Frage von EngStirn, 20

Gibt es den Geist von Bebra noch?

Antwort
von mausekatz, 16

Sehr gute Frage! Ich glaube, dass es den nicht mehr gibt. Dazu sind einfach zu viele der Damaligen nicht mehr aktiv: Werner, T.J., Kai, Wolfgang, Frank (frschilling), Geraldine, Susan, toter Fisch, Verena, Ulrich, Ebbi50, Branca - um mal die zu nennen, die in Bebra waren und hier nicht mehr aktiv sind. Leider sind  Martin und Frank (Frank) verstorben.

Ich würde mich freuen wenn der Bebra-Geist wieder "auftauchen" würde und würde zu einem Treffen auch weit  fahren. Nur leider möchten viele das jährliche Treffen am liebsten vor der eigenen Haustüre haben - man müßte ja, Gott behüte, sonst weiter als nur bis zum Bäcker mit dem Motorrad fahren!

Viele hier sind bequem, egoistisch und haben den Sinn für Humor gänzlich verloren. Wenn ich zurückdenke wie viel hier gelacht wurde... Tja, dann kamen ein paar Spaßbremsen hinzu und innerhalb kürzester Zeit löste sich die Truppe auf. Danke auch, ihr Pfeifen!!!


Antwort
von Nachbrenner, 20

Hallo Rainer

auf dem Weg zum Brocken begegnete mir ein Schierker Feuergeist oder so. den wirst Du sicher nicht meinen.

Ich war in Bebra nicht dabei und auch im Schwarzwald nicht. Dort gab es einen schweren Unfall. Gruppenfahrten bergen halt ihr eigenes Risiko und nicht jeder sympathisiert damit, ich übrigens auch nicht.

Nun gehört so eine Fahrt mit dazu und im Harz haben wir das prima gelöst und alle waren zufrieden, wie Bonny im Forum berichtete. Vielleicht sollte man sich mal im hohen Norden, alpinen Süden tief im Westen oder Osten treffen. Die Modalitäten der Tour sollte man am Vorabend klären und vielleicht geht dann ja wieder was, wird ja nicht noch ne „Reform“ mit Streitereien dazwischen kommen.

Grüßle

Kommentar von mausekatz ,

Hast ja recht Wolfgang - Touren mit Fremden sind auch meine Sache nicht. Deswegen war und bin ich immer noch der Meinung, dass man bei einem Treffen nicht zwingend rumgurken muss. Ein Treffen ist doch eigentlich dafür da, damit man sich besser kennen lernt. Das geht aber schlecht, wenn ich auf dem Bock sitze. Und zum Fahren habe ich genug Zeit - nach dem Treffen.

Kommentar von Bonny2 ,

100% meine Meinung. Wolfgang, Paul und ich sind irgendwann nach dem Frühstück ohne Eile aufgebrochen und gemütlich „der Nase nach“ einfach losgefahren. Eigentlich ohne festes Ziel. Selbst wenn, war es keine Katastrophe wenn wir daran vorbei gefahren waren. Unterwegs wurde „eingekehrt“ und einfach nur „gequatscht“. Niemand hat uns zum Fahren oder irgendwelche „muss-man-gesehen-haben-Aktionen“ gezwungen. Ab 18:00 Uhr waren wir meist wieder im „betreutem Wohnheim“ und hatten bis spät abends genügend Zeit zum „Quatschen“.Trotzdem verging die Zeit viel zu schnell. Es wurde viel gelacht und „geblödelt“.  Für mich war es die erholsamste und schönste Fahrt von allen Mf-Treffen, an der ich bisher teilgenommen habe (vier). Solch eine Fahrt mit den „richtigen Leuten“macht einfach unbeschreiblichen Spaß. Bin auf jeden Fall nächstes Jahr wieder dabei.

T.J. und Hanjo sind beide alleine „Offroad“ gefahren. Wir wären da nur ein Hindernis gewesen. So hatten alle etwas davon. Abends trafen wir uns natürlich und es war eine Gemeinschaft, als wenn man sich schon viele Jahre kennt. Auch das Wetter war angenehm und die Gesundheit spielte super mit. ---- Nee, diese Harzfahrt war für mich die schönste Fahrt, weil „alles passte“. Gruß Detlef

Antwort
von FrauElster, 16

Na, zumindest scheinen sich hier ja immer wieder "alte" Mitglieder unter neuer Identität mehr oder weniger heimlich anzumelden. Woran das wohl liegt, wenn alles so blöde hier ist?

Zu einem "Geist" in "Bebra" kann ich nix sagen....würde mal die GhostBusters fragen....*zwinker* 

Einer Webseite die Schuld daran zu geben, dass Bekannte von früher plötzlich keinen Bock mehr haben, finde ich aber etwas zu einfach...

P.S.: ich bin hier auch her gekommen bzw. geblieben, weil ich die Stimmung und den Humor so mochte; und das ist auch immernoch so, wenn es auch leider tatsächlich nachgelassen hat.

Kommentar von mausekatz ,

Das mit "neuen Identitäten" ist schnell erklärt: Turboklaus und ich haben uns abgemeldet wegen den komischen Reaktionen mancher auf eine eigentlich harmlose Spaßfrage von Turboklaus. Dabei ging es um eine eher sommerlochfüllende Frage was denn nun zu tun sei, denn Klaus' Hunde hätten Nachbars Katze gefressen!?  Ich habe weiter in die Kerbe gehauen, bis - na ja - bis sich dann die spaßgebremsten Katzenliebhaber zu Wort meldeten. Ein Wort gab das andere, Katzen wurden in den Himmel gehoben und Spaß dürfe man mit den armen Viehchern um Gottes Willen nicht machen, denn Katzen..... ich muss gleich kotzen ob so viel falscher Tierliebe.

Es ging ja so weit, dass für manche ein Tierleben mehr wert sei als ein Menschenleben. Von da an war für mich hier Schluß. Mit Spinnern wollte ich erst einmal nichts zu tun haben.

Dann haben Klaus und ich es uns noch einmal überlegt und uns noch einmal angemeldet - die alten Usernamen waren ja auf eigenen Wunsch gesperrt/deaktiviert worden. Tja, dann ging es weiter mit verbissenen Rechthabereien, wo ich mir dann gesagt habe: ok, das brauche ich nicht. Meine Lebenszeit ist mir für so einen Kindergarten zu schade.

Klaus hat sich komplett zurückgezogen und das werde ich auch tun. Denn was in letzter Zeit hier an sinnlosen Grünschnabelfragen a la "Welches Mopped ist schöner?" auftauchen, ist die Zeit nicht wert diese zu lesen.

Diese Geschichte erklärt vielleicht auch ein bisschen meinen Avatar... :-)))

Antwort
von geoka, 12

1:1 wird so ein Revival eh nicht klappen, zu lachen gibt es hier immer noch genug, wenn auch nicht mehr so viel wie früher.

Zu den genannten "Totgesagten" gehöre ich nicht, bin immer noch und wieder aktiv hier, wenn auch unter anderem Nick (wie Du auch).  ;-)

Antwort
von Bonny2, 11

Hallo Rainer. Schön Dich wieder zu Lesen. Der "Geist" ist "relativ". Seit "Bebra" hat sich hier viel verändert. Viele aus der "Bebra-Ära" haben sich verabschiedet. Denke aber, die Meisten lesen hier noch.

Es gab bisher jedes Jahr ein Mf-Treffen, aber es wurden immer weniger Teilnehmer. Jetzt grade Anfang August waren wir im Harz nur noch fünf Leute. Trotzdem war es ein ausgesprochen schönes Treffen, so wie die Anderen auch. Gemeinsamkeit und Spaß steht im Vordergrund und da spielt das Thema "Mf-Treffen oder nicht" eigentlich nicht zur Debatte. Im nächsten Jahr wird es auch wider ein Treffen geben, ob unter dem Thema "Bebra" oder nicht ist uns egal. Auch die Anzahl der Teilnehmer ist nicht so wichtig. Man kann auch zu Zweit oder zu Dritt Spaß haben. Bisher hat es immer riesigen Spaß gemacht. Natürlich wäre es schon schön, wenn noch mehrere zum Treffen kommen würden, aber leider klappt es nicht immer wegen Arbeit, Urlaub, Familie oder auch wegen Desinteresse.

Mich interessiert es nicht, ob es ein Mf-Treffen ist oder nicht. Die Menschen die ich hier schätzen gelernt habe möchte ich wiedersehen. Und da ist Spaß und Freude garantiert. Auch die An- und Abfahrt zu den Treffen machen mir viel Spaß. Es werden immer etliche Kilometer mehr. Vielleicht liest man sich wieder öfter oder man trifft sich mal wieder auf einem Treffen. Gruß, der Berliner Bonny

Antwort
von EngStirn, 10

Danke Euch beiden!

Dank der allgemeinen Datensammelwut sind ja zumindest noch unsere alten Beiträge da. Da könnte man dann nostalgietechnisch mal stöbern. Ich war hier zwei Jahre nicht mehr...

Schade um die Verstorbenen.

Wenn ich 80 werden will, habe ich auch nur noch 20 Sommer vor mir...

VG

Rainer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community