Frage von Steffchen, 122

Hallo, ich habe eine Honda cbr 125. Gestern habe ich die Bremsbeläge gewechselt und seit dem blokieren beide Bremsen also die Kolben gehen nicht mehr auf?

Antwort
von geoka, 79

Hast Du beim Einbau auch den Pegel im Bremsflüssigkeitsbehälter korregiert?

Durch die neuen, dickeren Beläge werden die Bremskolben weiter in den Sattel hineingedrückt und drücken somit mehr Bremsflüssigkeit in den Ausgleichsbehälter. Der Pegel dort ist also meist anzupassen. (Vorsicht! Bremsflüssigkeit ist sehr aggressiv und giftig! Haut und Augen schützen!)  

Antwort
von Steffchen, 114

ich habe die kolben komplett mit einem Rücksteller zurückgesetzt habe die Kolben gereinigt mit Bremsenreiniger und mit Kupferpaste eingefettet

Antwort
von Mankalita2, 110

Du wirst wohl, wie fuji sehr treffend bemerkt hat, die Bremskolben nicht ganz zurückgestellt haben. Ein neuer Bremsbelag ist logischerweise dicker als der abgenutzte, folglich musst du die Bremskolben zurückdrücken. Um die Bremskolben zurück zu drücken gibt es einen sog. "Bremskolbenrücksteller": https://www.louis.de/artikel/bremskolben-ruecksteller-profi-rothewald/10003009?l...

Mach das aber ja nicht per Zange, da ruinierst du dir die Kolben. Man kann sie zwar auch vorsichtig mit einem ebenen Holzbrettchen und einer Zwinge zurückstellen, ist aber nicht besonders empfehlenswert. Die Anschaffung eines Bremskolbenrückstellers lohnt sich wirklich.

Antwort
von fuji415, 122

Hast du die Bremskolben auch vor dem Einbau ganz zurückgesetzt oder nur so das die Beläge reinpassen . Und auch nicht verkantet oder schief drin es sollte ja schnell schnell gehen  .  So was geht immer nach hinten los . Bremssättel annehmen und nachsehen was da los ist so machst noch mehr kaputt   .

Kommentar von Steffchen ,

ja ich habe die Kolben ganz zurück gedrückt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten