Frage von campingcow, 49

Ktm LC4 640 Unterschied zur Husqvarna sm 610?

Hallo, ich habe vor meine schöne Ninja zu verkaufen und auf eine Supermoto umzusteigen. Im Auge habe ich die KTM LC4 und bzw oder die SM 610 von Husqvarna. Aufgrund eines voliegendem Angebot und der Optik der Maschinen tendiere ich aktuell eher zur Husky. Naja, zum Thema:

Es gibt ja was Leistung, Drehmoment, Gewicht und die ganzen Merkmale angeht leichte Unterschiede. Die Ktm hat zb 54 ps im Gegensatz zur 610er mit 49ps (und auch 2Nm mehr). Einerseits denke ich immer 'was sind schon 5ps mehr oder weniger, in der Praxis ist da eh kein spürbarer Unterschied'. Andererseits ist das immerhin 10% mehr Leistung, die auch schon bei weniger Drehzahl kommen. Dafür wiegt die Husky aber auch 10kg weniger... Ist schon mal jemand beide gefahren oder fährt so ein ähnliches Moped und kann mir mal sagen in wie fern man die Unterschiede und die Leistungsdifferenzen spürt? Einsatzgebiet werden wohl Wheelies und Landstraße fahren. Sollte ich dann doch besser zur KTM greifen? Danke für alle Antworten

Antwort
von Effigies, 43

Hauptunterschiede :

KTM baut Motorräder in Österreich und unterhält ein weltweites Fachhändler- und Servicenetz.

Husqvarana existiert als Hersteller nicht mehr. Es  gibt weder Support noch Ersatzteile. Nur die Modelle mit BMW Motoren werden in gewissen Umfang noch von BMW betreut.

Die LC4 muß ca alle 5000km zu Inspektion

Die Husky muß niemals zur Inspektion , weil selbst bei optimaler Pflege keiner dieser Motoren so lange hält daß man in warten müßte. Manche halten 500km, manche auch nur 500m.  ;o)

Die Husky hat das besser Fahrwerk. Spurstabiler, bessere Rückmeldung. Aber was nutzt das wenn der Motor dauernd explodiert?

Kommentar von MopedTunerAT ,

+ die KTM schluckt Öl wie ein Bayer am Oktoberfest Bier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community