Frage von gina3333, 89

Hallo, bin Anfänger und habe ein Problem. Beim Bremsen (Vorderbremse) passiert es mir ab und zu (auch schon in der Fahrschule) das ich gleichzeitig Gas gebe. ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nachbrenner, 77

Servus Gina

Reschpeckt, wie geht das? Anatomisch ist doch alles im Lot oder?

Du wirst wohl bisserl verkrampft sein. Schultern, Arme und Hände lockern. Beim Bremsen nicht die Schultern hochziehen, den Bauch locker lassen, der ist meist der Erste, der sich anspannt. Atmen, ruhig und gelassen atmen. Bauch, Schultern usw. bewusst lockern.

Grüßle

Kommentar von gina3333 ,

Klar.....von der Sache her kein Problem :-) Aber bei Gefahrensituationen (auch bei kleineren) wenn ich eben schnell mal bremsen muss, passiert es mir immer wieder!!!!

Kommentar von Nachbrenner ,

Gina

mir ging es bei Rechtskurven so. Unmerklich verspannte sich alles zunehmend, entsprechend wurde ich unsicher und ich konnte nicht mehr so fahren, wie ich sollte.

Mit Mentalem Trainig, kann ich umgehen und bekam das Problem in den Griff. Wenn Du merkst Du sitzt nicht mehr entspannt, ruhig atmen und die Muskulatur Stück für Stück "fallen" lassen. Zur Not hältst Du an, bis Du dich auf die Maschine "Flätzen" kannst. Bald geht das automatisch.

Grüßle

Kommentar von Nachbrenner ,

Danke fürs Sternsche ;-)

Antwort
von fritzdacat, 57

Halt den Daumen beim bremsen einfach etwas lockerer, dann müsste das besser werden. Vermute, du hältst dich sowieso zu sehr am Lenker fest, such dir den Halt eher am Tank und an den Fussrasten, dann wirst du einen ganzen Haufen Probleme weniger haben (nicht nur die Sache mit dem gasgeben beim bremsen)

Antwort
von gaskutscher, 49

Du bist noch zu verkrampft. Wie ja auch schon die anderen geschrieben haben.

Ich kenne das von der Fahrschule -> da heulte bei einem immer der Motor auf als er auf dem Verkehrsübungsplatz Stop&Go üben sollte. Der Fahrlehrer war außer sich. :D

Mein Fahrlehrer meinte dann, dass er das Problem kennt. Man sitzt hochkonzentriert auf der Maschine, ist völlig angespannt -> beim Ziehen der Bremse dreht man das Handgelenk nach unten... Und schon heult der Motor beim Bremsen mit auf. Und der Fahrlehrer rastet aus weil man nur mit der Fußbremse bremsen sollte und dann mit der Handbremse die Maschine am Wegrollen hindert aber eben nicht damit bis zum Stillstand bremsen soll (Gefahr vom Wegrutschen).

Was ich dir empfehle: Such dir einen Parkplatz oder eine leere Straße am Wochenende (Industriegebiet beispielsweise). Dort dann Stop&Go üben, aber aus höherer Geschwindigkeit. Also:

  • Erst beide Bremsen nutzen.
  • Vordere Bremse lösen.
  • Nur mit der hinteren Bremse bis zum Stillstand bremsen.
  • Mit dem linken Fuß die Maschine abstützen.
  • Vordere Bremse anziehen.
  • Rechten Fuß von der Bremse nehmen.

Die Übung immer wieder wiederholen bis das Hirn abspeichert wie du die Bremse mit der Hand bedienen musst. Der Rest kommt dann von alleine.

Kommentar von fritzdacat ,

Hmm, dass man vor dem Ende des Bremsvorgangs die Vorderradbremse lösen soll erscheint mir sehr merkwürdig, hat mir nie jemand so beigebracht, das Vorderrad ist mir deshalb trotzdem noch nie weggerutscht, beim normalen bremsen (also keine Notbremsungen) benutze ich die Hinterradbremse nicht mal. 

Kommentar von gina3333 ,

Also Stop&Go habe ich in der Fahrschule nur mit der Handbremse gemacht/gelernt. Das funktioniert auch immer. Heute zB. ist es mir beim Fahren auch nicht passiert. War allerdings auch keine Situation dabei in der ich plötzlich abbremsen musste......war alles vorhersehbar. Es passiert eben immer wenn ich plötzlich mal bremsen muss. Habe wahrscheinlich zu viel Angst. Frage mich gerade, wie ich diese loswerde, und so locker fahre wie mit dem Auto zB.?

Das ich auf einem freien Platz noch üben werde hab ich mir auch schon überlegt.

Kommentar von gaskutscher ,

Es geht um das Üben von der richtigen Bedienung der mit der Hand betätigten Bremse. Je öfter du dies trainierst -> desto eher lernt dein Hirn was es machen muss.

Beim Schalten und Kuppeln denkst du ja auch nicht mehr nach was du machen musst. :)

Hirn trainieren, dann klappt es auch bei anderen Bremsmanövern.

Beim von mir beschriebenen Manöver betätigst du 2x die Handbremse. Einmal zum Bremsen und einmal um die Maschine im Stand zu halten.

Antwort
von Effigies, 38

Hast du sehr große oder eher kleine Hände?

Kommentar von gina3333 ,

hab kleine Hände

Kommentar von Effigies ,

Dann geht das eigentlich nur wenn du die Hand vom Lenker nimmst, eventuell weil der Hebel zu weit eingestellt ist.

Dann greifst du nach dem Hebel und ziehst dann praktisch deine Hand mit dem Daumen zurück und der Daumen dreht am Griff. so lange du mit dem Handballem am Griff bist geht das nämlich überhaupt nicht vorne zu ziehen und gleichzeitig nach hinten zu drehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten