Frage von lume86716, 50

Günstiges A2 Einsteigermotorrad?

Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem. Da ich am Ende des Jahres bzw Anfang nächsten Jahres den A2 Schein machen werde bin ich nun auf der Suche nach einem günstigen Einstiegsmoped. Am meisten haben es mir bisher die alten 400 ccm aller Cb 400 N angetan. Welche Modelle gibts es dort alle, die sich in dieser Größenklasse (gerne auch etwas größer da ich ja einiges an Leistung mehr fahren darf) befinden ? Wichtig sind mir folgende Aspekte : Keine Verkleidung (außer einen geschlossenen Luftfilterkasten:D) damit meine ich am besten Tank und Luftfilterkasten als getrennte Teile also möglichst „altmodisch". Am besten simple Technick. Möchte am liebsten eine laufende Maschine die optisch noch aufgebessert werden kann und bei der es an Kleinigkeiten mangelt, dass ich was zum Schrauben hab.(Habe zwar einige Erfahrungen und mache eine passende Ausbildung aber lieber einfach einsteigen um nicht die Motivation zu verlieren) Es sollte ein günstiges gängiges Gefährr sein um die Möglichkeit zu haben gut an gebrauchte Ersatzteile kommen zu können und viele Infos zu finden. Außerdem ist es dann weniger schade wenn man das Motorrad durch mangelnde Erfahrung schrott fährt (soll auch zum gescheiten Fahren lernen dienen). Ein letzter Aspekt, der die meisten Probleme bringt. Da ich mit 1,90 nicht gerade der kleinste bin, sollte man in der Lage sein einige einfache Umbauten zu machen um minimalen Komfort zu bringen. Habe es zwar auch auf meiner Gn ausgehalten aber falls es da eine mögliche Option gibt wäre dies schön. Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Antwort
von gaskutscher, 30

Wie hoch ist dein Budget?

Du willst klassische Optik mit zuverlässiger Technik da Neuzustand?

Yamaha SR 400 

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/sport-heritage/sr400.aspx

Mit 4'000 € bist du mit unter 5'000 km Laufleistung dabei. Hätte dann auch nicht die 80er Jahre Optik (welche dir ja nicht zu gefallen scheint) sondern geht eher auf 60er/70er zurück.

Oder: Royal Enfield. Sehr aktive Community, inzwischen leider etwas Negativimage da via Tchibo (!) angebotene Modelle... Hat eben dann leider etwas wie die Horex Imperator vom Baumarkt damals... :(

http://www.royal-enfield.info/index.php/models_royalenfield_de_de.html

Die EFI Modelle mit Einspritzung sind vom Motor her modern, die Optik noch mal etwas älter wie vermutlich von dir eigentlich gewünscht.

Preis wie bei der SR 400: Unter 5'000 km Laufleistung findest du sie für ca. 4'000 Euro.

Der andere Weg

Warum ich vom genannten Wunschmotorrad von dir weggehe? Weil du selbst nicht ganz mit der Optik zufrieden bist, ein zuverlässiges Alltagsgefährt suchst und uns nicht verraten hast wie viel Geld du ausgeben kannst/willst.

Abschließend noch eine Maschine - weil sie mir gefällt

Kawasaki W 800

http://suchen.mobile.de/motorrad/search.html?isSearchRequest=true&scopeId=MB...

Geht leider erst ab 6'000 € los. Wird dann das Budget wohl sicherlich sprengen? :(

Kommentar von Effigies ,

Ähem, der Tip solltest du noch mal überdenken. Er wolle ja eher etwas mehr Leistung. Eine CB400 hat schon 43'PS. 

Die SR400 ist ein lächerliches Spielzeug für Leute die auch nachgemachte Nierentische kaufen. Und sie kann mit dem Original SR500 in keiner Weise mithalten . Warum sollte man sich so eine Peinlichkeit in die Garage stellen wenn man das Original haben kann ?   

Und die W800 ist ein modernes Motorrad mit Einspritzung , das nur optisch auf alt gemacht ist.
Das ist weder gut zum Schraubererfahrung sammlen, noch um irgend etwas umzugestalten.

Kommentar von gaskutscher ,

Ähem, der Tip solltest du noch mal überdenken. Er wolle ja eher etwas mehr Leistung.

Ich habe gelesen:

  • Optik wie die alten 400 ccm
  • maximal 35 kW

Wo liest du was von mindestens 31 kW? ;)

Kommentar von lume86716 ,

Die genannten Modelle gefallwn mir sehr, aber bevor ich mir die Sr 400 hol gibts ne 500 als Café Racer (Traum *.*). Aber mein Budget ist ehr so im Bereich 500-1500 angesehen wo man mit einigen Eingriffen was Brauchbares raus machen kann. Da ich max 45 Ps darf sind viele Dinge wie Cx 500 etc leider raus, da lieber kleiner und ungedrosselt als was schweres zu kastrieren (bei Cx Drossel einfach zu radikal). Deswegen am liebsten 400 ccm, bei so einer kleinen kann ich dann auch gerne mit 20-30 kw leben, da einfach stimmiger. Habe mein Budget bewusst niedrig angelegt, da bist jetzt viel Erfahrung mit 125 ccm und einiges in Sachen Trial, weswegen ich mir bewusst bin, dass das erste richtige Krad leiden wird und dementsprechens etwas günstiges, an dem ich schrauben kann und was im Falle eines Unfalles keinen hohen finanziellen Rückschlag bringt, da nen mehrere Tausend Euro teures moped wegen eines Anfängerfehlers zu schrotten ist es mir einfach nicht wert :)

Kommentar von Effigies ,

Für die Güllepumpe gibt es leider keine 48PS Drosseln. Nur die alten 34PS Drossel .  Leider. Die Basis taugt nämlich auhc für nen origiinellen CafeRacer. Hab hier grade neulich einen gesehen.

Ähnlich für die Yamahas. Wobei da die XS650 als Lieberhabermopped, genau wie die SR eh schon extrem mit den Preisen hoch geht.

Antwort
von Effigies, 35

Nuja, wenn du schon bei der CB400N bist, wie stehts mit der CB450S? Die finde ich mit dem angedeuteten Gitterrahmen sehr hübsch, und fahren tut sie auch super.

Ähnlich der CB400 wäre die Suzuki GS450 oder GSX400.  Da ist traditionell die Lackqualität ab Werk nicht die beste. aber dafür sind die Ersatzteile auch erheblich billiger. Honda hat sich da echt alles in Gold aufwiegen lassen.

btw was meinst du mit "einiges an Leistung mehr"  ? 4PS sind eher vernachlässigbar.

Kommentar von lume86716 ,

Also Suzuki und ich werden keine Freunde mehr :D

Zum Thema Leistung, ich darf ja bis 45 Ps mit A2 und die meisten 400 ccm bzw. Die meisten U 50 Ps Maschinen aus der Zeit haben ja die klassischen 20 Kw (oder so um den Dreh) Drosslungen und hätte dementsorechend nichts gegen 30-40 Ps, hätte aber auch kein Problem mit u 30 aller Xt 500 solange einiger Maßen Drehmoment vorhanden. Ich hoffe du verstehst was ich ausdrücken möchte :)

Kommentar von Effigies ,

Du darfst bis zu 35kw(48PS).

Diese 400-500er Mitteklassemopped  haben alle Leistungen im  Bereich 43 bis 46 PS. Passen also optimal.

Einziger Haken ist, daß die 20kw(27PS) Drosselung damals weit verbreitet war wegen der sehr hohen Vericherungsprämien für mehr als 20kw.

Und die Drosselung ist sehr gewissenhaft und gut gemacht. Nicht einfach das Gas festgeklemmt oder so ein Pfusch. Entsprechend aufwändig ist das Entdrosseln, das meist sogar einen austausch der Nockenwellen erfordert. Und das macht sich natürlich auch beim Preis bemerkbar. Wenn du eine bereits offene findest ist die entsprechend teurer.

Wenn du allerdings eh basteln willst, und du vorher sicher stellst günstig ein Pärchen offene Nockenwellen zu bekommen ...... juhu. 

Kommentar von lume86716 ,

Und danke für den Tipp mit der Cb 450 die sieht sehr interessant aus und liegt genau in der anvisierten Preisklasse. Was kannst du mir über die Schwachstellen und Größe von der Maschine erzählen ?

Kommentar von Effigies ,

Die CB450S ist etwas größer als die N und Schwachstellen sind eigentlich genau so wenig bekannt wie bei der Güllepumpe.

Nur die damals oft wirklich unverschämten Teilepreise bei Honda.
Aber da hat sich inzwischen eine recht gute Gebrauchtteileszene gebildet.

Antwort
von Jayjay12, 9

Servus lume,

ich nenne dir vier ältere und vollkommen ausgereifte Schwestern aus Yamaha's Schatzkiste, die für mich neben der SR 500 in die Reihe der Motorräder kommen, für die ich mich seit eh begeistern konnte ;)

  • Yamaha XS 400 und XS 400 SE
  • Yamaha XS 650 und XS 750 SE

Ob im Original oder als gelungener Umbau, du findest jedenfalls reichlich gutes Anschauungsmaterial und die Ersatzteile halten sich preislich einigermaßen im Rahmen.

Sie stammen technisch aus einer Zeit, die mit heutigen Maßstäben an modernste Bremssysteme nicht mithalten können, aber das müssen sie auch nicht. Könntest jederzeit eine Stahlflexbremsleitung anbauen, um den Druckpunkt beim Bremsen zu verbessern.

Der Motor entfaltet angenehmen Dampf bei sattem Motorklang. Jede der genannten Maschinen steht für Zuverlässigkeit. Die XS 650 ist allerdings nicht mehr für 'nen Appel & n'Ei zu bekommen, was die Qualität nur unterstreicht.

Lass dich probehalber einfach mal von den Bildern und Fahrberichten auf den Geschmack bringen ;-)  

VG Jayjay

Kommentar von lume86716 ,

Die hatte ich auch schon im Visir und Stahlflex wär mein erster Umbau. Suche allerdings eher ein Appel und Ei Moped aus der Zeit für den Anfang. Die wird dann bis zum A Schein gefahren und dann such ich mir was schönes großes was das Geld wert ist und als Liebhaber Stück dienen kann aller Xs 800 oder Sr 500 (zwar klein aber mir noch zu teuer ) 

Kommentar von Jayjay12 ,

Mal ernsthaft: du hast doch alle Möglichkeiten, dich online schlau zu machen. Also mach das doch, anstatt uns rätseln zu lassen, was dir genehm ist und was nicht.

Das ist unsere Freizeit, wir kriegen keinen Penny dafür. Also klau uns bitte nicht noch mehr Zeit als notwendig, um dir in den Sattel zu helfen. Nichts für ungut, aber du hast mittlerweile schon so viele gute Tipps von meinen sehr erfahrenen Kollegen und auch von mir bekommen, dass du locker ein paar Runden weiterkommst, wenn es dir wichtig ist.

Ich habe jedenfalls keine Lust, dir jeden Puups hinterher zu tragen ;-( Bist alt genug, das selbst auf die Reihe zu kriegen.

Gutes Gelingen und guten Weg - bin jedenfalls raus und gehe Sax üben: da hab' ich mehr von ;-/

Kommentar von gaskutscher ,

XS 400 fuhr ein Komilitone von mir. War lustig: Er fuhr 50 Meter hinter (!) mir und ich höre ihn. NUR IHN! :D

Beim Kickstartduell war meine 125er irgendwie schneller an als seine XS 400 - und er hat sie dann mit einer liebesbedürftigen XJ 650 ersetzt. 

Schön war die  Zeit, Starten und Fahren jedoch gewöhnungsbedürftig. :D

Kommentar von Jayjay12 ,

;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten