Frage von ktmracer2004,

Ist es schlimm, wenn der Heckrahmen verzogen ist?

Antwort von Gasistrechts,

Ist natürlich auch spannend, ob sich nichts anderes verzogen hat oder beschädigt wurde. Damit sich ein Heck verzieht, muss ja ganz schön Druck aufgebaut werden...

Antwort von Endurist,

Mir ist letztes Jahr einer in die Alp gefahren. Da habe ich das geschweisste Heck nach abschrauben aller Teile mit einem langen Rohr gerichtet. Bei deiner Maschine ist das Heck ja doch günstig verschraubt. Einfach Kosten-Nutzen (neus Heck oder Richten) abwägen. Bei Unsicherheit zum Ratholen auch noch einen KTM-Treiber aus deiner Szene hinzuziehen.

Antwort von Rider,

Hi, kommt drauf an: Wenn du, wie ich deinem Pseudonym entnehme, einen KTM fährst, ist es nicht ganz so dramatisch. Im Gelände wird sich der verzogene Heckrahmen nur unwesentlich auf die Fahreigenschaften auswirken, da die erreichten Geschwindigkeiten nicht so hoch sind. Es wird sich schlimmstenfalls mit leichter Unruhe bei Geschwindigkeiten über 50 km/h auswirken. Wenn sich aber bei einer Straßenmaschine der Heckrahmen verzogen hat, sollte er dringend gerichtet bzw. ersetzt werden. Pendeln bei über 100 km/h kann sehr gefährlich werden. Übrigens kann bei einer KTM der geschraubte (meist Alu-)Heckrahmen problemlos und relativ günstig getauscht werden.

Kommentar von Endurist,

Bei Monofedersystemen wird das Federbein oben am Hauptrahmen und/oder Hilfsblechen geführt. Das Rahmenheck dient zur Aufnahme von Sitzbank, Fahrer, Elektrik (-komponenten), Kotflügel, evtl. Gepäcktrager, etc., was soll da zum Pendeln führen und woher kommen deine frei gewählten Geschwindigkeitsangaben? Wir reden hier nicht von evtl. anstehenden HU-Problemen.

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community