Frage von EinsZwoDrei123, 100

Kupplung ohne widerstand?

Moinsen, letzten Samstag ist mir der Kupplungszug bei meiner DT 125 gerissen (bis dahin lief noch alles problemlos). Als ich ihn wechseln wollte, habe ich ihn zu erst unten am Ausleger ausgehangen, dabei ist mir auf gefallen, dass der Ausleger nicht richtig greift (?) und sich komplett ohne Widerstand in beide Richtungen drehen lässt. Er hat zwei Kontaktpunkte unten im Motor so wie es vorher halt auch war, also man kann ihn nur eine viertel bis halbe Umdrehung drehen aber dies komplett ohne widerstand weil er auch gar nicht mit der Kupplung verbunden ist. Kann mir da einer behilflich sein? Möchte das Dingen eigentlich nur ungerne in die Werkstatt geben aber wenn doch, kann mir vielleicht wer sagen was das so kosten würde? Ich mein im Stand kann ja nicht so viel kaputt gehen oder? Danke!

Antwort
von chapp, 81

Komisch - wenn ich dich richtig verstehe, dann lässt sich der Kupplungshebel unten am Motorgehäuse in beide Richtungen frei bewegen, ohne dass er Druck auf das Ausrücklager ausübt. Hat die Kupplung bevor der Zug gerissen ist, einwandfrei getrennt und ist nicht gerutscht? Hat die Kupplung schon länger nicht mehr sauber getrennt und du hast sie am Seilzug nachgestellt? So ohne Weiteres ist aus deiner Schilderung keine Diagnose abzuleiten. Habt ihr irgendwann mal die Kupplung abmontiert? Am naheliegendsten wäre es jetzt, dass die Zentralmutter am Kupplungskorb locker ist. Dann hat der Kupplungshebel keinen Widerstand mehr, aber dann müsste die Kupplung rutschen. Oder das Ausrücklager ist zerbröselt. Dann müsstest du aber Schwierigkeiten beim schalten gehabt haben - wie gesagt - komisch. Wir brauchen mehr Info.

Kommentar von EinsZwoDrei123 ,

Das ging aber schnell - Danke dafür! Die Kupplung hat bis der Kupplungszug gerissen ist komplett sauber und problemlos getrennt. Die Kupplung war nur einmal offen, da wurden andere Federn eingebaut, ansonsten nicht, nein. Habe sie heute aufgemacht und egal wie ich den Ausleger auch drehe, die Kupplung bewegt sich kein bisschen. Probleme mit dem schalten hatte ich schon, manchmal sprang der 4. und 5. Gang raus und den Neutral habe ich manchmal gar nicht rein bekommen, also ich konnte im Stand so fest gegen den Hebel drücken wie ich wollte, der saß fest im 1. Gang solange der Motor lief, das kam in letzter Zeit immer öfters. Werde wahrscheinlich nicht um den Werkstattbesuch herum kommen, selber traue ich mir das auch nicht zu. 

Dann danke ich dir nochmal für die schnelle Antwort! :)

Kommentar von chapp ,

Wenn sich die Kupplung "kein bisschen" bewegt, dann solltest du mal das Drucklager oder die Druckstange überprüfen. Die könnten fest sein. Das würde auch das gerissene Seil erklären und die Schaltschwierigkeiten. Wenn an dieser Stelle etwas blockiert, dann steht der Hebel nicht mehr unter Druck und lässt sich ohne Wirkung hin - und herbewegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten