Frage von Dominik1337, 266

Gel Batterie YTZ12S in der Honda NC700s stirbt. Kann ich sie retten, wenn ja, wie?

Hallo, die Batterie in meiner Honda NC 700s hat nach 2 Tagen nicht fahren einfach den Geist aufgegeben. Das schwarze Motorrad stand in der Sonne, kann es daran liegen?

Als ich sie ausgebaut habe, hatte sie noch 8,10V und jetzt 4 Tage Später nur noch 7,5V. Kann es sein, dass die Batterie (von 2012) einfach kaputt ist?

Ich habe damit leider keine Erfahrung und da eine neue Batterie so viel wie ein Ladegerät kosten würde, wollte ich wissen ob bei so einer geringen Spannung noch Hoffnung für die wartungsfreie (Gel?) Batterie gibt.

Und sollte es Hoffnung geben, mit welchem Ladegerät? Ich habe mir leider nur eins leihen können, das war das Auto XS vom Aldi (Für Autos und Motorräder). Hat nicht mit dem laden begonnen, sondern einfach nur die Spannung angezeigt.

Antwort
von Nachbrenner, 258

Hallo Dominik

der Akku muss nicht tot sein, weil es ein Kriechstrom oder ein vergessener Verbraucher sein könnte, der den Akku entladen hat. Für einen eingesparten lustigen Abend im Biergarten, kannst Du dir ein vernünftiges Ladegerät leisten und ein einfaches Multimeter dazu. Such dir einen Fachmann, der den Akku mit einem Spannungskonstander an läd, dann kannst Du immer noch feststellen, ob der Akku defekt ist.

Grüßle

Antwort
von fritzdacat, 229

Wenn das Ladegerät nicht lädt weisst das auf einen Widerspruch zwischen der gemessenen Rest-Spannung und dem Ladewiderstand hin, dann ist die Batterie meiner bescheidenen Meinung nach hinüber. Kann mir nicht vorstellen, dass das an der Temperatur liegt/lag, ob es z.B. 20 oder 40 Grad hat ist für eine Batterie eigentlich egal.  

Antwort
von Bonny2, 211

Kurz zusammengefasst: Der Akku ist defekt. Ein 12V Akku (Batterie genannt) hat 6 Zellen mit je 2,12 V bei "Vollladung". Ist eine Zelle defekt, dann ist die Leerlaufspannung nur noch unter 10,6 V (bei einer Tiefentladung). Vermutlich hat der Akku einen "Zellenschluss" von mehreren Zellen. Ist nichts mehr zu machen. Drei Jahre ist kein Alter, aber ein Zellenschluss kann Dir auch bei einer neuen Batterie passieren. Benutze "Markenbatterien", da sind Ausfälle seltener und die halten meist länger (eigene bittere Erfahrung). Gruß Bonny

Antwort
von fuji415, 188

Die hat es hinter sich und muss entsorgt werden da kann man nichts mehr retten wie das bei Säuerakkus geht . 

Und für die Art kommen auch nur spezielle Ladegeräte zum Einsatz  das falsche zerstört den Gel Akku .  

Das hab ich schon erlebt bei einen neuen Bike  falsch geladen und hin was Ding  . Es geht darum das  die einem mit Strom geladen werden und die anderen mit Spannung   ist zwar im Prinzip das gleiche  aber nur die eine nimmt dabei Schaden und der andren macht das nichts aus . 

 Ich persönlich  vertraue nur auf Säure und gel und wie der andere Käse heißt kommt mir nicht ins Bike die auch einen Winter nicht draußen überstehen können 

Kommentar von Bonny2 ,

Warum schreibst Du einfach nur so einen Scheiß hier? --- Die "Einen" werden mit Strom, die "Anderen" mit Spannung geladen. Bei allen Ladevorgängen, egal ob mit Ladegerät oder über die Lichtmaschine werden die Akkus (Batterien) über die "Ladespannung" geladen. Der "Ladestrom" stellt sich dabei automatisch ein. (Ohmsches Gesetz). Hattest Du mal Physik in der Schule? ---- Was glaubst Du was das "Gel" in einer Batterie (Akku) ist? Der "Stoff aus dem die Träume sind", sprich: "Brustimplantate"? Kann es sein, dass es "eingedickte" Säure ist? ----

Einfach schreiben, dass die Batterie mit großer Wahrscheinlich defekt ist, hätte gereicht. Deine Erklärungen spar Dir, die sind wie fast immer von Dir einfach nur Schwachsinn. Ich glaube, Du möchtest einfach nur Hilfesuchende bewusst falsche Infos geben. Deine Art zu schreiben zeigt, dass Du nicht dumm bist, aber warum verbreitest Du eigentlich so einen Schwachsinn? Hast Du das nötig? Bonny

Kommentar von Nachbrenner ,

Recht haste, Bonny, Elektrik hat nichts mit Kaffeesatz lesen oder Knochenwerfen zu tun.

Kommentar von Dominik1337 ,

Relax, Bonny :) Ich würde nicht unterstellen, dass es Absicht war. Jedenfalls hat mich diese Aussage nocheinmal dazu gebracht mich näher mit Akkus im Allgemeinen zu beschäftigen und war im Endeffekt auf seine Weise positiv. Auf jeden Fall habe ich mir jetzt eine neue Batterie + entsprechendes Ladegerät gekauft und werde sie immer mal dranhängen. Mir ging es bei der Frage eher um die Tricks, die nicht in der Bedienungsanleitung oder auf Wikipedia zu finden sind... nur was kaputt ist, ist eben kaputt.
Und damit danke für alle Antworten, die als Ziel hatten mir zu helfen.

Kommentar von Bonny2 ,

Mit dem oben genannten Kommentar warst nicht Du gemeint sondern der "Ratschlag eines Ahnungslosen". Deine Frage ist schon berechtigt.

Wir danken Dir auch für das Feedback und hoffen dass der Fehler mit dem neuen Akku behoben ist. Es ist nicht so schlimm, wenn man sich mit etwas nicht auskennt. Grade die Kfz-Elektrik ist nicht immer ganz einfach. Es ist aber schön zu wissen, dass die Ratschläge nicht "im Sande verlaufen". Du Kannst sicher sein, dass wir Dir bei Problemen mit dem Motorrad jederzeit wieder gutgemeinte Ratschläge geben. Gruß aus Berlin, Bonny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten