motorrad.de/de/sympatex-mohawk-hose-herren-schwarz.html

Kommentar von deralte ,

...diese "Ballerinas" für schlappe 130€ würde ich niiiiiie zum Mopedfahren anziehen.

Kommentar von TheHoonigan ,

Dann schlag doch bitte was Alternatives vor. Einfach nur "nein" kann jeder :P

Kommentar von Kaheiro ,

Ich habe diese gefahren und sturzerprobt. https://www.louis.de/artikel/vanucci-rv3-sympatex-leder/202556

Kommentar von Mankalita2 ,

Ich kann dir aus leidvoller Erfahrung (bei nur Tempo 30) nur zu ordentlichen Stiefeln raten und nicht zu diesen oder ähnlichen, was den Schutz angeht, absolut unbrauchbaren "Dingern". Hätte ich sowas angehabt, hätte ich heute ne Prothese. Lieber würde ich mir entwededer in der Schule Turnschuhe deponieren oder sie auch jeden Tag mitschleppen... aber in sowas fahren? Ich für meinen Teil: niemals!

Kauf dir in deinem eigenen Interesse ordentliche Schuhe von Daytona, Sidi, Alpinestars etc.

Gruß - Mankalita

Kommentar von Mankalita2 ,

Die Mohawk sind gut, ordentliches Gewebe und an den Sturzstellen Lederbesatz, ist ne gute Alternative für "nur Leder".

Gruß - Mankalita

Kommentar von HornetPat ,

Hey,

Mohawk hatte ich mir auch kommen lassen, meine Entscheidung ist dann am Ende doch auf eine Büse Jacke gefallen.... (https://www.louis.de/artikel/buese-ancona-textiljacke/205311?list=30743413)

Leider ohne Lederbesatz, aber die Passform war deutlich besser (zumindest auf meinem unförmigen Körper), habe mich einfach direkt drin wohl gefühlt. Super Belüftung, und nach einer Saison noch keine Spur von irgendeiner "Abnutzung"....

Aber denk dran, bei den meisten Jacken in dem Preissegment ist nur "SCHAUMSTOFF" als Protektoren drin....

Ich habe meine Jacke dann mit SAS nachgerüstet, inklusive Rückeneinlage bist du dann auch nochmal 50-100€ los, das solltest du definitiv machen aber auch bei deiner Kalkulation nicht vergessen....

Kommentar von Spider ,

Stelle ich hier auch nochmal rein:

Die Mohawk- Kombi ist wirklich gut. Preis- Leistungsverhältnis sehr gut. Und DIESE WOCHE (bis 15.11.) gibt es auch einen ordentlichen Rabatt.

Hab' ich gestern festgestellt, als ich nach dem Urlaub mal in unserem Polo- Laden war ;-)) .

Beim Helm ist gaanz wichtig die Passform. Und in der Beziehung sind die Helme von HJC klasse. Unser örtlicher Polo- Laden kann jedes Dekor besorgen, das HJC Deutschland im Programm hat: http://www.hjc-germany.com/

Vorher natürlich im Laden Größe testen...

Kommentar von TheHoonigan ,

Problem bei der ganzen Sache: FS gibt es frühestens im März, da kann ich die Bekleidung jetzt noch nichr kaufen. Trotzdem danke für den Aktionstipp.

Kommentar von Spider ,

Ja klar - zwischen jetzt und März liegt Weihnachten mit Plätzchen, Festtagsbraten &Co., ganz zu schweigen vom Fondue zu Sylvester, den Faschingskrapfen usw.

Da liegen natürlich ein paar Pfund auf der Straße, die Du noch einsammels, bis März, gelle. ;-))

Kommentar von TheHoonigan ,

Was bei 60 kg auf 1,82 gar nicht so schlimm wäre ;) Allerdings bleibt mir das Privileg, soviel zu essen, wie ich sill, nichts passiert...das kommt mit dem Alter jetzlieberschnellwech

Kommentar von Mankalita2 ,

Hm... "das kommt mit dem Alter".... derfinitiv: nö! lach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community