Frage von JoergMuellich, 133

Hallo, meine KTM RC8 Baujahr 2009 springt nicht mehr an?

Hallo, meine KTM RC8 Baujahr 2009 springt nicht mehr an. Die Batterie wurde von mir bereits geladen, trotzdem passiert nichts. Licht, Tacho funktionieren. Wenn ich das Motorrad überbrücke läuft es. Habt ihr irgendwelche Tipps???? MFG Jörg

Antwort
von Bonny2, 97

Was verstehst Du unter "überbrücken"? An den Batterieanschlüssen Kabel anklemmen und die an einer Startbatterie anschließen? Im Prinzip eine "Starthilfe"? ---- Wenn Du das meinst, ist die Batterie defekt. Die Spannung reicht zwar noch um das Licht einigermaßen anzumachen, aber beim Starten bricht die zusammen. Miss mal die Spannung im Leerlauf, mit Licht und beim Starten. Springt das Moped auch an, wenn Du die Motorradbatterie abklemmst und nur mit der "Überbrückungsbatterie" startest?

Teste mal und berichte dann hier. Es gibt noch einige andere Fehlerquellen, aber fangen wir mal mit dem "Einfachsten" und dem "Wahrscheinlichsten" an. Gruß Bonny

Kommentar von JoergMuellich ,

Ja, hab es mit einer Stafthilfe zum laufen bekommen. Habe die Batterie auch schon geladen, aber so auch nicht zum laufen bekommen! Werd ich mal testen ob es nur mit der Überbrückungsbatterie funktioniert. Muss mir ein Messgerät zum Spannungsmessen besorgen! Dann sehen wir weiter.

Antwort
von BMWRolf, 71

Mache einen einfachen Test.

Licht einschalten, Zündung einschalten und starten.

Wenn Das Licht (Instrumentenbeleuchtung und Standlicht) beim Starten dunkler wird und der Anlasser nur noch ein gequältes Geräusch absondert ist mit hoher Wahrscheinlichkeit Dein Akku hinüber.

Das Abblendlicht spielt hier keine Rolle, da es höchstwahrscheinlich über ein Relais während des Startvorgangs abgeschaltet wird um den Akku zu entlasten.

Ein defekter Anlasser scheidet wohl auch aus, da der Motor ja startet, wenn eine Starthilfe per Fremdakku durchgeführt wird.

Akku = umgangssprachlich Batterie

Antwort
von Kaheiro, 59

Ich schätze mal,Deine Batterie ist im Batterienhimmel,also übern Jordan und damit im Eimer.Ach ja...anschieben müsste auch gehen.

Kommentar von JoergMuellich ,

Anschieben hat hier allerdings nicht funktioniert. Habe den 1. Gang eingelegt, allerdings war der Wiederstand beim anschieben zu groß. Sprich das Motorrad bewegte sich kaum :(

Kommentar von Kaheiro ,

Versuche es mal mit den zweitem Gang,das ist leichter!

Antwort
von Weinberg, 66

Ich würde zuerst die Batterieanschlüsse überprüfen. 

Vor einiger Zeit hatte ich das selbe Problem, beim Auto. 

Es war eine lockere Batterieklemme!

Diese festgezogen, und alles war wieder in Ordnung..... 

Kommentar von JoergMuellich ,

Also heute endlich mal wieder Zeit gefunden, habe die Batterie geladen/angeschlossen, danach sofort eine Messung bei dem Startversuch durchgeführt. Dir Spannung sank jedesmal zwischen 7,8 und 10.1 Volt. Werde mir jetzt eine Bosch Batterie bestellen und hoffen, daß darin etwas mehr Qualität steckt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten