Frage von TimYFZ, 143

Ist die Yamha YFZr125 ich möchte wissen ob sich die Yamaha gut fahren lässt, und welches Baujahr das schnellste ist und Wenn möglich Top Speed nennen?

Antwort
von Vinc767, 122

Fahr zwar keine YFZ R-125, aber viele meiner Freunde.

  • Sie sagen, dass sie sich gut fährt, sonst hätten es ja nicht so viele Jugendliche :D (außer weil sie halt echt geil aussieht für nur 125ccm ;))
  • Alle Baujahre der YFZ R-125 sind gleich schnell 
  • Topspeed ca. 130km/h, so wie bei den meisten 125ern
Antwort
von Thoma, 14

Sry für die späte Antwort!:D

Ich habe die YZF r125 bj. 15 und muss sagen, dass ich es nicht bereu sie mir gekauft zu haben.

Zum einen bin ich knapp 1,90 groß und spüre keinerlei Schmerzen in den Knien etc.

Außerdem ist sie ziemlich handlich (meine Meinung).

Das sie nur 125-130 km/h fahren soll ist schwachsinn.. Ich habe sie schon sehr oft und gut auf 138 km/h gebracht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :3

Antwort
von geoka, 143

- Schnelligkeit:                     alle Baujahre gleich und fahrer- bzw. Kleidungsabhängig

- Top Speed:                        alle gleich und fahrer- bzw. Kleidungsabhängig

- Handlichkeit:                      alle gleich und fahrer- bzw. Kleidungsabhängig

Kommentar von enigmaenomine ,

Schöne Antwort

Antwort
von enigmaenomine, 86

Hallo ich habe die YZF gefahren, aus 2 Baujahren 13 und 14, du fragst, was passiert ist, warum ich 2 so dicht hintereinander hatte.

Die eine gefiel mir so gut, das ich mir nach dem Unfall wieder genau die selbe geholt habe, da aber mein Rücken weh tut, wenn man gebückt sitzt, habe ich mir jetzt die MT 125 geholt, die ist vom Aufbau wie die YZF, die 2 Unterschiede sind nur in der Höhe vom Lenker, und das die keine Verkleidung hat.

die YZF unterscheiden sich nur an der Farbe, so sagt der Händler, die Weiterentwicklung der YZF so sagt es der Händler ist die MT (so habe ich es verstanden).

Das Gewicht von Personen und Gebäck  macht sich bemerkbar  bei 110 kg für das Moped so 100-108 jetzt bei 86 kg schafft sie 125 km/h etwas mehr ist noch drin, denn dort wo ich das gefahren bin war die Straße zu kurz, und die Autos vor mir zu langsam.

Auf die 100 km/h kommt man sehr schnell, will man schneller fahren, dauert es etwas bis man die 125 km/h erreicht hat, wie lange es jetzt gedauert hätte bis man alles was diese Moped kann erreicht, kann ich nicht sagen, da ich jedes mal bevor es dazu kommt, abbiegen muss.

Gruß Nicole

Antwort
von Bonny2, 134

Da Du zum Glück nicht behauptest, dass Du in absehbarer Zeit einen Führerschein machen möchtest, ist die Frage aus Deiner Sicht schon berechtigt. Ich sehe es als „informelle Frage“ eines Interessierten. ---

Die nehmen sich fast alle nichts an „Top-Speed“. Bei der geringeren Leistung können schon das Gewicht des Fahrers, Gegenwind, sowie Straßen- und Wetterverhältnisse große Unterschiede bringen.

Frage mal auf den 125´er und Moped Foren nach. Die fahren die „Dinger“. --- Ach ja, glaub da nicht alles. Einige Mopeds fahren dort so schnell, dass sie in der Zeit schon fast rückwärts reisen. Die brauchen laut Angaben von den Fahrern, die einen „Rennauspuff“ am Moped haben, den  Vergleich mit einer Hayabusa nicht scheuen. Amüsierte Grüße, Bonny   

Antwort
von haudegen, 131

Was waren das noch für zeiten als der "topspeed" noch bei allen gedrosselten 125er bei 80kmh lag. Wie sollte sich dann ein baujahr auf den topspeed auswirken? 

Kommentar von Vinc767 ,

Er hat wahrscheinlich gesehen, dass Motorräder (nicht 125ccm sondern 600er, etc.). Mehr PS bekommen haben. Das die Baujahre unterschiedliche Motorisierungen hatten. --> mit verbunden ist natürlich auch Face-Lift der alten Modellreihe und Verbesserungen am Fahrwerk etc.

Antwort
von Mankalita2, 125

....Topspeed... bei ner 125iger.... *lol*

Geh bitte in ein 125iger-Forum, wenn das eines der wichtigsten Kriterien für einen Leichtkraftradkauf bei dir ist....

"Gut fahren" lassen sich heutzutage alle Leichtkrafträder....

Kommentar von enigmaenomine ,

es gibt 125er die schaffen aber nur 80 km/h da ist es mir auch wichtig zu wissen, welche von den 125er sich lohnt zu kaufen, man will ja kein Rennen fahren, man möchte nur keine 125er die übertrieben gesagt langsamer als eine 50er ist.

Bei der YZF fahren alle gleich schnell, ich habe meine auf 125 km/h gebracht, aber darum geht es nicht immer, wenn ich mir eine 125er, kaufe, dann muss die schon die 100 erreichen können, sonnst lohnt es sich nicht für mich, reichen mir 100-125 km/h nicht, dann muss ich den Richtigen Schein machen, (den ich ja habe) und dann ein größeres Motorrad kaufen.

Aus meiner Sicht reicht eine 125er, denn ich fahre ja selbst eine obwohl ich was größeres fahren darf.

Kommentar von Mankalita2 ,

Nicole... jede heutige 125er läuft um den Dreh 120/130 km/h.

Den "richtigen" Schein kann man erst mit 18 machen, der Fragesteller ist aber vermutlich noch keine 18, also hat er keine andere Wahl als 125er zu fahren.

Und... doch! In dem Alter geht es um "Geschwindigkeit" und "Rennen fahren" (naja gut, wohl eher "ne Wurstsemmel rausfahren") wenn das Kistchen des Kumpels 3 km/h schneller fährt, dann geht die Welt unter.... man könnte das in dem Alter auch häufig noch "Schwanzvergleich" nennen (ohne jetzt aber dem Fragesteller etwas unterstellen zu wollen ;-))) )

Kommentar von enigmaenomine ,

nein nicht jede, ich kenne eine die kann man neu kaufen, und die hat so wenig PS das die damit wohl kaum die 125 km/h schaffen wird.
Ich rede immer von dem was ich sehe, was ich weiß, oder erfahren habe.
Und wenn in einem Laden eine nagelneue 125er steht, mit viel weniger PS als meine, dann kann man wohl kaum sagen das jede die 125 km/h erreichen kann.
Für einen der eh erst noch 16 ist, sollte eine 125er reichen, man muss ja auch erst mal Erfahrungen sammeln, mein Führerschein habe ich vor 8 Jahren mit einige älter als 24 und auch älter als 30 gemacht, und dennoch war mein erstes Moped eine 125er, und nach dem ich eine 600er hatte, habe ich jetzt wider eine 125er.
Mir  ging es in dem Alter nicht um die Geschwindigkeit, und ums Rennen fahren, mir ist Vernunft und Sicherheit wichtiger.

Man darf nicht aus eine Person alle machen.
In der Schule gingen viele Leute, einigen ging es um die Geschwindigkeit, und einigen nicht.
Mein Onkel macht das auch,der macht oft aus eine Person alle, und schlimm ist, wenn er sagt "wenn ich das nicht weiß oder kann, dann wissen und können es andere auch nicht"

Bei uns kommen ein paar Kunden 7von 10 sind doof, da macht mein Onkel alle sind doof daraus.

Ich mag das nicht aus eine alle machen.

Antwort
von TimYFZ, 115

Sorry für die Schreibfehler. War unter Zeitdruck.

Kommentar von Mankalita2 ,

Abhilfe: dann schreiben, wenn man Zeit dafür hat.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten