Frage von DevilsClan, 74

Frage zu 12 Volt Zigaretten Anzünder Steckdose nachrüst Kit?

Habe mir dieses 12 Volt Steckdosen Nachrüst Kit gekauft ( http://www.ebay.de/itm/152063825366 ) wo auch eine Sicherung bei liegt.

Nun meine Frage:

  • Wenn ich z.B. ein Navi an so eine Motorradsteckdose anschließe und es anfängt zu Regnen schließt dann der Stecker mit der Steckdose dicht ab oder kann dort trotzdem Regen/ Spritwasser reinlaufen?
  • Wenn Wasser darein laufen tut dann fliegt ja die Sicherung raus, aber kann dadurch das angeschlossene Gerät schaden nehmen trotz Sicherung? Habe gelesen die Sicherung soll vor allem verhindern das es zu einem Kabelbrand kommt?
  • Da ich ein Naked Bike fahre ohne Windschutzscheibe ist der Lenker vielleicht nicht der beste ort für die Steckdose oder? Wo soll ich die Steckdose am besten anbringen?

MfG DevilsClan

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mankalita2, 32

Ich fahre auch ne Naked. Die Bordsteckdose ist seitlich am Motorrad so verbaut (der fairnesshalber muss ich aber sagen: ab Werk, aber auch "nur" Steckdose mit Kappe), dass wenig bis kein Wasser dort hin gelangt.

Mein Navi habe ich allerdings nicht über eine Steckdose angeschlossen. Willst du es sauber und absolut wasserfest machen, dann schließt du das Navi über die Batterie oder an die Zündung an. Das Kabel (der Aktivhalterung oder eben Stromkabel zum anstecken des Navis an der Halterung) verlegst du sauber und führst es zum Lenker/zur Halterung.

Wenn du dein Navi bei Regen nutzen willst, musst du ja eh ein wasserdichtes Navi (Motorradnavi) haben oder eine entsprechende "Regentasche" für ein nicht-wasserfestes Navi. Beim wasserfesten Navi sind natürlich auch die Steckverbindungen entsprechend geschützt, beim nicht-wasserfesten ist weder das Gerät noch die Steckverbindung "Gerät - Kabel" wasserfest und du musst das ganze durch so eine "Regentasche" (in der dann auch die Steckverbindung "Gerät - Kabel" liegt) schützen.

Kommentar von Mankalita2 ,

Vielen Dank für den Stern :-)

Antwort
von mausekatz, 44

Ich habe die Steckdose auf meiner Nackten am Lenker montiert. Ich habe über den USB-Stecker eine Gummikappe gezogen, die ich dann über die Steckdose stülpe, sodass Regen dann kein Problem mehr sein sollte. Allerdings nutze ich die Steckdose bei starkem Regen nicht, denn nichts ist dämlicher, als bei Gewitter irgendwo mit Kurzschluß festzusitzen. Bei meinem nächsten Nevi werde ich allerdings eine andere Lösung bevorzugen - die einer verschraubbaren Steckerverbindung.

Kommentar von mausekatz ,

Muss fairerweise noch hinzufügen, dass diese Art der Stromversorgung nicht genug Strom liefert. Meine beiden Navis wollen 1A haben, um sich nicht irgendwann trotz Ladevorgangs auszuschalten. Bei einer langen Tagestour sind die Navis (vorher voll geladen)  meist schon nach 4-5h leer, obwohl ständig am USB-Anschluß angeschlossen.

Antwort
von chevybernie, 45

Da fehlt nix. Die habe ich seit fast 6 Jahren am Lenker. - Auch ohne Verkleidung. Mit etwas Überlegen kann man die Steckdose auch leicht schräg nach unten montieren. So läuft das Wasser wieder raus. Aber eigentlich ist da ja auch noch eine Kappe drüber.

Antwort
von chapp, 32

Die beigefügte Sicherung hat nichts mit eventuell eindringendem Wasser zu tun. Erstens kann man das leicht verhindern - zB wie der chevybernie geschrieben hat, ausserdem ist Regenwasser ein schlechter Stromleiter. Die Sicherung ist dazu da, durchgeschmorte Kabel zu verhindern, wenn man aus Versehen oder Unwissenheit zu starke Stromverbraucher angeschlossen hat, oder in einem Verbraucher ein Kurzschluss entstanden ist. Ich würde trotzdem die Steckdose seitlich unter der Sitzbank oder geschützt unter dem Tank monieren - natürlich in Reichweite von aussen.

Antwort
von fritzdacat, 45

Ich rate dazu, den Link (ebay.de....)  nur in einem privaten Mozilla-Fenster zu öffnen, sonst verfolgt einen diese USB-Steckdose über alle sozialen Netzwerke ("immer noch interessiert?" etc. )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten