Frage von Aramis, 404

Habe die Batterie geladen und leider vergessen Wasser aufzufüllen. Wäre jedoch nötig. Kann ich das nachträglich noch tun?

Antwort
von Bonny2, 276

Perfekt was BMWRolf geschrieben hat. Aber ich habe noch einige Ergänzungen:
Wasser deshalb auffüllen, weil das Wasser „verdampft“. Die Säure „verdampft“ nicht. Daher wird das Säure/Wassergemisch konzentrierter und die Bleiplatten werden zerfressen.

Destilliertes Wasser deshalb, weil im "Leitungswasser" Kalk gelöst ist. Das setzt sich an den Platten wie eine "Schutzschicht" ab. Der Elektronenfluss wird blockiert und der Akku liefert keine Spannung mehr. Falls kein destilliertes Wasser zur Verfügung steht, könnte man auch zur Not sauberes Regenwasser nehmen. Gruß Bonny

Kommentar von BMWRolf ,

Hi Detlef.

Deine Anmerkung dass das Wasser verdampfe ist nicht richtig.

Würde das Wasser, wie Du meinst "verdampfen", dann müsste sich der Aggregatszustand des Wassers von flüssig in gasförmig ändern. Hierfür wiederum wäre eine endotherme Reaktion nötig, bei der eine Aktivierungsenergiemenge (Erhitzung auf 100°C)zugeführt werden müsste. Aus dem Entlüftungsschlauch würde dann heißer Wasserdampf austreten. Dies ist nicht der Fall.

Richtig ist:

Die Gasung ist die elektrolytische Zersetzung des Wassers
das in der verdünnten Schwefelsäure enthalten ist. Dabei entstehen Sauerstoff und Wasserstoff, die zusammen hochexplosives Knallgas bilden.

Destilliertes Wasser ist entmineralisiertes Wasser, das heißt dass es keine chemischen Verunreinigungen mehr enthält. Diese Reinheit ist nötig, damit die Schwefelsäure (H2SO4) verdünnt und als Elektrolyt genutzt werden kann.

Nicht destilliertes Wasser enthält Verunreinigungen, die die chemischen Prozesse im Akku stören, oder verhindern, oder die Schlammbildung fördern würden.

;-)

Kommentar von Bonny2 ,

Wo er Recht, hat er Recht. Stimmt was Du schreibst. Gruß Detlef

Antwort
von BMWRolf, 311

Ja jederzeit, aber nur destilliertes Wasser verwenden.

Dann zur Sicherheit noch einmal nachladen, am Besten nach der Ladung die Säuredichte pro Zelle mit einem Säuredichteheber kontrollieren.

Info:

http://www.geo.tu-freiberg.de/~fuerst/mz/faq/Batterie.html

Kommentar von Aramis ,

Herzlichen Dank für die Antwort. Kannst Du mir trotzdem noch erklären warum auf den meisten Internetseiten steht, dass das Wasser vor dem Laden aufgefüllt werden muss? Bin nicht so versiert auf dem Gebiet :)

Kommentar von Nachbrenner ,

weil die Blei- und Bleioxyd- Platten im trockenen hängen und dann nicht die volle Kapazität erreicht wird.

Kommentar von BMWRolf ,

@Aramis:

Bitte ;-)

Normalerweise füllt man das destillierte Wasser vor dem Laden auf, um sicherzustellen, dass die Platten ausreichend mit Säure umgeben sind.

Durch das Auffüllen mit Wasser wird die Säuredichte (Säureanteil pro Volumen) herabgesetzt, was wiederum den gleichen Effekt wie eine Entladung hat. Die Gefahr der Sulfatbildung ist damit gegeben, wenn die Platten mit zu wenig Säure ausreichender Dichte umgeben sind.

Bemerkt man den Mangel soll man natürlich destilliertes Wasser auffüllen, so dass die Platten immer gerade so bedeckt sind.

Es ist schon richtig, normalerweise vor dem Laden destilliertes Wasser aufzufüllen.

Kommentar von Bonny2 ,

Klasse Erklärung. Gruß Bonny

Kommentar von Aramis ,

Besten Dank Euch für Eure Hilfe. Gruss und schönes Wochenende!

Antwort
von Nachbrenner, 218

Mir ist auch so furchtbar langweilig.

Wir ham das Destillierte Wasser selber hergestellt und in den Tropen ist die Säuredichte dichter, um zwei Punkte dichter.

Uäx is mir fad. Habter nicht anspruchsvollere Fragen? So wia: aus welchem Stahl ist mein Presslufteimer hinterm Hinterrad? Ist in Berlin auch nix los?

Los, fragts was! ):-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten