Frage von FranzEngemann, 181

Habe immer noch nicht den Fehler mit dem zündfunken gefunden CDI erneuert kein erfolg kann es noch an der Lichtmaschine oder eher am Pick up liegen?

CDI erneuert kein erfolg kann es noch an der Lichtmaschine oder eher am Pick up liegen Zündspule habe ich auch getauscht wer kann mich noch weiterhelfen?

Antwort
von Nachbrenner, 146

Hallo Franz

bin ein Kfz Elektriker in Rente und frage dich mal, was Du unter Pik Up Messung verstehst?

Was hast Du nur immer mit dem Generator (Lima)? Der stellt bei laufendem Motor die Bordspannung bereit und hat mit der Zündung nichts zu tun. Ob der Generator arbeitet, kannst Du mit einem Voltmeter oder Amperemeter messen. arbeitet er, steigt die Bordspannung auf über 14 Volt und hällt die Spannung, wenn Licht und ander Verbraucher eingeschaltet sind.

Bei einer Echtzeitmessung an meiner XJR 1300 habe ich beim starten eine untere Spannung von 8,4 Volt gemessen und da muss die CDI arbeiten!!!

An der Kurbelwelle sitzt ein Geber, der der CDI den Zündzeitpunkt mitteilt. Die CDI bekommt noch andere Signale, z.B. Unterdruck, der beim Gasgeben entsteht, um einen optimalen Zeitpunkt zu ermitteln. Dann gibt sie der Zündspule den Zündbefehl.

Mach was Du meinst, spiel rum. Ich würde ohne Schaltplan und technische Daten nicht an der Anlage rumspielen, aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

Grüßle

Kommentar von FranzEngemann ,

Danke Nachbrenner für die ausführliche Antwort ich hoffe auf Erfolg

Kommentar von Nachbrenner ,

Hallo Franz

mal zum Pik Up. Hab den Chevi seine Post gelesen und ich denke, er misst den Geber. Der Geber ist ein Hall Sensor oder Generator und ist ein Transistor, der durch ein Magnetfeld durchgeschaltet wird. Am besten kann man das Signal mit einer LED Prüfspitze sehen. mit einer Kfz Prüflampe kannst Du eher nichts sehen, aber den Geber zerstören, weil eine Lampe viel zu viel Strom benötigt.

Ich beschreibe dir jetzt mal eine alte komtaktgesteuerte Zündanlage. Bein starten liegt der Zündzeitpunkt so um 3° vor OT. Steigt die Drehzahl um einen Wert X, stellt der Fliehkraftregler auf 30° vor OT. fordert man vom Motor Leistung, stellt ein Unterdruck Regler den Zündzeitpunkt wieder auf "spät".

Das kann die Elektronik der CDI viel besser, zieht Außentemperatur, Motortemperatur und was dem Img noch so einfällt, mit ein, gleicht das Ganze mit der Einspritzung ab und findet so den optimalen Zündzeitpunkt.

Meine XJR hat noch Vergaser und da fallen natürlich nicht soviel Werte an, ist aber gegenüber der alten Kontaktzündung weit überlegen, allerdings behält sich Yamaha vor, die interne Schaltung nicht frei zugeben. Ich kann nur Eingänge und Ausgang prüfen.

Antwort
von 19ht47, 135

Falls das Moped einen Unterbrecher hat, könnte es sein, dass dieser einen "Faden" gezogen hat und so nicht mehr öffnet. Dadurch kommt dann auch kein Zündfunken mehr zustande.

Antwort
von chevybernie, 135

Bei meinem Motorrad war es vor etwa 3 Jahren mal so, dass ich von einer Ausfahrt nach Hause kam, das Motorrad abstellte und nach etwa einer Stunde wieder fahren wollte. Da war es tot. - Kein Funke. Es war der Pickup. Das kann man mit einem Multimeter durch messen. Sonst noch, auch wenn es blöd klingt, mal nach den Sicherheitsschalter schauen. Vielleicht ist da was nicht in Ordnung. Dann geht auch nichts mit Zündfunken. Wäre auch billiger wie ein Pickup. Bevor Du den auch auf Verdacht austauschst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten