Frage von derDoktor, 56

Enduro mit Straßenzulassung?

Hallo zusammen, ich interessiere mich im Moment viel für Enduros und Supermotos, da ich bald meinen a1 Führerschein machen werden und ich noch nicht weiß was ich mir für eine Maschine kaufen soll. Ich tendiere zu einer Enduro aber ich möchte damit auch auf der Straße fahren. Ich habe nämlich gehört das Enduros keine Straßenzulassung haben?! Meine Frage ist stimmt das und was würdet ihr mir entfehlen. Meine Umgebung ist bergig und es gibt auch Lange flache Strecken.

Antwort
von Effigies, 43

Ich habe nämlich gehört das Enduros keine Straßenzulassung haben?!

Also diese Quelle solltest du in Zukunft nicht mal mehr fragen wie spät es ist. ;o)

Eine Enduro, selbst eine reine Wettbewerbsenduro für den Rennsport, muß eine Zulassung haben.  Sonst ist es keine Enduro. 

Und ein Enduroleichtkraftrad ist auch voll alltagstauglich und eigentlich das ideale Fahrzeug für einen Anfänger. .

Antwort
von geoka, 47

Du meinst Crosser ohne Straßen Zulassung? Bei mir gibt es kurze flache und lange Extremsteigungen, da brauche ich eine Reiseenduro ohne Strassenzulassung, da es Straßen in meiner Ecke eh nicht gibt. Also eher eine mit Bergsteigerzulassung. Sind aber seltenst.

Nimm eine Varadero 125, die ist weder Crosser, noch Enduro, noch Tourer, noch Großkraftrad, dafür aber reisetauglich und auch für die Straße gedacht.

Antwort
von toby00, 26

Also eine Enduro hat eine straßen zulassung was du meinst ist wahrscheinlich ein crosser (oder auch motocross und vollcross genannt) 

die erste frage die du dir stellen musst ist 2 oder 4 takt 

ich empfehle im 125er enduro bereich eher 2 takter bis auf die exc 125 gasgas ec 125 und husqvarna te 125 

meine 2 takt empfehlung ist:

  • Yamaha dt 125
  • Aprilia mx 125
  • Sachs zx 125
  • Husqvarna wr 125
  • Husqvarna sm 125 (supermoto)

meine 4 takt empfehlung

  • Husqvarna smr 125 (supermoto)
  • Beta rr 125 lc, rr 125 ac, re 125
Antwort
von Mankalita2, 33

Cross - keine Straßenzulassung.

Enduro - Gelände- und Straßentaugliches motorisiertes Zweirad mit Straßenzulassung.

Kommentar von Effigies ,

Bei Sport-/Wettbewerbsenduros würde ich das "straßentauglich" aber seeeehr klein schreiben. 

Sie können zwar auf Straßen fahren, aber wohl fühlen sie sich da nicht und der Wartungsaufwand ist grotesk.

Trotzdem haben sie die Zulassung dafür. Da auch das freie Gelände öffentlicher Verkehrsraum ist, müssen sie sogar im Wettbewerb zugelassen und versichert sein. 

Bei Dualsport-, Allround- und Reiseenduros ist die Alltagstauglichkeit natürlich kein Problem.

Antwort
von Nachbrenner, 24

Da kommt der Dr. Zauberer und zaubert hier auf dieser Plattform, voila

http://www.betamotor.com/de/enduro/bikes/rr-enduro-4t-125-lc-2

Passt die oder solls ne andere? Dann lern zaubern.

Grüßle

Kommentar von Effigies ,

Also wenn er mit dem A1 Schein auch mal ins Gelände will passt die perfekt. Besser gehts kaum.

Kommentar von Nachbrenner ,

Ja, die ist schon schick Sowas hätte ich mal mit 16 fahren dürfen sollen. Für die Stiften gibt es so tolle Motorräder und die wollen immer noch mehra, Fregger die gselchten.

Übrigens wäre die, die GasGas usw damals voll konkurrenzfähig im Enduro Sport gewesen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten