Frage von Husky123, 81

Hallo Gemeinde, habe mir nach langer Zeit wieder ne Husky TE610 zugelegt. Welche Schutzausrüstung würdet ihr empfehlen Einsatz soll rein Enduro sein ?

Antwort
von Endurist, 62

Hallo Husky123,

zunächst Glückwunsch zur 610er, ich führ selbst mal eine 510er. Für´s Endurofahren empfehle ein Protektorenhemd (die Crosspanzer sind auf Dauer zu hart und unbequem, ein luftiges Crosshemd, für kältere Tage eine Crossjacke darüber (die braucht ja dank Protektorenhemd keine extra Protektoren haben, keine Membrane, im Gelände ist es schnell warm ;-)), Crosshandschuhe (soll der Bock auch auf der Straße bewegt werden sollten die Handinnenflächen aus Leder sein).

Crosshose mit Hüftprotektoren (Achtung: die gerade modernen gerade Geschittenen die man über den Crossstiefeln fährt sehen stylisch aus, sind aber schnell durchgeschlissen), Knieprotekoren zum anschnallen, robuste Crossstiefel und einen Crosshelm mit Brille. Ich bevorzuge für längere Etappen dazu einen Nierengurt mit stützender Platte im Rückenbereich.

Und jetzt viel Spaß mit deiner Dreckfräse, dufte Erlebnisse und berichte hier davon mal im Forum.

Dreckfahren rulez :-)

T.J.

Antwort
von deralte, 81

Stiefel, Helm, Handschuhe solltest du kaufen....

Kommentar von Husky123 ,

ok, was ist zu empfehlen, so eine Endurojacke oder Brustpanzer/Rückenpanzer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten