Frage von Rider696, 78

Honda Hornet ausreichend PS?

Hi zusammen,

mich würde interessieren, ob jemand hier eine Honda Hornet fährt. Sind die 98 PS genug? Ein freund meinte, das würde auf der Autobahn nicht reichen. Für mich hören sich 98 PS schon schnell an?

Antwort
von HornetPat, 75

Ich nehme an du meinst eine 600er.....

Ich selbst fahre eine 900er ungedrosselt mit den 109PS.....

Was fährt dein Freund denn für eine Maschine? Wahrscheinlich irgendeinen tieffliegenden Rennsemmel....

Aber das kannst du nicht vergleichen.... Ich bin ganz ehrlich, meine Hornet beißt bei 150 auf der Bahn nochmal richtig zu, aber will ich das? Ich sitze auf nem Nakedbike (ok, mit ner kleinen scheibe die eher ne Tachoverkleidung ist), aber da zerrt es so dermaßen an Dir, dass du schnell wieder auf die Landstraße willst, zum Kurvenjagen.... meine 9er kriegt man, (109PS, also nur 11 mehr) mit ein wenig Geschick noch im dritten Ganz aus der Gabel ausgehebelt.... Und ich hatte noch nie das Problem, an der MV Augusta Brutale oder der Street-Triple R meiner Kumpels im bergischen dran zu bleiben....

Wie ist denn deine Motorradhistorie? Bist du schonmal ein Möp gefahren? Ich saß schon auf 1-Zylindern mit "nur" 50 PS, da wurde einem beim Beschleunigen Angst.....

Wenn du allerdings auf Kräftemessen auf der Autobahn aus bist, dann musst du nach nem Bike mit Vollverkleidung ausschau halten, und bist mit der in einem ganz anderen Zielgebiet unterwegs....

Setz dich irgendwo drauf und fahr sie Probe..... wenn du dann noch immer sagst, das "könnte" zu wenig sein... Dann kann Dir nur noch ne höhere Macht helfen...

Antwort
von user5432, 59

Hey, Rider 896, also eine Maschine die 98 Pferde hat, sollte auch auf der Bahn reichen....... Ich fahre nur mit 70 PS, und hab meinen Spaß, lange Autobahnfahrten sind nicht mein Ding, aber das Kurvenfahren, und das macht mit einer VauZwo mit 1000ccm und 70 PS definitiv Spaß. Bin frührer mit 84 und 3 Zylindern mit 850ccm auf der Bah auch mal 200 gefahren, waren dann gefühlte zwohunderfuffzisch ;-) das geht mal ne kurze Zeit, aber ohne VErkleidung reichen auch 140-150, aber das auch nur Kurze Zeit.

Willst Du auf die Bahn, dann wäre ne Verkleidung, oder ein Windschild, auch wenn es noch so klein ist, die Wahl.

Motorräder sind für Kurvenstrecken gebaut :-)

Kommentar von Nachbrenner ,

Na Klaus

Vielleicht sollten wir seinem Freund einen 98PS Langweiler für Oschersleben präparieren (z.B. Bremsen als lästiges Gewicht ausbauen und den Gasgriff auf voll fixieren), zuzüglich ne Pampers zum Nachweis unterziehen. Mal sehen, was er so zustande bringt.

Kommentar von user5432 ,

Ich würd ihm einen der Chopper, die gerade in der Zeitschrift Custombike abgebildet wurden, unter den Hintern klemmen. Die waren aus den USA und hatten doch tatsächlich Hinterradbremse, vorne nur nackische Nabe :-) Zur Not bremst so ein Vau Zwo auch beim Gas weg nehmen.........

Antwort
von enigmaenomine, 49

ich fahre auf der Autobahn mit einer 125er rum und da sagt ein Freund von dir das 98 PS nicht genug sind ? Ich hatte mal eine 600er mit 34 PS war schnell genug, als ich dann die Drossel raus gemacht und 78 PS hatte, trat ich auf die Bremse und kaufte mir für den Anfang dann doch eine 125er, die ist für die Gegen wo ich wohne schnell genug.

Wenn man mit 34 PS locker 130 km/h oder schneller fahren kann, was will man denn mit 98PS ?

Kommentar von RosineAUT ,

230kmh?

Antwort
von TheHoonigan, 63

Für die Autobahn muss eine Geschwindigkeit von über 60 km/h erreicht werden. Da dies mit einer 125er und 15 PS schon passiert, solltest du dir keine Gedanken machen, für Autobahn reicht es.

Ob es allerdings reicht, um Motorradfahrer mit einer Supersportler oder getunte Ölsardinendosen zu versägen, wage ich zu bezweifeln. Es kommt drauf an, was du fahren willst. Auf der Landstraße reichen dir 98 PS sowas von aus. Was fährt denn dein Freund, dass er auf solche Aussagen kommt?

Kommentar von Nachbrenner ,

befürchte ein Bonanza Radl ;-)

Kommentar von user5432 ,

Aber ein getuntes mit Fuchsschwanz hinten dran :-)

Antwort
von chevybernie, 60

Na dann sag´mal dem Freund, dass vielleicht zu viel Zugluft erwischt hat. Die Hornet geht wirklich gut und die PS dürften leicht ausreichen. Deiner Schreibweise nach hast Du eh noch nicht so viel Erfahrung und die kannst Du mit der sammeln. Was größeres kannst Du Dir immer noch holen.

Antwort
von tomtom41, 51

Einfach mal "Getriebe" googeln - dann klappt's auch mit 98PS auf der Autobahn - mann muss sich nicht beim Anfahren für einen Gang entscheiden und der bleibt dann...

Echt - 98PS reichen nicht auf er Autobahn - und das im Mopped...

50PS im VW-Bus, das war schonmal lästig .... 98Ps^^

Antwort
von Nachbrenner, 40

Hallo Rider696

Also unter 8000ccm und 1000 PS würde ich nie auf die BAB gehen.

ehrlich, unter 207 m/h pro Std. geht ja wohl gar nicht. Dein Freund hat was an der Klatsche und wenn du den Mist glaubst, fürchte ich, bist du nicht weit weg von.

Grüßle Nachbrenner

Kommentar von TheHoonigan ,

Für die faulen unter uns: 207 m/h (Meilen/Stunde) entsprechen 331,2 km/h.

Kommentar von Endurist ,

Für die Schlauen unter uns: es wird "miles per hour", kurz "mph" abgekürzt.

Kommentar von user5432 ,

Och, ich hab genügend Moped´s, die ne Meilentachoanzeige ihr eigen nennen, und zum Glück ist innen ganz klein noch mal alles in KM/H abgebildet, nur bis 207 mph geht der nicht ganz, er endet bei 200 mph soon Mist ! Aber ich denke das reicht aus, da ich ja nur ohne Verkleidung fahre :-)

Siehe auch https://www.motorradfrage.net/frage/analoger-oder-digitaler-tacho-welcher-ist-fu...

Antwort
von puch37, 42

PS und ccm hört sich gut an, nur die Frage ob du sie beherrschen kannst. Das ist jetzt die Frage.

Gibt ja welche die ein 50 PS Auto haben mit einer 1000 Watt Anlage, ok und dafür nichts in der Hose haben.

Grüßle

PS, und lass deinen Freund, Freund sein

Antwort
von RosineAUT, 51

Vorab: Ich verspüre hier leichte Abneigungen gegen SSportler, oder täusch ich mich da?


Zum Thema: Es hängt immer davon ab, was du mit dem Motorrad machen willst und welche Anforderungen du an das Bike stellst.

Wenn ihr später überwiegend Autobahnheiztouren plant, kannst du ALLES vergessen, was nicht ein 1000er SSportler ist. Traction Control, Launch Control usw sind von Vorteil, denn so kann man grobmotorisch und gewissenlos das Gas aufreissen und erzielt somit Vorsprung durch Technik (die anderen trauen sich meistens nicht richtig zu Beschleunigen, da sie einfach kein Gefühl dafür haben). Spaß beiseite. Tatsächlich wahr ist, dass nicht jeder Fahrer für höhere Geschwindigkeiten auf Nakedbikes ausgelegt ist. Weiters ist die Hornet nicht für diesen Zweck geeignet. Übrigens gehört dieser Anwendungsfall zur Kategorie "no-skill". Ein 50ccm Fahrer, der weis wie man schaltet, kann das, sofern er sich nicht von der Geschwindigkeit fürchtet.

Ansonsten reichen 98 vollkommen. Selbst auf der Autobahn reicht die Leistung im Normalfall. Es sind die STVO und der Fahrer, die das Bike zwangsläufig langsam machen und nicht umgekehrt (trifft auf sehr viele Fahrer zu). Es gibt genügend Videos, wo gute Fahrer mit alten 250ern die 1000er Sportler vernichten. Ein paar Runden lang überholen die 1000er auf den Geraden dank Leistung. Spätestens nach 2-3 Kurven haben sich aber gute Fahrer wieder vorbeigebremst. Und nach einiger Zeit hängen sie die großen Bikes komplett ab (wenn jemand mit einer 1000er richtig umgehen kann, schauts natürlich anders aus).

Auf der Straße ists ähnlich. Im Normalfall reichen bei kurvenreichen Strecken 50PS-60PS oder so (zb. eine CB500 oder eine KTM SM), um ein gutes Tempi vorzulegen. Man braucht nicht einmal großartig gegen die STVO zu verstoßen, um einen Großteil der Fahrer abzuhängen.

Und diejenigen, die in Geraden, Überlandstrecken usw kräftig Gas geben, dürfen mich gerne überholen. Bei den ersten paar Kurven klebt man sowieso wieder hinten dran und hat eine kostenlose Komödie.

Kommentar von HornetPat ,

Von mir auf keinen Fall Abneigung gegen Supersportler, jeder so wie er möchte....

Nur wenn man sich ein Naked-Bike aussucht, denke ich, dass da höhere PS-Zahlen definitiv nicht von Nöten sind, da diese Bikes eher für Strecken konzipiert sind, wo nicht die Höchstgeschwindigkeit, sondern eher Spritzigkeit und und das Handling zählen...

Bei ner Supersportler kann ich es durchaus verstehen, wenn einem "Irgendwann" nach ein paar Jahren Übung 98PS nicht mehr reichen, und man auf der Strecke krasser aufreißen will....

Kommentar von RosineAUT ,

Jep, die Motoren der Nakedbikes sind schon praktischer als zb. ein R6 Motor :-P

Aber für jeden Fahrstil wird sich ein passendes Motorrad finden. Dieses Aufgeilen an Leistungsdaten find ich sowieso komisch. Ich versteh nicht, warum so viele Leute Angst haben, dass der Motor zu schwach ist. Da gibt es massig Punkte, die mich mehr interessieren.

Kommentar von Nachbrenner ,

Der Erfahrungsschatz kommt wohl eher von Leuten, die Motorradquartett spielen, also zwischen 8 und 12 Jahren. Wer schon mal den rechten Lautstärkeregler bewegt hat, gibt so einen Mist nicht von sich.

Kommentar von RosineAUT ,

Ich steh auf der Leitung... Den Bezug aufs Quartettspiel bekomm ich nicht in meinen Kopf.

Kommentar von habibi ,

Ganz einfach: Beim Quartettspiel schlägt der höhere (z.B. PS-Wert) den niedrigeren!

Quartett spielen war auch bei mir so etwa im Alter 8 -12 Jahre aktuell. Mittlerweile drehe ich im 40. Jahr am "Lautstärkeregler". :-))))

Kommentar von Nachbrenner ,

Etz aber Rosine

Er und sein Freund spielen Motorradquartett

http://www.buch.de/shop/home/rubrikartikel/ID18207054.html?ProvID=10910555

aber nicht so, wie Quartett gespielt wird. Also Rider 696 hat ne Millard und sagt: 1000 PS, sein Freund hat ne Hornet mit 109 PS. Die Karte bekommt Rider. Das geht so bis einer alle Karten hat, kapietsche?

Diese Leute, Kiddies halt, kommen auf solche Trichter.

Kommentar von tomtom41 ,

Ob ihr's glaubt oder nicht - ich hab neulich noch ein altes Motorradquartettspiel gefunden. So Ende 70'er Anfang 80'er...

Top Knaller in dem Spiel eine MV Agusta - absolut ober über Waffe Topspeed "ca.280" Das Fußvolk hatte mal so 50-60 PS wie die fetteste BMW...

Heute bauen selbst die 200PS Monster

Kommentar von tomtom41 ,

MV Agusta 750 RS - 107PS ^^^

(die 280 km/h glaub ich heute nicht so recht, aber naja ;-)) )

Kommentar von RosineAUT ,

Achso. Du hast von der Quartettvariante "Trumpf" gesprochen. Da muss man tatsächlich Angst haben, dass man vl. weniger Leistung als der Gegner hat...

Aber wie gesagt, ich finde es sinnlos. Einfach mit irgendeinem Maschinchen fahren und glücklich sein.

Antwort
von resident88, 48

Es reicht schon aus aber mehr ist auch nicht schlecht. Also fürn Anfang ist es ausreichend. Wenn man die Leistung gewohnt ist sind iwann auch 180 zu wenig

Kommentar von deralte ,

Ja ja, der schreckliche "iwann"...

Antwort
von fritzdacat, 56

Die PS reichen auf der Autobahn dicke (Immerhin hat sie 230 kmh Vmax), aber die Hornet könnte gut noch einen 7. Gang vertragen, lange Strecken gehen einem ziemlich auf den Wecker, wenn man schneller als 120 fährt.

Kommentar von HornetPat ,

Das kann ich von meiner "großen" 900er nicht sagen, die ist bis 140 (auf mehr habe ich eigentlich selten länger als 1km Bock) noch ziemlich zivilisiert.

Ich kanns mir allerdings sehr gut bei der 600er vorstellen.... Da muss man ja sowieso etwas drehfreudiger fahren um die "Spitzenleistung" abzurufen....

Hubraum ist halt durch nichts zu ersetzen, außer noch mehr Hubraum! :)

Kommentar von fritzdacat ,

Ich weiss, ich bin die 900er auch mal eine Runde gefahren. Ohrenstopfen bei der 600 helfen auch, aber sie hängt halt sehr am Gas... 7. Gang wäre ideal.

Antwort
von 1200RT, 45

Sag bitte, hat Dein "freund" denn auch ein Moped? Und kann er Moped fahren? Hab Verständnis, ich zweifel sehr an diesem "freund".

Natürlich sind 98 Pferde genug. Mehr wolltest Du ja nicht wissen!

Kommentar von HornetPat ,

Da schließe ich mich an.... also bei dem "Zweifel" :)

Und bei deiner Aussage auch!

Kommentar von RosineAUT ,

edit: ----upsala.... beim falschen Button geklickt, leider kann man hier nicht löschen....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten