Frage von iChris, 99

KTM LC2: Wieso brenntdie Sicherung durch?

Hallo Leider brennt bei meiner KTM seit kurzem immer die Sicherung durch. Habe eine 20A/32V Sicherung und weiß bereits dass die Sicherung nur durchbrennt wenn man den Schlüssel von Aus/Off auf Park stellt. Leider hab ich keine Ahnung wieso das so ist; hat jemand ne Idee?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von geoka, 70

Wäre mir neu, dass bei Mopeds 32V benutzt werden.

Wenn die Sicherung fliegt, dann hast du irgendwo einen Kurzschluss. D.h. du brauchst 2 Dinge: Einen Stromlaufplan und jemanden der diesen lesen kann.

Wenn nur bei der Stellung Park eine Sicherung fliegt, dann hängt es mit diesem Stromkreis zusammen. Was und wo gesucht/geprüft werden muss, ergibt sich aus dem Stromlaufplan.

Was hast du bislang an elektrischen Sachen an dem Moped gebastelt?

Kommentar von Kaheiro ,

Das würde mich auch mal interessieren,ob im Vorfeld nicht schon rumgebastelt wurde.Die 20A Sicherung dürfte wohl die Hauptsicherung sein.

Kommentar von iChris ,

Die 32V sind normal, ich weiß nicht wieso aber die sind standardgemäß drin.

Habe den Fehler gefunden, ich hatte am selben Tag das Fernlicht repariert und wieso auch immer führte das zu einen Kurzschluss im Zündschloss, da offenbar der Vorbesitzer ein Universal-Schloss eingebaut und dabei einige Fehler gemacht hat. Hab mir einfach meinen Schaltplan geschnappt (ja ich kann Schaltpläne lesen!) und geschaut wie man normalerweise das Schloss anschließen soll.

Geht jetzt inzwischen, trotzdem danke ich für die Hilfe

Antwort
von 19ht47, 67

Wie Geoka bereits schrieb, solltest Du Dir einen Stromlaufplan oder Schaltbild besorgen. Du kannst aber auch um den Lenkkopf herum suchen, ob Du eine blanke Stelle an einem Kabel findest, weil durch Lenkbewegungen Kabel durchgescheuert werden können. Ansonsten kann es natürlich auch am Zündschloß liegen.

Antwort
von Bonny2, 45

Um einen Kurzschluss zu finden bedarf es im Allgemeinen kein Schaltbild. Das braucht man wenn man etwas elektronisches verändern möchte.
Kabelbrüche, Spannungsunterbrechungen, defekte Schalter, Kurzschlüsse usw. sucht man mit dem Ohmmeter, oder "klingelt" sie durch. ----

Alle Kabel von der Batterie abklemmen. Nun von den Sicherungen an die Kabel prüfen. Das Ohmmeter auf Megaohm stellen. Nimm ein analoges Multimessgerät (mit Zeiger). Es ist einfacher damit als Amateur zu messen. Außerdem haben die einen kleineren Innenwiderstand und "Zappeln" nicht so. Dei den Digitalen fällt man auf die Zahlen rein. Die sind unwichtig, da man keine Werte messen möchte, sondern nur den Durchgang prüfen.  

Nun die Sicherungen raus und jedes Kabel einzeln durchmessen. Wenn das Licht beim Zündung anmachen nicht geht (als noch alles OK war), kannst Du das Licht, die Blinker, Hupe und zum Startrelais erstmal vernachlässigen. Da würde es einen "Kurzen" geben wenn die Verbraucher eingeschaltet werden. Tippe mal auf die Kabel zum Zündschloss.

Bewege beim Messen die Kabel, den Lenker und "rüttle an dem Moped. Damit kannst Du  feststellen ob die "scheuern".  So, das sollte erstmal genügen. Berichte mal was bei rausgekommen ist. Dann sehen wir weiter. Viel Erfolg. Gruß Bonny

Kommentar von geoka ,

Ich denke ein Schaltplan hilft zunächst dabei die relevanten Kabel überhaupt erstmal lokalisieren bzw. ausschließen  zu können.

Kommentar von Bonny2 ,

Da bin ich anderer Meinung. Was willst Du denn „ausschließen“?
Kurzschlüsse im Schaltbild? Ein Lageplan wäre wichtig, der aber auch nur
bedingt. Ich habe schon etliche Motorräder und andere „ominöse“ Fahrzeuge mit
dem Schwerpunkt „Elektrik“ repariert. Umbauten zur Entstörung von Funkgeräten
in Kraftfahrzeugen ist dabei die „Königsklasse“. Nur ganz selten hatte ich
einen Schaltplan. Der hilft auch nur bei „Anschlüssen“ (Regler, LM,
Sicherungen). Kurzschlüsse und abgescheuerte Kabel sind da nicht aufgezeichnet
(grins).

Diese und sonstige Kontaktschwierigkeiten sind immer mit „Durchklingeln“
(egal ob mit Ohmmeter, Licht oder akustische Signale) zu suchen. Da sieht man
wo der Strom unterbrochen ist, oder wo es einen Kurzschluss gibt. An den
Sicherungen die einzelnen Kabel verfolgen und auf Kurzschluss oder
Unterbrechung testen. Kurzschlüsse testet man, indem das eine Kabel vom
Messgerät an Masse gelegt wird und mit dem anderen testet man die Kabel. Das
kann auch ein Laie, wenn er in der Lage ist zwei Kabel unterschiedlicher Farbe
auseinander zu halten.

Schaltbilder sind nur für Umbauten oder Anschlüsse zu
benutzen. Alles andere ist nur irreführend, besonders für einen Laien. Gruß
Detlef

Kommentar von Bonny2 ,

Sorry, dass der Text so aussieht als ob er Karies hat, aber
ich bin es leid, jedes Mal den Text zu formatieren. Nach dem Formatieren werde
ich rausgeschmissen und fange dann wieder von vorne an. Wenn ich Glück habe
dauert es nur ca. 10 Min. bis ich ein 3-Zeiler erfolgreich gesendet habe. Habe die
Schnauze voll mit der primitiven Programmierung. Gruß Bonny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten