Frage von YamahaJeremy, 153

Gibt es ein obd 1 o. 2 Anschluss Gibt´s eine Liste für das bestimmte Motorleuchten blinken Wie mache ich eine Fehlerdiagnose ohne Werkstatt Welcher Fehlercode?

Hallo Habe folgendes Problem mit meiner Yamaha yzf r125 re06:

Nach 2 Wochen stehzeit habe ich meine Maschine durchs anschieben (Batterie leer) angemacht. Die Leerlaufdrehzahl war ganz unruhig +/- 500 Umdrehungen pro Minute (hat kein vergaser oder Joke sondern Einspritzanlage). Beim Losfahren hat dann die Motorkontrolleute geleuchtet. Dann wollte ich zurück nach Hause fahren. Aber nach 500m hat die Leuchte schnell geblinkt und der Motor ging aus (bei ca. 50 km/h). Bei einer Ferndiagnose wäre mein Verdacht auf die Lambdasonde, Zündspule, Benzinpumpe, Benzinzufuhr, Einspritzanlage oder vllt. auch die Zündkerze. Jetzt möchte ich aber lieber eine On Board Diagnose durchführen. Denn die Leuchte blinkt ganz speziel. Sie blinkt erst 4x lang dann 6x kurz und dann blinkt sie 4x lang und 8x kurz. Die Leuchte will mir doch damit was spezielles sagen. Aber wie finde ich raus was bzw. welcher Fehlercode. Eine Liste für die Fehlercodes hab ich aber das Problem ist ich weiß ja nicht welchen Fehlercode ich hab. Gibt es eine Liste fürs spezielle blinken der Leuchte (im Internet habe ich nichts gefunden). Dann zu meiner nächsten Frage: Hat die Yamaha einen *OBD1 oder *OBD2 Anschluss und wo könnte der liegen? Und wie macht die Fachwerkstatt sonst eine Fehlerdiagnose? Kann man vllt. auch ein Autodiagnosegerät anschließen? Und wie kann ich sonst rausfinden welcher Fehlercode vorliegt. (Habe zudem nur ein Reset/Start Knopf). Außerdem habe ich gehört das man so ein Diagnosegerät irgendwie aufs Handy laden kann, geht das wirklich? Danke im Voraus!

Antwort
von FrauElster, 106

Eine Frage aus Neugier... Warum ist es so ein Unding, das Ganze in einer Werkstatt mal auslesen zu lassen? Kann mir nicht vorstellen, dass die dir dafür ein Vermögen abziehen; vielleicht eine großzügige Spende in die Kaffeekasse? Oder willst du dich mit der Anschaffung eines "Diagnosegerätes" "professionell" aufstellen?

Zündkerze mal scharf anschauen / mal laut in die Steckverbindung husten geht auch ohne Diagnose, oder? (hat bei mir schon häufiger bei Symptom "Blinkleuchte funkt Morsecode" geholfen; allerdings mit 4 Rädern ;-)))

Kommentar von habibi ,

Es wird mir ewig ein Rätsel bleiben, warum sich mancher Fragesteller auf mf.net erst einmal total verkopft, anstatt zu einem Fachmann/Händler zu gehen, der mit einem Beitrag für die Kaffeekasse ein Problem verbindlich klärt!

Kommentar von Mankalita2 ,

Bei Yami weiß ich's nicht, aber bei BMW nehmen die da teilweise nur für's Servicedatum einstellen (wird, wenn man die Batterie über Winter ausbaut, gelöscht) nen fuffi...

...und das, das ist für 3 - 5 Minuten "Arbeit" (Stecker ran, auslesen, neues Datum eigeben, fertig) in meinen Augen nicht nur Wucher sondern eine bodenlose Frechheit.

Kommentar von FrauElster ,

Diese alten Gauner :-( Naja, müssen wohl ihre Verkaufs-Paläste und die ganzen Schlipsträger bezahlen ;-)))

Ich warte mal ab...mit dieser Saison haben wir neben der Ducati eine BMW in der Garage. Beide gleiches Baujahr und ähnliche Laufleistung. Bin gespannt, wie die sich im Vergleich so auf Dauer "schlagen" mit den Unterhaltskosten.

Antwort
von Mankalita2, 104

Bezüglich deiner Yami kann ich dir leider nicht weiterhelfen, frage besser mal in einem Markenforum, die wissen das eher. Auch welcher Anschluss und wo der ist.

Pass bei den Diagnosegeräten auf, es gibt da ziemliche Unterschiede. Von einem das man auf's Handy laden kann, habe ich noch nie gehört. Wo und wie willst das denn anschließen? An der Ladebuchse des Handy's vielleicht? Nu ja... vielleicht kenn ich das nicht, kommt mir aber sehr merkwürdig vor.

Ich kenne Standalone-Geräte oder auch die Möglichkeit sich eine Software auf den Laptop zu laden und dann per USB an den ODB-Stecker anschließen und auslesen.

Wie die Fachwerkstatt das macht? Die schließen ein Fehlerdiagnosegerät an und lesen den Fehler aus.

Nein. Ein Autodiagnosegerät alleine nützt dir nichts. Zum einen passen höchstwahrscheinlich die Stecker nicht, wobei das das kleinere "Problem" wäre, da es Adapter gibt. Du brauchst aber die passende Software von Yamaha. Ohne die kann das Diagnosegerät dir nicht den Fehler korrekt auslesen, es weiß schlichtweg nicht, was es mit den Daten anfangen soll.

Es gibt Diagnosegeräte bei denen du mit dem Kauf einen gewissen "Gundstock" an Lizenzen für die Software erwirbst, willst/brauchst du aber
- das Gerät für mehr als X Fahrzeuge, musst du weitere Lizenzen erwerben oder
- ist dein Motorrad nicht im Grundstock enthalten, musst du die Lizenz erwerben (dem kann man aber vorbauen indem das passende Diagnosegerät kauft)

Bei meinem Diagnosegerät habe ich bereits für einige Motorradmodelle und auch Automodelle beim Kauf Lizenzen erworben und kann es somit für mehr als ein Motorrad (und Auto) nutzen.

Spielst du mit dem Gedanken dir eines zu kaufen, lies und informiere dich genau, denn es gibt Diagnosegeräte bei denen du für updates bezahlen musst und welche bei denen die updates nichts kosten. Weitere Lizenzen (weitere/mehr/andere Fahrzeuge) kosten aber immer extra.


Kommentar von blackhaya ,

Na klar gibt es sowas fürs Handy. Zu irgendwas ist ja die Blutooth funktion ja zu nutze

http://www.amazon.de/HHOBD%C2%AE-Bluetooth-Android-Diagnose-Interface/dp/B00NSNN...

Kommentar von blackhaya ,

Software von Yamaha gibt es nicht.

OBD ist genormt, da kein kein Hersteller sein eigenes Süppchen kochen.

Kommentar von Mankalita2 ,

Hab ja geschrieben, dass ich das nicht kenne und merkwürdig finde... habe nicht geschrieben, dass es das nicht gibt!

Wenn du meinst, dass das mit der Software stimmt, dann mein du mal.....

(es gibt Menschen mit den Diskutiere ich nicht mal, wenn sie Stuss erzählen....)

Kommentar von habibi ,

.....er hat wohl noch nicht einmal bemerkt, daß er ein Diagnosegerät für Autos anpreist! :-)))

Kommentar von Mankalita2 ,

Das ist doch - seiner Meinung nach - egal, er schreibt ja

OBD ist genormt, da kein kein Hersteller sein eigenes Süppchen kochen.

...aber...wenn er meint ;-)

Antwort
von blackhaya, 90

wenn du OBD Nutzen willst brauchst du sowas hier:

http://www.amazon.de/Autel-Autolink-Diagnosescanner-Diagnoseger%C3%A4t-Fehlercod...

Gibt aber auch ein Bluetooth Dongle, da werden die Daten dann aufs Smarthpone geleittet und mit ensprechenden Programmen dann ausgewertet.

Die Yamaha ist 10 Jahre alt, damals gab es sowas noch nicht für Mopped.

Aber würde dir emphelen dir das Werkstatthandbuch für die Yamaha zu besorgen

Kommentar von Mankalita2 ,

Das ist ein Gerät für AUTOS!!!

Was will er damit an seinem Motorrad anfangen???

Das Teil kann nicht mal das Servicintervall zurücksetzen... da geht er ja leichter in eine Yami-Werkstatt, lässt die Kiste anschließen und sich den Fehlercode auslesen und zahlt seinen Obulus...

Kommentar von blackhaya ,

Ich habe doch geschreiben das die Yamaha kein OBD hat, gibt es miterweile auch für Motorräder.

Kommentar von Mankalita2 ,

Ach ne ehrlich? Das gibt's sogar für Motorräder?

Danke, dass du mir das mitteilst! Ich dachte, das Teil in meiner Garage hab ich zum Kuchen backen gekauft, deswegen finde ich da keine Backrezepte drauf!

Antwort
von Kaheiro, 73

Frage mal da,da kann dir wahrscheinlich eher geholfen werden.http://www.125er-forum.de/threads/46690-neuer-sportler-yamaha-yzf-r125

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community