Frage von DieHarpune, 65

Husqvarna WRE oder TE oder doch SMR?

Servus Leute, ich habe vor mir im Frühjahr eine 125er zu zulegen und kann mich leider überhaupt nicht entscheiden...

Ich habe vor, vorallem auf der Straße zu fahren... jedoch möchte ich doch ab und zu im Gelände fahren. Nun bin ich mir nicht sicher ob es sich den lohnt bsp. eine Husqvarna TE zukaufen und auf diese Straßenreifen zu ziehen, oder das ich mir gleich die SMR 125 kaufe.

Ebenfalls wäre meine Frage, wie teuer ungefähr mich Straßenreifen für die WRE oder TE kosten würden?

Antwort
von Nachbrenner, 23

So probieren wir es noch einmal

bei der TE gibt es zwei, die Zweitakter und die Viertakter. Die Zweitakter ist ein Wettbewerbsmodell und fällt für den A1 flach und da die WRE den gleichen Motor hat, dito.

Bleibt die Viertakt TE und die SMR und da hast Du dir die Antwort (gelegentliche Geländefahrten) eigentlich schon selber gegeben und die lautet SMR. Trotzdem wird dir der Weg zum Händler anempfohlen, denn

a ne Sitzprobe und

b abklären wegen der A1 Tauglichkeit

Grüßle

Kommentar von Nachbrenner ,

Noch was, bei Spezial Hersteller wie Husqvarna, Beta, Gas Gas usw. werden keine Leistungsangaben gemacht, weil für die die A1 Kundschaft eher nicht die Zielgruppe ist, da der Sport im Vordergrund steht.

Das erkennst Du unter anderem am Fahrzeuggewicht (Zweitakt TE 96kg) und da Du eine Beschränkung von 0,1 KW pro Kg hast, kannst Du dir ausrechnen, dass da nicht viel übrig bleibt. Schätze das Gerät bringt 35 – 40 PS. Dann wären die Sitzhöhe und die Federwege noch von Interesse, vergleiche das noch.

Was Die WER soll, ist vielleicht für den A1 vorgesehen und gedrosselt, denn Gewicht und Fahrwerk sprächen fast dafür, aber da ist der Händler der bessere Ansprechpartner.

Noch Fragen? Dann melde dich.

Kommentar von DieHarpune ,

Danke für deine ausführliche Antwort :)

Soweit ich weiß ist die WRE A1 zulässig. Was ich dich gerne einmal fragen würde, was hälst du von der Beta RR 125 LC. Die wurde mir letztens emfohlen. Würde da gerne mal deine Meinung dazu hören.

Husqvarna WRE und TE wurden mir abgeraten, da ich für die alten Modelle (bevor sie von KTM aufgekauft wurden) angeblich nur noch schlecht Ersatzmaterialien finden soll.

Antwort
von Nachbrenner, 55

Tja, um größere psychische Schäden zu vermeiden, wie soll ich es dir erklären, hilft ja nichts, du musst alle drei kaufen und zu Abschreckung noch nen Chopper, ne Naggische und nen Supersportler. Bleibt noch fürn Sonntag nen Roller.

Jetzt is noch deine Mutti von Bedeutung, denn der kannst du nicht wirklich nen Quad vorenthalten, schließlich muss sie ja n Handtäschchen mitnehmen wenn sie für ihren Schuckiputz das Strampelhöschen aussucht.

Ja, is wirklich zum quicken, ah Stulpenstiefel, Stulpenstiefel sind extrem wichtig, denn falls du dich nu nich entscheiden kannst, ob du pupsen oder kacken sollst, kannst du unbesorgt pullern, läuft dann rückstandsfrei in die Stiefel, passen dann wie angepisst.

Himmel hilf

Kommentar von Nachbrenner ,

du hast vergessen dem Bonny nach Stollenreifen für die SMR zu fragenn. Wenn man für Dich nicht an alles denkt...

Kommentar von Bonny2 ,

Wir beide wissen was mit "Stollenreifen" gemeint ist, aber hoffendlich denkt er nicht an die Verpackung des Christstollens. (;-)) Gruß Detlef

Kommentar von Nachbrenner ,

Naja, er ist wenigstens nicht frech.

Wo haben die Jungen das nur her, dass so gar nichts mehr geht, außer dem „Optimum“. Wenn er nur mal die Daten verglichen hätte und nicht nur die PS, dann fällt doch auf, dass die sich nicht viel nehmen.

Vielleich bin ich auch ein rechter Neidhammel, weil es in meiner Jugend solche Juwelen nicht zu bekommen waren und wir mit allem durch den Dreck gepflügt sind was greifbar war.

Er wird’s schon überleben.

Antwort
von Bonny2, 65

Passende Reifen zu finden ist wirklich schwer, wenn man keine Ahnung vom Internet, insbesondere von Google, hat. „Ich als Internet-Profi“ habe es tatsächlich geschafft in Google „Reifen husqvarna wre125“ einzugeben und in 0,74 sek. (wurde oben angezeigt) waren hunderte von Reifen und sogar die Verbindungsdaten von denen erschienen, die damit handeln.--- OK, kann nicht jeder, dazu braucht man eben Erfahrung mit dem Internet. Vielleicht, wenn Du Dir mit dem Lernen Mühe gibst, lernst Du es in ein paar Jahren auch. ---

Was für ein Moped für Dich besser ist, ist einfach zu beantworten. Wir kennen Dich ja alle mit Größe, Gewicht, Vorlieben (noch keine sexuellen Vorlieben, die bekommst Du später wenn Du reifer geworden bist).

Ich schreibe es mal „durch die Blume“: Was meinst Du, sollich jetzt zum Frühstück ein Brötchen mit Käse oder Wurst essen? Wurst esse ich zwar lieber, aber Käse ich preiswerter. Kann mich wieder nicht entscheiden. Dann esse ich eben nichts. Künstliche Ernährung ist einfacher, schont die Arme und die Zähne. ---- Arme Jugend, Eure Zukunft sieht düster aus. Bonny

Kommentar von Nachbrenner ,

Bonny, Du bist bös, der arme Junge, den hast Du nu komplett das künftige Leben versaut.

A, Schrippen für dem Stangenkäs und Rundstücken für die Bärchenwurst und Bamberger Hörnchen für die Marmelad,

aber nicht die gleichnamige Kartoffel, weil dann geht’s wieder los, Schinken oder Ei…..

Kommentar von DieHarpune ,

Ihr zerreißt mich ja mit euren Antworten ... ^^

Damit du mir nun eine richtige Antwort geben kannst. Ich bin ca 1,75cm, bevorzuge 4Takt vom Sound her und möchte wie schon oben erwähnt größtenteils auf der Straße fahren und ab und zu im Gelände.

Kommentar von Bonny2 ,

Also erstmal ein Lob für Dich. Gut und höflich gekontert. ----

Vielleicht mal zur Info: Ich schreibe bewusst „etwas“ heftiger, möchte aber nicht beleidigen. Es ist leider immer mehr der Fall, dass sich besonders die jüngere Generation kaum noch zu helfen weiß oder sich einfach nur keine Gedanken macht. Ich will damit sagen, dass ich nicht der Überzeugung bin dass die "Jüngeren" dümmer sind als wir "älteren", sondern einfach nur „einfallsloser“. Ich  schreibe mit Absicht so, damit ich bewusst „anecke“ und den einen oder anderen etwas wachrüttle. Ich möchte es zwar, bin mir aber bewusst, dass ich die Welt nicht verbessern kann. Aber wenn sich nur wenige wirklich Gedanken über meinen Sarkasmus machen,dann habe ich schon die Welt etwas verbessert. Ich bin der Überzeugung Jung und alt können sehr gut miteinander umgehen, vielleicht sogar besser als wir früher. Da war der Generationskonflikt größer.  Wir könnten so viel gegenseitig von einander lernen, wenn man nur will. Dazu braucht es nur etwas Akzeptanz und Toleranz.

Hier trennt sich auch das Stroh vom Weizen. Die wirklich dummen und primitiven werden beleidigend und sind irgendwann in der Versenkung verschwunden. Die will und kann ich nicht erreichen. Diejenige, und das sind die Meisten, die mir auf höflicher Weise  Kontra geben oder eine Diskussion anfangen,die nehme ich für voll und habe auch Achtung vor ihnen. Unabhängig vom Alter,Geschlecht und Rasse. Also herzlich Willkommen hier und Gruß aus Berlin, Bonny  

Kommentar von Bonny2 ,

Wolfgang, glaube ich nicht. Ich denke er versteht was ich meine. ;-) Gruß Detlef

Kommentar von Nachbrenner ,

Hach Bonny, da sucht er sich schon drei wunderschöne Motorräder aus, alle drei bestens für das bischen Stoppelhopsen geeignet und dann kann er sich nicht entscheiden.

Er wird den Ken Roczen https://twitter.com/kenroczen94 schon nicht den Angstschweiß auf die Stirne treiben. Man, ich hab mir die 50er Zündapp Combinette umgebaut, hab Trial damit gefahren und wenn ich so ne Sektion „bewältigt“ habe, kam ein Hügelchen und unvermeintliche 5 Punkte, trotz aller Quälerei.

Ich hätte die Finger bis zum Hals geleckt, hätte es auch nur eine von den Dreien kaufen können.

Hör mal, du Schaf: die Sumo kann weit mehr als du bewältigst und alles was du dir im Gelände vorstellen kannst. Sollte ich nen zukünftigen Weltmeister schreiben, glangen alle drei dafür nicht, aber egal ob Trial, Enduro, Cross oder Sumo, da wirst du dich entscheiden müssen, sonst wird das nichts mit dem WM Titel und für den Rest taugen alle drei.

Und denke dran Dreck werfen ist hart, da musste schnelle Entscheidungen treffen.

Kommentar von Bonny2 ,

Trial und Offroad sind für mich die höchsten Stufen des Zweirad Fahrens. Dabei spielt es nur eine untergeordnete Rolle ob mit oder ohne Motor.

Leider gab es in den 60´er und 70´ern in Berlin keine "freie" Crossstrecke. Auch die Motorräder gab es hier nicht, so wie heute. Ich wäre sonst mit Sicherheit zum Offroad gekommen. Entweder mit "normalen" Motorrädern auf die Straße, oder mit "spezielle Crossmaschinen" im Gelände. Natürlich gab es auch "Zwitter", heute Enduro genannt (XT 500/600), aber es gab kein Gelände zum Fahren. Nur bei den "Amis" gab es in Lichterfelde ein Gelände. Allerdings war es als "Normalfahrer" schwer dort eine Fahrgenehmigung zu bekommen. Sonst gab es nur die Sportclubs. Motorrad auf den Hänger und über die Transitstrecke nach "Westdeutschland" ins Gelände. War für den "normalen Lehrling" unerschwinglich.

Ich war allerdings dort oft "Zaungast". Da dort auch "Stockcarrennen" gefahren wurden, hatte ich immer das "Zaunmuster" im Gesicht. Nur die Nase passte durch den Zaun. War aber trotzdem eine sehr schöne Zeit.

Heute wird über die Motorräder gefachsimpelt die man sich kaufen könnte. Da werde ich schon etwas "neidisch". Heute bin ich zu alt dazu. Zu ungelenkig geworden und die Knochen heilen nicht mehr so gut. Aber im Fernsehen sehe ich mir auf den Sportkanälen Cross und wenn es das mal gibt "Offroud" an. Trial, meine heimliche Liebe gibt es leider fast nie. Schade. Gruß Bonny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten