Frage von SpeedFreak, 225

KTM 250 EXC oder 300EXC alles 2T mit A2 Führerschein?

Hallo liebe Community, ich hab mir überlegt ob ich mir für den alltäglichen Gebrauch eine Enduro holen sollte (oben genannt), jedoch hab ich im netz keinerlei angaben zu leistung und Power gefunden :/

Ich würde mich freuen, wenn jmd von euch mir eine antwort zu der frage, wie viele kW's die KTMs haben und/oder ob es überhaupt Sinn macht sich enduros zu zulegen, wenn nicht, könnt ihr mir ein paar infos zu supermotos geben? :)

Antwort
von Nachbrenner, 143

Na gut noch a mal

Also lautet ein Beschluß,

Daß der Mensch was lernen muß.

Nicht allein das Abc

Bringt den Menschen in die Höh';

Nicht allein in Schreiben, Lesen

Übt sich ein vernünftig Wesen;

Nicht allein in Rechnungssachen

Soll der Mensch sich Mühe machen,

Sondern auch der Weisheit Lehren

Muß man mit Vergnügen hören.

Daß dies mit Verstand geschah,

War Herr Lehrer Lämpel da.

Ansonsten kennst du nach Mankalita das Rechnungsprozetere

Und der Herr Busch, mit Max und Moritz, vierter Streich, fällt bei Unkenntnis unter Bildungsnotstand.

Äh auf ungefähr 20 Kw musste die Teile drosseln. Is etz pi x Daumen. näja, ABS und Blinker, werden dir die Suppe versalzen.

Der REDBULL Chef, soll halt für seine SIX DAY`S a paar Straßen mieten.

Antwort
von Mankalita2, 159

Ob du genannte Maschinen fahren darfst, weiß ich nicht, ich kenne weder die Leistung noch sonst was von den Maschinen. Auf "technische
Daten" googeln habe ich gerade keine Lust, das kannst du aber leicht
selbst feststellen.

Ich verstehe nicht, was da so schwer zu verstehen ist! Du darfst mit dem A2 derzeit das fahren:

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW; Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,2 kW/kg.

Quelle: http://www.flvbw.de/fuehrerscheinklassen.html

Das bedeutet, dass du maximal 35 kW fahren darfst und deine Maschin pro kg maximal 0,2 kW haben darf. Weniger Leistung pro kg darfst du, aber nicht mehr. Ende. Musst dir halt ausrechnen, was dein "Wunschmotorrad" für eine Leistung pro kg Gewicht hat. Ich hoffe deine mathematischen Kenntnisse sind besser als deine "Schreibkünste", dann sollte das nämlich kein Problem sein.

Pass aber auf, es ist gerade eine neue Regelung im Gespräch, und es besteht die Möglichkeit, dass es keinen sog. Bestandsschutz gibt, geht das durch und wird Gesetz, dann darf deine Maschine offen maximal die doppelte Leistung, also maximal 70 kW haben. Infos dazu findest du aber auch bei Google.

Antwort
von SnowShoxx, 102

Ob der Text jetzt perfekt geschrieben ist oder nicht,ich finde es unmöglich,so ein Verhalten an den Tag zu legen.Man kann das natürlich tadeln,das geht aber durchaus auch ohne respektloses Keyboardwarriorverhalten! Der Text ist vom Sinn her absolut verständlich und Antworten die nur darauf abzielen,den Fragesteller bloßzustellen sind in meinen Augen Punktegeiern.Sowas würde sich jeder Mensch der eine anständige Erziehung genossen hat sparen!!

Was deine Frage angeht: Gute Supermotos finden sich Beispielsweise bei Honda,die CR hat zurecht einen sehr guten Ruf udn die CRF250 ist zB Straßenzugelassen.Was man sich auch gut anschauen kann:KTM GS250,Yamaha WR250,Yamaha DT250.Aprilia SX.Meine persönlichen Favoriten in dem Segment sind die Kawasaki KX125/250 und die Husqvarna WR(E)125,beides eigentlich Wettbewerbsmaschinen,habe die aber auch schon mit Straßenzulassung gesehen.Die wird man beispielsweise aber nur sehr schwer finden,weil selten.Eine Straßenzulassung ist da halt mit echt hohen Kosten verbunden.

Die Frage ist halt,wieviel du investieren willst,ob/wieviel du selber schrauben kannst(Werkzeug etc.),ob du einen 2-Takter oder einen 4-Takter suchst und ob du lieber eine kleinere(zB 125ccm oder 150ccm) direkt offen fahren willst oder eine größere(250-ca 500?ccm) drosseln willst.Hierbei natürlich immer ein Auge auf das im Fahrzeugschein eingetragene Gewicht.Das Drehmoment erzählt aber im Fahrverhalten den merkbareren Unterschied! Also nicht nur auf die PS-Zahl sondern auch auf die Zahl für Drehmoment(Nm) schauen!

Wenn du es dir wirklich zutraust und was zum Heizen suchst schau nach einer 2-Takt.Die sind grundsätzlich etwas umfangreicher von der Wartung her und auch etwas teurer im Unterhalt,dafür machen die richtig Spaß,vor allem auch bei niedrigem Hubraum.Hier sind an die 30ps bei 125ccm und (auch sehr wichtig!)niedrigem Gewicht drin,was in Wendigkeit resultiert und richtig Fahrspaß vermittelt.

Wenn es einfach ein zuverlässiges Fahrzeug sein soll um oft und relativ weit zu fahren schau nach einer 4-Takt-Maschine.Die machen aber mMn wirklich erst ab 250 wirklich Spaß.

Grundsätzlich würde ich raten,eine kleinere Maschine(zB 125ccm) zu wählen die du dann auch offen fahren kannst.So läuft die Maschine in dem Bereich für den sie entwickelt wurde,ein Motor der gedrosselt ist nimmt in der Regel über kurz oder lang kleinere Schäden wenn er nie auf Volllast gefahren wird.Hierbei kommts aber auch auf die genauen Drosselmaßnahmen an.Einige Drosselungen werden teils über andere Zündkerzen erreicht,mit denen hatte ich persönlich noch keine guten Erfahrungen,würde davon abraten.

Hoffe dir geholfen zu haben!

Antwort
von katastrofuli, 126

Erstens sind beide von dir genannten Maschinen für den Wettkampf bestimmt und dieser findet i.d.R. nicht im öffentlichen Verkehrsraum statt > kein Führerschein nötig

Zweitens ist dein Geschreibsel kaum zu verstehen, da du jegliche Regeln bezüglich Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck ignorierst > so wird das nix mit einer vernünftigen Antwort

Drittens dein Fahrlehrer hilft dir weiter. Der wird von dir sogar dafür bezahlt also müsste er dir Auskunft bezüglich der aktuellen A2-Regelungen geben können.

Viertens ahne ich, dass du die Katis im öffentlichen Straßenverkehr fahren möchtest und rate dir dringend davon ab. Die Bikes sind nicht dafür gemacht (Übersetzung, Wartungsintervalle, StVZO) und du wirst nicht lange Spaß dran haben.

Fünftens - fertsch.

Kommentar von Bonny2 ,

Klasse Antwort. Unhöflich hingerotze Frage, möchte aber eine vernünftige Antwort haben.

Kommentar von Nachbrenner ,

"kein Führerschein nötig"

Nicht ganz, Ich als Motorrad-Saurier, kenne noch die Zuverlässigkeitsfahrten, die einen, zwei, drei und Six Days dauern konnten. Sogar in Bazinesien findet sowas noch statt, z.B. im Kreis Weißenburg. Heut, im Zeitalter motorisierter Säugetiere jibbed dat immer noch, nennt sich halt Enduro und da die von Sektion zu Sektion auch über öffentliche Straßen müssen, haben sie zumindest Beleuchtung und sind auch nicht zu laut. Wäre sonst Katastrofuli

Kommentar von blackhaya ,

Die EXC Baureihe die hat Strassenzulassung.

Und hinten dran kommt ein Nummernschild, da ist extra ein Nummernschildhalter hinten damit man das dran machen kann.

Strassenzulassung??

Also da braucht man schon einen Führerhscein wenn man so ein FAhrzeug auf öffentlichen STrassen bewegen will.

Ob das Sinn macht oder ob die dafür gebaut ist ist eine andere Frage.

Antwort
von blackhaya, 68

Hey keine Sorge, umd das Leistungsgewicht brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen.

Ab Werk ist die ECX Reihe wirklich absurd gedrosselt. Die 450 EXC kommt gerade mal auf 9 Kilowatt ab Werk :-)

Nur Vorsicht, das ist eine Wettbewerbsenduro, die ist gemacht worden um Pokale zu gewinnne. Auf Aspahlt taugt die wirklich NULL. Also nichts um mal zur eisdiele zu fahren.

Dazu kommt alle 15 Betriebstunden inspektion.

Antwort
von SpeedFreak, 68

danke für die "hilfreichen" antworten, bis auf wenige ausnahmen...

ich entschuldige mich für meine Rechtschreibung und meine Grammatik, is wirklich nich so meine art und mit der mathematik braucht ihr euch auch keine sorgen zu machen.

was ich mit der frage oben ausdrücken wollte, ob ich die beiden KTMs mit dem A2 Führerschein fahren darf, bzw, von wie vielen Pferdestärken ich die runterdrosseln müsste...

Das mit der A2 Regelung mit 48ps und 0,2 kW pro kg hab ich verstanden danke :)

also um wieder zurück auf die mopets zu kommen, enduros für straße = schrott??                                                                                                        könnt ihr mir evtl. schöne Supermoto empfehlen, die A2 tauglich sind??

Kommentar von Nachbrenner ,

jou, dat gait.

Yamaha XT660X Sumo und XT660R, Enduro. Ist halt immer bisserl Problematisch, wenn der Hals Richtung Wettbewersmotorrad geht,

a) das Gewicht und

B) Die PSsen, denn da gibt es natürlich Ausbaustufen für die Herren Weltmeister, z.B. und die Konkurrenz muss ja auch nicht gleich alles wissen.

Die Straßen Yammis liegen halt so umera 200kg und laufen mit meinereiner ca. 165km/h.

Das Getriebe ist halt für die Straße und nicht für den Wettbewerb abgestimmt, denn 165km/h und ein Sprunghügel vor der Nase.... nerja, nicht Jedermanns Sache.

Vor meinem Krankenhaus steht meine Dominator und wartet geduldig, wann ich den Schlüssel wieder ins Loch stecken darf.

Tja, am besten logst Du dich bei den A2 Motorräder ein, da hat jeder Hersteller was im Angebot und ccm sind durch nichts zu ersetzen.

Grüßle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten