Frage von Nachbrenner, 95

Ein Loch ist im Eimer: hat meine Honda eine zu groß geratene Öffnung?

Servus Gemeinde,

Gerade hab ich mich vor meine 660er Honda Dominator (trotz Rückenschmerzen) gelegt und so einige Blicke verschleudert. Blick 1 Sitzbank Blick 2 wo hat der Meister einst am Standgas gedreht Blick 3 Sie saut a bisserl und wo kommt das her?

Sitzbank ist verschraubt, das Schloss ist für Helme Standgas dürfte auf der rechten Seite zu verstellen sein (abenteuerliche Konstruktion mit einem Kabelschuh) und Das Öl scheint (hab die Abdeckung zum Ritzel nicht geöffnet, war froh schmerzfrei zu liegen) aus der Kabeldurchführung des Genertators zu kommen. Wenn ich an meine erste Honda denke, die hatte von Werk aus ein kleines Loch neben der Kabeldurchführung, damit ab und an ein Tropfen Öl auf die Kette gelangt.

Frage:

Ist es möglich, dass Honda noch immer so ein Prinzip verfolgt und die Öffnung zu groß geraten ist?

Jaaa, die Abdeckung mach ich demnächst ab, aber kann ja sein, dass wer was weiß. Ist ein bisserl peinlich, dass immer ein, zwei Dropfen Öl zurück bleibt.

VG Wolfgang

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BMWRolf, 38

Hallo Wolfgang.

Es git ein Dominatorforum, dort sind ähnliche Probleme schon diskutiert worden.

Schau mal rein, vielleicht hilft es Dir weiter.

http://89232.forumromanum.com/member/forum/forum.php?q=schaltgehaeuse_simmering-...

Gute Besserung und viele Grüße,

Rolf :-)

Kommentar von Nachbrenner ,

Danke Rolf

Das mit dem Simmering könnte auch sein,

LG zurück

Antwort
von Bonny2, 28

Endlich kommt hier mal eine echte Motorradfrage und ich kann nicht helfen. Ich kenne zwar eine "Dominator", aber nur vom Ansehen. Verstehe aber auch leider nicht die Frage so ganz. Normalerweise bin ich hier"sehr" zurückhaltend geworden, Dir würde ich aber sehr gerne helfen. So bleibt mir nichts weiter übrig als Dir gute Besserung zu wünschen.

Ich kann seit dem Unfall auf dem Heimweg von Zegasttal noch immer nicht Motorrad fahren. Und das bei dem schönen Wetter. Vielleicht höre ich mit dem Motorrad fahren auf. Bin die letzten drei Jahre so viel gefahren wiesonst in einem Monat. Die Knochen und auch der "Rest" wollen nicht mehr so wie ich will. ---- Na ja, vielleicht machen Gruppenausflüge mit "Rollatoren" auch Spaß. Ist nur langsamer. Auf den "Kutten" steht dann "Free Rollator". Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Gute Besserung wünscht Dir Bonny

Kommentar von Nachbrenner ,

So Bonny

Die 250er hatte unter der Kabelausführung ein Stecknadel großes Loch und das sollte laut Meister zur Kettenschmierung dienen und es lag auch in der Kettenflucht. Die Kette der Dominator ist aber z.Z. knochentrocken. Das kann es also nicht sein.

Am Montag quäle ich mich noch mal runter und montiere den Deckel ab, reinige die Teile und schau mal. Es kann ja nur noch die Kabeldurchführung oder ein Simmering sein, jedenfalls nichts weltbewegendes.

Nu sei mal nicht so traurig, mein Lieber und denke keine so trübe Gedanken. Vielleicht gebe ich meine Wumme her, so dachte ich auch, aber erst sollten die Krümmer wieder glänzen und nein, noch geht da nichts. Obwohl, ich sah da beim Louiserl eine Huski SM, 610ccm 48 PS und 138kg, Die 900er wäre ja auch was, nur dafür bin ich zu alt.

Schaun wer mal.

LG Wolfgang

Kommentar von Mankalita2 ,

Wie... aufhören!?
Nu lass deinen Knochen mal bissel Zeit zu heilen, geht halt nimmer so schnell wie früher, aber... sei mal ehrlich ;-) "Mädels" aufreißen, geht doch auch nimmer so schnell wie früher ;-)))

Nicht Trübsal blasen, gut Ding will Weile haben. Wird schon wieder Detlef! :-) Weiterhin gute Besserung! :-)

Lieben Gruß

Kommentar von Bonny2 ,

Nein, es sind nicht die Verletzungen vom Sturz, die heilen wieder (da bin ich mir sicher). Ich beobachte schon längere Zeit, dass die Hüfte Probleme macht und die Beine an Beweglichkeit nachlassen. Ich kann zwar die Knie bis ans Kinn ziehen, aber nicht mehr spreizen. Auf Motorrädern mit "normaler" Fußrastenanlage und breitem Tank komme ich nicht mehr auf die Fußrasten.

Ich glaube, dass wenn es nicht so wäre, ich schneller "nachgesetzt" hätte und das Motorrad gehalten hätte. Bei der Fahrt gibt es keine Probleme. Da bewege ich mich noch schnell, habe sehr gute Reflexe
und eine sehr schnelle Reaktion. Wäre das nicht so, würde ich nicht nur für mich eine Gefahr darstellen. Dann würde ich sofort mit dem Motorradfahren aufhören. Deshalb auch mein Interesse an einem Gespann. Die anderen "Wehwehchen" (Du weist was ich meine) sind sehr stark zurückgegangen. Bleibt nur noch die eingeschränkte Bewegung in den Beinen.

Vielleicht kann ich nicht mehr so lange im Sattel sitzen, aber damit kann ich leben. Dann eben öfter eine längere Pause. Sollte ich aber
"Angst" vor dem Anhalten bekommen, ziehe ich die Konsequenzen. Eine Hüftoperation ist nicht abwegig, aber mein Arzt meint damit soll ich noch warten. Ich wäre noch lange nicht so weit. Ich bin aber überzeugt davon, dass wenn ich nicht mehr uneingeschränkt Motorrad fahren kann, "überfällig" zum "Ersatzteilempfang" bin. Im Alltag bin ich damit nicht so  eingeschränkt, aber da merkt man ja wie weit man gehen kann. Mein Motorrad wiegt über 250 kg. Die müssen im Stand gehalten werden. Geht das nicht mehr, geht auch kein Motorradfahren mehr.

Eine "leichtere Solomaschine" ist keine Option. Mit meiner "Trude" werde ich auch meine letzte Fahrt machen (egal wie und wohin). Mal sehen wenn die Knochen verheilt sind und ob "Kurzstrecken" noch gefahrlos drin sind. Bin jedenfalls ziemlich "geknickt". Gruß Bonny

Kommentar von Mankalita2 ,

Hey Detlef,

ich weiß ja wie jung du bist, warum noch warten mit der Hüfte? Mein Dad war in deinem Alter als er damals seine Hüfte bekam, nach ner Woche KH war er raus und alles heilte gut. Die "Lebenserwartung" seiner Hüfte lag damals (vor über 26 Jahren) bei 15 Jahren, er hatte sie 18 Jahre ohne Probleme drin bis es ihn dann leider nicht mehr gab.

Versteh deinen Doc nicht, wenn du eingeschränkt bist, dass er es für "zu früh" hält.. klar, ich bin kein Doc, aber sprich doch nochmal mit ihm.

LG - Christine

Antwort
von Effigies, 13

Paar Tropfen Öl sind normales Revierverhalten ;o)

Aber du solltest trotzdem  unbedingt mal genauer nachsehen. Öl im Ritzelbereich kann nämlich unter Umständen ein Vorbote eines Lagerschadens an der Getriebeausgangswelle sein.

Also es einfach aussitzen kann kontraproduktiv sein.

Kommentar von Nachbrenner ,

Getriebe Lager, das fehlte mir noch : (

Zum Aussitzen ist mein Kreuz nicht mehr flexibel genug, da muss ich mich schon hinlegen und werde das morgen auch tun, denn es stört mich. Ich lag ja schon drunter, denn ich befürchtete schlimmeres, schließlich ist die Honda schon etwas älter. Nur ich bin noch älter und daher nicht mehr so agil und muss mir mehr Zeit nehmen.

Wird schon werden

Danke und Grüßle

Kommentar von Effigies ,

Naja, so ein Simmering geht kaputt wenn die Welle Spiel hat. Er kann aber auch kaputt gehen weil er einfach nur alt ist. so ne Domi is ja auch schon ein paar Tage unterwegs.

Rechne mal nicht mit dem Schlimmsten, aber sieh trotzdem besser nach ...

Antwort
von Notaus, 5

Ich bin nicht ganz auf dem Laufenden, bzw kenne jetzt keine 660er. Ich hatte aber mal eine 650er Dominator (Bj 95) und die hat in den 10 Jahren _nie_ auch nur einen Tropfen Öl gesaut. 

Kommentar von Nachbrenner ,

sorry, ist auch ne 650 Bj. 92

Noch zwickt mich mein Rücken, aber ich denke es kommt von der Schaltungswelle.

Antwort
von Mankalita2, 58

Sorry Wolfgang... ich kann grad nicht anders...

Nimm doch mal die ein, zwei Tröpschen Öl für deine Knochen, dann bewegen die sich vielleicht wieder schmerzfreier ;-))))

Gute Besserung!

Lieben Gruß - Christine

Kommentar von Nachbrenner ,

Hhhhhh Mädle halt ; )

Liebe Grüße

Kommentar von Mankalita2 ,

:-)))

Kommentar von 19ht47 ,

obwohl ich zum Thema nichts sagen kann, auch von mir schnelle Besserung.

Kommentar von 19ht47 ,

da fällt mir im Moment noch ein: Könnte das Loch für den Schlauch der Ölentlüftung sein ?

Kommentar von Nachbrenner ,

Ne, der Schlauch geht zum Luftfilter und dann raus und ist geschlossen. Das Öl konnt vom Ritzelbereich. Den Deckel mache ich am Montag ab und sehe dann hoffentlich klarer.

Danke auch

Kommentar von Nachbrenner ,

Das Loch war so Stecknadel groß und sauber ausgeführt, nix, was da nicht sein sollte.

Antwort
von geoka, 23

Mahlzeit,

eine Bitte: Nimm bitte wieder das alte Übersetzungsprogramm!

Bis dahin wünsche ich DIr nur eine gute Besserung.

Kommentar von Nachbrenner ,

och etz aber ; )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten